Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 21

Thema: Das Ende der Demokratie in der Türkei

  1. #1
    Geheimer Sekretär Benutzerbild von Aragon70
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    800

    Standard Das Ende der Demokratie in der Türkei


    ANZEIGE


    Was wird als nächstes passieren?

    Abschaffen der freien Presse, Bau einer Mauer um das Land, Beseitigen aller Regime Kritiker?

  2. #2
    Geselle
    Registriert seit
    06.02.2017
    Beiträge
    132

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei

    Bürgerkrieg ?

    Aussöhnung mit den Kurden?

    Annektion von Teilen Nordsyriens und Nordiraks?

    Dazwischen irgendwann Austritt aus der NATO ?
    "Es war das mit Abstand Schlimmste, was mir im Leben, aber speziell im Fed Cup passiert ist."

  3. #3
    Großmeister-Architekt Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Nachbarschaft
    Beiträge
    2.960

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei

    Ende des Wirtschaftswachstums, Referendum über die Todesstrafe, Abrücken Europas von der Türkei, Werbemaßnahmen der Türkei für Tourismus und Investitionen, Demonstrationen und Polizeigewalt. Zusammengefasst: nichts Besonderes, bloß der übliche Pulsschlag der Geschichte. Schwachköpfe kommen, Schwachköpfe gehen. Währenddessen kaufen sich Leute einen gebrauchten Fiat oder verlieren ihre Brille, so wie immer.
    Trump vs. Truth. John Oliver erklärt auf HBO sehr unterhaltsam die Welt der Trumpschen Wahrheiten. ----> https://www.youtube.com/watch?v=xecEV4dSAXE <----

  4. #4
    Wiedergänger Benutzerbild von dtrainer
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    8.475

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei

    Zitat Zitat von Aragon70 Beitrag anzeigen
    Was wird als nächstes passieren?

    Abschaffen der freien Presse, Bau einer Mauer um das Land, Beseitigen aller Regime Kritiker?
    Ach, gab es da bisher eine freie Presse? Ist mir neu. Regimekritiker werden seit jeher gern exportiert, und eine Mauer an den langen Seegrenzen ist sicher sehr sinnvoll...
    Nur eine Meinung. Kein Grund sich aufzuregen...

  5. #5
    Großer Auserwählter und Vollkommener Maurer Benutzerbild von DaMan
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    3.618

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei

    Frau Roth hat in der Welt ein sehr interessantes/absurdes Interview und Lehrstück in Sachen AlternativeFakten gegeben.
    Schuld am Sieg Erdogan ist Deutschland (versteht sich von selbst) und das wäre alles nicht passiert, wenn türkische Staatsbürger (die ohne Doppelpass) in Deutschland wählen dürfen würden.
    Claudia Roth: „Mussen uns extrem um Erdogan-Anhanger bemuhen“ - WELT

  6. #6
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    1.600

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei

    Türkische Feigen wachsen schneller als mit Ohren

  7. #7
    Lehrling
    Registriert seit
    15.01.2017
    Beiträge
    18

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei

    Zitat Zitat von Aurum Beitrag anzeigen
    Türkische Feigen wachsen schneller als mit Ohren



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  8. #8
    Lehrling
    Registriert seit
    15.01.2017
    Beiträge
    18

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei

    Zitat Zitat von DaMan Beitrag anzeigen
    Frau Roth hat in der Welt ein sehr interessantes/absurdes Interview und Lehrstück in Sachen AlternativeFakten gegeben.
    Schuld am Sieg Erdogan ist Deutschland (versteht sich von selbst) und das wäre alles nicht passiert, wenn türkische Staatsbürger (die ohne Doppelpass) in Deutschland wählen dürfen würden.
    Claudia Roth: „Mussen uns extrem um Erdogan-Anhanger bemuhen“ - WELT
    Die , die ihm gewählt haben , gehen jetzt zurück nach Türkei?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  9. #9
    Vollkommener Meister Benutzerbild von 0lUCiFeRiSdEaTh1
    Registriert seit
    03.03.2016
    Beiträge
    511

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei

    Diktatur und Demokratie schließen nicht einander aus. Echt verdreht was die FN da bezüglich der Türkei für eine Propaganda vom Stapel läßt um irgend einen Unsinn dem Kollektiv zu suggerieren. Es kann sogar jetzt zu einer effektiveren Demokratie kommen, davon berichten die Monkeys aber nicht, passt einfach nicht in deren Bild, weil die Türkei sich nicht der EU unterwerfen will. Je selbstbewusster und unabhängiger eine Nation sich in diesen Zeiten verhält, desto mehr wird sie von den wahren Aggressoren nieder gemacht, beobachtet das mal. Hat System. Eben weil es einen kleinen Kreis gibt der ganz andere Ziele verfolgt, nicht das die Menschen es gut haben, sondern das man die Kontrolle über einfach alles bekommt.
    Informiere dich unzensiert!
    http://www.net-news-global.net/

    <<<>>>http://pizzagate.wiki/Main_Page<<<>>>

    "If you thought 2016 was a big WikiLeaks year 2017 will blow you away."
    https://twitter.com/wikileaks

    Berühmt zu werden, ist nicht schwer, / man darf nur viel für kleine Geister schreiben. / Doch bei der Nachwelt groß zu bleiben, / dazu gehört schon etwas mehr. Christian Fürchtegott Gellert

  10. #10
    Großer Auserwählter und Vollkommener Maurer Benutzerbild von DaMan
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    3.618

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei

    Zitat Zitat von 0lUCiFeRiSdEaTh1 Beitrag anzeigen
    Diktatur und Demokratie schließen nicht einander aus.
    Aeh, doch?

  11. #11
    Großmeister-Architekt Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Nachbarschaft
    Beiträge
    2.960

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei

    Zitat Zitat von DaMan Beitrag anzeigen
    Schuld am Sieg Erdogan ist Deutschland (versteht sich von selbst) und das wäre alles nicht passiert, wenn türkische Staatsbürger (die ohne Doppelpass) in Deutschland wählen dürfen würden.
    Das ist eine verzerrte Zusammenfassung des Interviews, die Claudia Roth nicht gerecht wird und wohl auch nicht gerecht werden sollte.
    Man kann ihr eine idealistische Weltsicht vorwerfen. Sie ist offenbar der Ansicht, jeder Mensch würde sich zu Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Umweltschutz bekennen, wenn man ihn nur von seinen Blockaden befreit. Und im Grunde genommen stimmt das ja auch, denn alles Genannte liegt im ureigensten Interesse eines jeden Menschen. Eine Diktatur gut zu finden ist ebenso eine Fehlfunktion, wie einen alten Kühlschrank in einem Graben zu entsorgen. Jemand mit einem tatsächlich gesundem Verstand würde bemerken, daß er dabei gegen seine eigenen Interessen handelt.
    Eine idealistische Weltsicht wie die von Claudia Roth kann aber in der konkreten Politik nicht genügen, weil das Ideal einige Male zu oft den Blick auf die triste Realität überdeckt. Gleichzeitig würde dem politischen Spektrum dieses Landes etwas fehlen, wenn wir nicht auch die - gelegentlich weltfremden - Idealisten hätten. Sie als Feinde zu behandeln ist nicht nur grob daneben, sondern auch kein brauchbarer Beitrag zu einer lebenswerten Gesellschaft.


    Das Problem mit den hiesigen Türken ist im Kern sehr simpel: wir wollen sie hier eigentlich lieber nicht haben. Das hat Gründe:
    Ihre Kultur ist uns schlicht eine Stufe zu fremd. Es sind keine Europäer, wir verstehen sie nicht. Wir kapieren ihre Werte, ihre Religion, ihre Gepflogenheiten nicht. Kaum ein Germane kann mit ihrer merkwürdigen Musik etwas anfangen. Es kann auch kaum anders als deprimierend empfunden werden, daß nahezu 100% aller Jungtürken uniform gekleidet sind und ihnen ohne Ausnahme kein anderes Mittel zur Selbstdarstellung einfällt, als ein Auto mit vielen PS und großen Boxen. Das ist äusserst trist und zeugt von mangelndem Individualismus und Kreativität. Gleichzeitig versteht es der allergrößte Teil der Jungtürkinnen mit einer beeindruckend beiläufigen Selbstverständlichkeit, dem Ausdruck "komplett verblödete Tussi" eine greifbare Gestalt zu geben.
    Genau genommen haben wir nicht viel von ihnen, ausser Döner und Arbeitskraft. Ansonsten nerven sie hauptsächlich. Ihr dümmliches Macho-Gehabe stört im öffentlichen Raum und in Schulen, ihre unternehmerischen Aktivitäten richten sich zumeist an Landsleute, ihr Hang zur Ghettobildung führt zu Parallelgesellschaften und zu teils beinahe rechtsfreien Räumen und ihr Auftreten in der Öffentlichkeit wirkt oft skeptisch bis ablehnend. Selten leistet ein Türke einen allgemein als bereichernd empfundenen kulturellen Beitrag. Insgesamt wäre es kein dramatischer Verlust für unser Land, wenn alle Türken einfach weg wären.

    Das ist die Sachlage, so kommen die Türken hier an, und so betrachten und behandeln wir sie eben auch. Das ergibt sich fast zwangsläufig. Umgekehrt stellt sich das natürlich auch aus deren Sicht so dar. Viele werden begriffen haben, daß sie so wie sie nunmal sind, hier niemals wirklich akzeptiert werden. Sie haben ihren Platz im Souterrain der Gesellschaft und laufen irgendwie mit. Das wird sich in etwa so anfühlen wie es klingt und es ist aus deren Perspektive durchaus verständlich, daß sie einem Nationalprediger wie Erdogan ihre Stimme geben. Einfach weil er ihnen etwas gibt wonach sie sich sehnen: Stolz.

    Die Situation ist verfahren, weil viele Hunderttausend Türken nicht gehen werden, denn sie leben hier recht gut. Die Situation ist ausserdem verfahren, weil viele Hunderttausend Türken fleissige und rechtschaffene Bürger sind, denen man ihre kulturelle Prägung schliesslich nicht vorwerfen kann.
    Einen Ausweg aus der verfahrenen Situation finden wir nur gemeinsam, wenn alle Stimmen gehört werden und man darüber nachdenkt. Auch die Stimmen der Türken und auch die von Claudia Roth.
    Trump vs. Truth. John Oliver erklärt auf HBO sehr unterhaltsam die Welt der Trumpschen Wahrheiten. ----> https://www.youtube.com/watch?v=xecEV4dSAXE <----

  12. #12
    Großer Auserwählter und Vollkommener Maurer Benutzerbild von DaMan
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    3.618

    Standard AW: Das Ende der Demokratie in der Türkei


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von Nachbar Beitrag anzeigen
    Das ist eine verzerrte Zusammenfassung des Interviews, die Claudia Roth nicht gerecht wird und wohl auch nicht gerecht werden sollte.
    Die Zusammenfassung wird ihr (und ihrer Partei und dem herrschenden Zeitgeist) voll und ganz gerecht.
    Eine idealistische Weltsicht wie die von Claudia Roth kann aber in der konkreten Politik nicht genügen, weil das Ideal einige Male zu oft den Blick auf die triste Realität überdeckt. Gleichzeitig würde dem politischen Spektrum dieses Landes etwas fehlen, wenn wir nicht auch die - gelegentlich weltfremden - Idealisten hätten. Sie als Feinde zu behandeln ist nicht nur grob daneben, sondern auch kein brauchbarer Beitrag zu einer lebenswerten Gesellschaft.
    Das wäre zutreffend, wenn diese Idealisten nicht seit Jahrzehnten die Politik in Westeuropa und Brüssel bestimmen würden. Leider tun sie das und dass ihr Idealismus der tristen Realität nicht genügt hält sie leider keineswegs davon ab, ihre Tagtraeeumereien allen anderen aufzudrücken oder ihre Positionen zu reflektieren, egal bei welchem Thema und auf welchem Gebiet. Der Schaden, den diese bodenlose Naivität und Realitätsverweigerung dabei verursacht ist unüberschaubar. Aber das wurde ja alles schon mehrfach erklärt.

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Der Weg der Türkei in die EU!
    Von Bona-Dea im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 16:07
  2. Das Ende der Demokratie
    Von Reader im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 11:58
  3. Der EU-Beitritt der Türkei
    Von Moderator im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 15:15
  4. Türkei im Nordirak
    Von Gorgona im Forum Kriege, Krisen und Terrorakte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.2003, 23:44
  5. Boykottiert die Türkei!!!
    Von Arkan im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 212
    Letzter Beitrag: 23.09.2002, 16:32

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •