Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13 bis 18 von 28

Bombardiert Amerika 500.000 Menschen auf Haiti zu Tode?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Bombardiert Amerika 500.000 Menschen auf Haiti zu Tode?" im "Einsteiger Forum" des Bereiches "Informationen"

  1. #13
    Gesperrter Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    28

    Standard AW: Bombardiert Amerika 500.000 Menschen auf Haiti zu Tode?


    ANZEIGE




    Ein Mädchen hat einmal einen Aufsatz geschrieben. Da sagt ihm der Lehrer, es müsse den Aufsatz noch einmal schreiben, und zwar so, dass ihn auch die Dummen verstehen. Sagt die Schülerin: „Gut Herr Lehrer, aber sagen Sie mit doch, was Sie nicht verstanden haben“.

    Also, ich werde den Bericht noch einmal schreiben.
    Ich habe in Natascha Kochs HP wegen dem angeblichem Erbeben in Haiti folgendes gelesen, was dort wirklich passiert.
    Eine Mail aus dem betroffenen Gebiet...

    1.Der Flughafen Port-au-Prince wird als zerstört erklärt, somit können keine Flugzeuge dort landen. Offiziell wird das gesagt. Augenzeugen berichten, dass das nicht wahr ist. Nur die Amerikaner dürfen dort landen. Wird geheim gehalten. Der Airport ist voll funktionsfähig und vom Erdbeben gar nicht betroffen gewesen. Hilfsorganisationen müssen wieder zurück in ihre Länder. Santo Domingo und Puerto Plata - hier in der Dom. Rep. - hat all diese Flugzeuge rumstehen. Eine andere öffentliche Stellungnahme sagt, der Flughafen ist übervoll mit Hilfsflugzeugen, so dass leider ( auch) niemand mehr landen kann und darf. Der Schweizer Chef der Schweizer Hilfsorganisation, der nur bei Erdbeben mit seinen Profileuten anfliegt ist zurück gewiesen worden. Dieser Chef ist ein Onkel unserer Schweizer Familie. Also das sind Infos aus erster Hand.
    2.Um ins Land reinzukommen, muss man trotz gültiger Papiere "Eintritt" bezahlen (die Grenze ist ansonsten geschlossen) an die Amerikaner. Sofort werden einem die Spenden aus den Händen gerissen.

    3.Es gibt keinen Tropfen Wasser in der Stadt, keine helfenden Truppen oder Menschen, die dafür vorgesehen sind.

    4.Die noch Lebenden liegen neben den stinkenden, verwesenden Leichen, aus Angst, es könnte noch einmal beben.

    5.Der viele Regen schwämmt die Verwesungsmasse durch alle Strassen. Es stinkt bis zum Himmel.

    6.Die, die jetzt noch überlebt haben, dürfen das Land nicht verlassen.

    7.Die Familie von meinem Gärtner hat komplett überlebt. Welch ein grosses Wunder. Sie haben nichts zu essen und nichts zu trinken. Bevor unsere Güter an unsere Leute gebracht werden konnten, wurden sie kriminell entwendet.

    8.Die Überlebenden werden wie in einem Ghetto verdursten, verhungern und elendlich umkommen. Schreie und Notrufe war mehrmals unter den Trümmern zu hören. Aber niemand tut etwas. Die Haitianer selbst haben nur ihre Hände zum Graben.

    9.Der dominikanische Präsident hatte anfangs eine grosse Kampagne hier im Land gestartet - mittlerweile hat er sicherlich vom Ami andere Anweisungen bekommen. Alles wurde gestoppt unter dem Titel: Das Land ist voll von Helfern und gar kein Platz für weitere Helfer. Für alle ist gut gesorgt. Was für eine Schweinerei ist da möglich?

    10.Unsere haitianischen Gärtner, die alle ihre Familien dort drüben haben, müssen einmal im Jahr ihre Visa und Passports verlängern lassen. Das ist ja nun nicht mehr möglich, da es keine Ämter dafür gibt. Somit dürfen sie niemals mehr einreisen (Stand heute).

    11.Keiner kann etwas tun - von Augenzeugen wurde berichtet, dass die, die sich aufbäumen einfach erschossen wurden....erzählte unser Chef-Gärtner. Er steht da, erzählt, übergibt sich, heult.

    12.Die USA zeigt, was möglich ist.

    13.Dieses Erdbeben ist kein natürliches - es geht um eine neue Waffe, die vorgeführt wurde.

    14.Dem soll natürlich nicht auf die Spur gekommen werden.

    15.Eines Tages wird auch das heraus kommen. Haiti ist eh elendlich und arm und kann für solche Versuche genutzt werden.
    Welche Idiotie - wenn ich etwas zu sagen hätte, würde ich der Welt sagen, keiner reise in das Land, was sich so herrlich darstellt als Herrscher. Die USA müsste komplett von allen gemieden werden. Aber das glaubt ja auch keiner, dass das stimmt, was wir hier aus erster Hand zu hören bekommen.

    Es passt in die vielen Miss-Situationen der USA.

    Zu wissen, eine Familie ist bei einem (natürlichen) Erdbeben umgekommen, ist traurig und schwer, aber eben die Natur.

    Zu wissen, eine Familie ist bei einem Erdbeben umgekommen, welches nicht natürlich ist - ist
    Völkermord.

    Zu wissen, dass eine Familie auch bei einem inszenierten Erdbeben überlebt hat, ist keine Freude, denn diese Familie wird langsam und elendlich umkommen. Das ist Menschenrechtsverletzung,
    FOLTER UND BLANKER HORROR.

    Was bleibt zu tun?

    Zu beten, dass alle, die sterben müssen, schnell sterben können.

    Liebe liebe Grüsse

    xxx

    Quelle: Das gelbe Forum


    http://natascha-koch.heim.at/haiti.html
    in einem weiteren Forum wird auch über Haiti berichtet

    http://www.bunkahle.com/Neues/cgi-bin/forum/Blah.cgi?m-1264270548/

    nun komme ich zu den Fragen: was ist da wahres dran, an dieser Sache?

    Meine Meinung ist die, es könnte stimmen, denn die Amis gehen immer so vor, wenn sie Öl brauchen oder die Indianer ausrotten wollen, und so weiter. Bush hat damals bei der Irakbombardierung noch gesagt:“ Gott sagte zu mir. Georg gehe und zerstöre den Irak.“
    Wenn man in alten Geschichten herumstöbert, findet man auch ähnliche Geschichten. Aber da lächeln die Leute ein wenig. Was war denn mit der Atombombe von Sodom und Gomorra?
    Ich gehe nun einen Schritt weiter und sage, dass die Regierungen nur die Handlanger von höheren Mächten sind und dass heute die Alien auch ihre Hände im Spiel haben.
    Das ist natürlich eine Spekulation, aberes gibt genug Info, dass sie mit den Regierungen in Kontakt stehen. Die Alien wurden früher für Götter gehalten, das heißt, alle Götter waren Außerirdische. Wenn solche alten Texte und auch die Geschichten in alten Testament der Wahrheit entsprechen sollten, so konnten die Alien schon damals das Wetter manipulieren und die Leute mit Seuchen heimsuchen.

    Das was nun in Haiti passiert, könnte eben eine solche Aktion der Alien sein.

    Hier noch eine von vielen alten Geschichten, wo die Außerirdischen am Werk waren.

    Texte auf mesopotamischen Tontafeln sind jetzt übersetzt worden: *Es waren noch keine zwölfhundert Jahre vergangen, als das Land sich ausdehnte und die Menschen sich vermehrten. Das Land brüllte wie ein Stier, Der Gott fühlte sich durch den Lärm, den sie machten, gestört. Enlil (Halbbruder und Rivale von Ea) hörte ihr Gebrüll und wandte sich an die großen Götter, "Der Lärm der Menschen wird mir zu laut, ich kann bei ihrem Krach nicht schlafen. Stoppt die Versorgung der Menschen, Laßt nicht soviel Pflanzen wachsen, mit denen sie ihren Hunger stillen. Adad (ein anderer Gott) sollte es nicht regnen lassen, Und auf der Erde sollte die Flut (die regelmäßige Überflutung des Landes, die es fruchtbar machte) nicht aus der Tiefe aufsteigen. Lasst die Wolken sich auftürmen, aber keinen Regen spenden. Laßt die Erträge der Felder zurückgehen, ... Es darf keine Freude unter ihnen geben. Befehlt eine Heimsuchung! Laßt Namtar ihren Lärm verringern. Lasst Krankheit, Siechtum, Seuchen und Pestilenz auf sie kommen wie einen Tornado." Namtar verringerte ihren Lärm. Krankheit, Siechtum, Seuchen und Pestilenz kommen auf sie wie ein Tornado.*


    http://www.allenbach-ufo.com

  2. #14
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    12.276

    Standard AW: Bombardiert Amerika 500.000 Menschen auf Haiti zu Tode?

    Sagst Du uns grad noch, um welche Tontafeln es sich handelt? Wann, wo, von wem gefunden? Wo archiviert? Wann, von wem übersetzt? Aus welcher Sprache?
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Nicht alles an der DDR war schlecht. Die Roggenbrötchen waren gut. Aber die gibt es wieder.

  3. #15
    Lehrling
    Registriert seit
    05.12.2007
    Beiträge
    18

    Standard AW: Bombardiert Amerika 500.000 Menschen auf Haiti zu Tode?

    Hmm. Die Sache mit dem Airport ist schon etwas komisch. Da gebe ich dir Recht. In den Medien gibt es keine Bilder oder Filmmaterial darüber.
    Aber Haiti als Übungsplatz für tektonischer Waffen zu missbrauchen. Das ist eine sehr große und gewagte Anschuldigung. Zumal es noch keine bestätigung gibt das solche Waffen exestieren.
    Doch es gibt (leider nur unseriös) Quellen die das bestätigen
    Gibt es die Erdbeben-Waffe? germantrails
    Nach wtc, jetzt Haiti. Dann müsste bald irgendwas großes passieren.

    Ich glaube das nicht. Intersante These ist es trotzdem

    Ps. Der Plan das Wetter zu beeinflussen gab es schon im Zeiten des Herr Teslas
    Künstliche Erdbeben

  4. #16
    Lehrling Benutzerbild von MauvaisOeil
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15

    Standard AW: Bombardiert Amerika 500.000 Menschen auf Haiti zu Tode?

    nicht besonders originell

  5. #17
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Bombardiert Amerika 500.000 Menschen auf Haiti zu Tode?

    Zitat OrgoPlus: Ich glaube das nicht. Intersante These ist es trotzdem
    Ich glaube es auch nicht, vielleicht aber nur, weil ich es nicht kann oder nicht will. Aber es dürfte kein Fehler sein, sich darüber einmal Gedanken zu machen. Ich schreibe auch nicht alles offen was ich denke oder glaube...

  6. #18
    Lehrling
    Registriert seit
    09.02.2010
    Beiträge
    9

    Standard AW: Bombardiert Amerika 500.000 Menschen auf Haiti zu Tode?


    ANZEIGE


    ich dinde die e-mail zwar glaubhaft und die motive sind klar aber leider kann man solche dinge nicht nachweisen da aus haiti wenn die e-mail stimmen sollte nur das kommt was raus soll aber wer weiß ob al das war ist?

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

tektonische waffen

tektonische waffen haiti

sodom und gomorrha atombombesodom und gomorra atomexplosiontktonische atomwaffen500000 menschenmenschen in haitiHAITI STARGATEatombomben auf sodomsodom atomexplosionsodom u. gomorra atombombesodom und gomorra atombombe

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Sind die USA schuld am Erdbeben auf Haiti?
    Von NOTRUSTLEFT im Forum Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 18:39
  2. Haiti kurz vor Umsturz
    Von streicher im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.03.2005, 23:44
  3. Frankreich bricht Völkerrecht auf Haiti...
    Von Winston_Smith im Forum Kriege, Krisen und Terrorakte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.03.2004, 09:10
  4. Bewusstseinserweiterung nach dem TOde?
    Von Sickhead im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.12.2002, 18:32

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •