Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 82 123451151 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 487

Freimaurer – Kritik und Gegnerschaft

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Freimaurer – Kritik und Gegnerschaft" im "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" des Bereiches "Geheimgesellschaften, Verschwörungen und New World Order (NWO)"

  1. #1
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard Freimaurer – Kritik und Gegnerschaft


    ANZEIGE


    Liebe Forumsmitglieder,

    nachdem ich hier die Diskussion, insbesondere in diesem Teil des Forums, seit über einem Monat verfolge und die teils unfaire und abstruse "Argumentation" der FM-Gegner Leid bin, möchte ich selbst einen Thread zur Freimaurerkritik eröffnen.
    Eines ist mir klar geworden: Die meisten Gegner setzen sich nicht mit den Inhalten der Freimaurerei auseinander und übernehmen eher die Thesen von Leuten wie Veith, in der Regel ungeprüft und unkritisch. Dabei ist auffällig, dass häufig der Begriff Freimaurer synonym verwendet wird. Ohne das den blauen Logen konkrete Vorwürfe gemacht werden (welche sollten das auch sein) und den roten Logen ebenfalls eher vage Dinge unterstellt werden (in Ermanglung tieferer Kenntnis) wird Freimaurerei zu einem Platzhalter für alle möglichen Dinge, die schief laufen und die sich einfache Gemüter nicht erklären können. Ich möchte hier möglichst sachlich diskutieren und auch eine Typologie der Gegner formulieren, als da wären:

    • Die katholische Kirche (ideologische Gegnerschaft)
    • VT'ler wie Veith, Conrad, Griffin, van Helsing et al., die u.a. finanzielle Interessen verfolgen
    • Verfolgungen wie die durch kommunistische und faschistische Regime
    • Volksglaube/Aberglaube

    Vielleicht klappt es ja

  2. #2
    Meister Benutzerbild von Tom Doe
    Registriert seit
    24.03.2008
    Beiträge
    231

    Standard AW: Freimaurer – Kritik und Gegnerschaft

    Ich sehe Freimaurer nicht als Verschwörer. Die Verschwörer sind nicht "Die Freimaurer" oder "Die Jesuiten" oder "Die Regierungen". Wohl aber glaube ich, dass sich konspirative Individuen solcher Organisationen mehr oder weniger bedienen. Hierzu schaffen vielleicht ein paar Fragen Abhilfe:

    Inwiefern ist die Hierarchie bindend? Hat ein Großmeister oder ein Hoher Meister vom Stuhl oder wie auch immer überhaupt irgendeine Weisungsbefugnis gegenüber seinen "niedereren" Brüdern?

    Wenn ja, ist diese rein philosophischer oder auch "weltlicher" Art?

    Sind die Mitglieder einer Loge in bestimmten privaten oder öffentlichen Bereichen an eine Ethik oder Einstellung gebunden? Anders ausgedrückt, gibt es einen Verhaltenskodex?

    Freimaurer verstehen sich ja als Brüder. Gibt es eine Art Kameradschaftspflicht? Was passiert, wenn sich zwei Brüder im Alltag plötzlich als Angeklagter und Staatsanwalt gegenübersitzen? Oder, vielleicht interessanter, als Angeklagter und Richter? Oder als Polizist und Verfolgter? Stellt das nicht ein Problem für die persönliche Moral dar? Würde man seinen Bruder verhaften oder verurteilen?

    Was ist, wenn der Angeklagte/Verfolgte einen höheren Rang in der Loge hat?

    Diese Fragen betreffen die Freimaurerei im Allgemeinen, also bitte nicht nur für deutsche Logen sprechen. Wenn gewisse Aspekte in anderen Ländern oder Logen abweichen, bitte ich, diese auch zu erörtern.
    Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht.

  3. #3
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Freimaurer – Kritik und Gegnerschaft

    Zitat Zitat von Tom Doe Beitrag anzeigen
    Ich sehe Freimaurer nicht als Verschwörer. Die Verschwörer sind nicht "Die Freimaurer" oder "Die Jesuiten" oder "Die Regierungen". Wohl aber glaube ich, dass sich konspirative Individuen solcher Organisationen mehr oder weniger bedienen. Hierzu schaffen vielleicht ein paar Fragen Abhilfe:
    Das musst Du uns beweisen, nicht ich Dir das Gegenteil, was nahezu unmöglich ist. Zu Deinen Fragen:


    Zitat Zitat von Tom Doe Beitrag anzeigen
    Inwiefern ist die Hierarchie bindend? Hat ein Großmeister oder ein Hoher Meister vom Stuhl oder wie auch immer überhaupt irgendeine Weisungsbefugnis gegenüber seinen "niedereren" Brüdern?
    Wir besitzen keine Hierarchie im Sinne von Weisungsbefugnis. Ein Großmeister, ein Distriktsmeister oder ein Meister v. Stuhl benötigen Diplomatie, um ihre Ziele zu verfolgen. Selbst Lehrlingen oder Gesellen kann man nicht einfach befehlen, dass widerspricht unserer Vorstellung vom freien Mann. Und ein Großmeister – das habe ich schon verschiedene Male ausgeführt – bekleidet ein Amt, das wir mit der Anrede ehrwürdigst ehren, nicht die Person.

    Zitat Zitat von Tom Doe Beitrag anzeigen
    Wenn ja, ist diese rein philosophischer oder auch "weltlicher" Art?
    Zitat Zitat von Tom Doe Beitrag anzeigen
    Sind die Mitglieder einer Loge in bestimmten privaten oder öffentlichen Bereichen an eine Ethik oder Einstellung gebunden? Anders ausgedrückt, gibt es einen Verhaltenskodex?
    Den gibt es durchaus. Ich bekomme jetzt Besuch zum Essen und setze meine Antwort später fort.

    Freimaurer verstehen sich ja als Brüder. Gibt es eine Art Kameradschaftspflicht? Was passiert, wenn sich zwei Brüder im Alltag plötzlich als Angeklagter und Staatsanwalt gegenübersitzen? Oder, vielleicht interessanter, als Angeklagter und Richter? Oder als Polizist und Verfolgter? Stellt das nicht ein Problem für die persönliche Moral dar? Würde man seinen Bruder verhaften oder verurteilen?

    Was ist, wenn der Angeklagte/Verfolgte einen höheren Rang in der Loge hat?

    Diese Fragen betreffen die Freimaurerei im Allgemeinen, also bitte nicht nur für deutsche Logen sprechen. Wenn gewisse Aspekte in anderen Ländern oder Logen abweichen, bitte ich, diese auch zu erörtern.[/quote]

  4. #4
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    790

    Standard AW: Freimaurer – Kritik und Gegnerschaft

    Tom, natürlich sind Freimaurer Verschwörer, denn sonst würden sie ja nicht immer so stillschweigen. Was sie tun, das ist okkult und dem Herrn ein Gräuel.

  5. #5
    Geheimer Meister Benutzerbild von jedermann
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    284

    Standard AW: Freimaurer – Kritik und Gegnerschaft

    Die Freimaurerei an sich ist ne super Sache – Die Jünger Jesu waren alle Gesellen oder Meister Ihres Faches – Doch auch Sie missbrauchten Ihre Kenntnisse-

    Das Wort Missbrauch nutzte ich deshalb:
    Nach der Erkenntnis über die persönlichen Charaktere folgt meist der Missbrauch durch das Ego –
    Anerkennung (achte und respektiere) und Respekt können erst danach folgen

    Anerkennung und Respekt sind ja große Worte in der heutigen Freimaurerei:
    Erkennt eine Person seine eigenen Charaktere Eigenschaften z.B. in Ausdruckstärke u. Sensibilität, neigt er automatisch dazu diese Stärken zum persönlichen Erfolg zu nutzen (Was auch so sein sollte) darüber hinaus ACHTET diese Person dann auf nutzbare RESPEKTABLE andere Menschen und beginnt zu sortieren…(DIES sollte nicht sein)
    - Wird heute von Freimaurern gefördert -

    Miss- / sich nach etwas sehnen ( negativ die Gier)/ missen- vermissen(neg. die Sucht)/ - Brauch / Brauchtum/ etwas pflegen (neg. zerstören) / brauchen / bedürfen (neg.Übertreibung, Unmäßig, etwas wollen, nicht bedürfen) ….

    Auf dem Pfad der Weisheit ist noch manche Hürde zu nehmen

    Zitat Tom Doe
    Ich sehe Freimaurer nicht als Verschwörer. Die Verschwörer sind nicht "Die Freimaurer" oder "Die Jesuiten" oder "Die Regierungen". Wohl aber glaube ich, dass sich konspirative Individuen solcher Organisationen mehr oder weniger bedienen.
    Das sehe ich auch so

    Zitat Daniel Israel
    natürlich sind Freimaurer Verschwörer, denn sonst würden sie ja nicht immer so stillschweigen. Was sie tun, das ist okkult und dem Herrn ein Gräuel.
    Das sehe ich auch so
    Der Lehrling lernt - der Geselle schafft - der Meister fügt alles zusammen

  6. #6
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    790

    Standard AW: Freimaurer – Kritik und Gegnerschaft


    ANZEIGE


    Du musst dich schon entscheiden: entweder sind sie es, oder sie sind es nicht. Entweder ist jemand schwanger, oder eben nicht.

Seite 1 von 82 123451151 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

freimaurer kritik

kritik freimaurerfreimaurerei kritikFreimaurer werden vorteilefreimaurer vorteilefreimaurer kritischkritik an freimaurernKritik an den Freimaurernkritik an der freimaurereiKritik Freimaurereifreimaurer kritik gegnerschaftkritik an freimaurer

Werbung

Anzeige

LinkBacks (?)

  1. 08.04.2010, 12:59

Ähnliche Themen

  1. Kritik der Schulpflicht
    Von Ghiron im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 23:15
  2. Kritik üben?
    Von sinus09 im Forum Off-Topic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 15:21
  3. kritik
    Von Angie22222223 im Forum Alles über Weltverschwoerung.de
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 19:03
  4. Kritik an verschwörungstheorien?
    Von alfonso im Forum Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.06.2005, 14:48
  5. Kritik an Freud
    Von Paradewohlstandskind im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.07.2004, 22:51

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •