Seite 9 von 66 ErsteErste ... 56789101112131959 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 97 bis 108 von 792

Thema: Trump als Präsident

  1. #97
    Geheimer Sekretär Benutzerbild von Aragon70
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    800

    Standard AW: Trump als Präsident


    ANZEIGE


    Es gibt Gerüchte das diese Trump/Putin Connection ein Fake von einem 4Chan Troll ist.

    Epic Troll -- 4Chan Users Claim CIA & Media Fell For Trump "Golden Shower" Fake News
    Did 4Chan Just Pull Off the Biggest Trolling Job in History? | Daily Wire

    Kurz und gut, irgendein Typ bei 4Chan hat sich eine Geschichte von Trump mit russischen Prostituierten überlegt und diese an Rick Wilson, ein Republikaner der Trump hasst geschickt. Wilson hat sie dann an den CIA weitergeleitet und die haben das scheinbar einfach übernommen.

    Rick Wilson selbst behauptet aber das wäre Blödsinn.

    Twitter

    Man muß sagen, kaum jemand der halbwegs bei Verstand ist kann etwas das von 4CHan kommt für ernst nehmen, das ist als das Trollforum des Internets bekannt. So dumm kann Wilson eigentlich fast nicht sein, aber ich kenne ihn auch nicht persönlich.

    Gibt auch einige die behaupten das es kein Fake ist oder es zumindest nicht von diesem 4Chan User kommt.

    No, That Trump/Russia Dossier Isn’t an Elaborate 4chan Hoax | Mediaite

    Wäre jedenfalls eine sehr geschickte Art das Trump/Putin Gerücht als Blödsinn hinzustellen indem man einen Reddit Troll erschafft der sich das angeblich ausgedacht hat. Trump kann ab sofort alle "Anti Trump" Geschichten, auch wenn sie stimmen, mit dem Hinweis auf diese lächerliche 4Chan Prostituierten Geschichte widerlegen.

    Gleichzeitig hat man den größten Trump Gegner Rick Wilson auch noch als Idiot hingestellt weil er diesen Fake weiter verbreitet hat.

    Das wäre dann sozusagen die Meisterklasse der Internet Medien Manipulation.

  2. #98
    Vollkommener Meister Benutzerbild von 0lUCiFeRiSdEaTh1
    Registriert seit
    03.03.2016
    Beiträge
    510

    Standard AW: Trump als Präsident

    Zitat Zitat von Aragon70 Beitrag anzeigen
    Es gibt Gerüchte das diese Trump/Putin Connection ein Fake von einem 4Chan Troll ist.

    Epic Troll -- 4Chan Users Claim CIA & Media Fell For Trump "Golden Shower" Fake News
    Did 4Chan Just Pull Off the Biggest Trolling Job in History? | Daily Wire

    Kurz und gut, irgendein Typ bei 4Chan hat sich eine Geschichte von Trump mit russischen Prostituierten überlegt und diese an Rick Wilson, ein Republikaner der Trump hasst geschickt. Wilson hat sie dann an den CIA weitergeleitet und die haben das scheinbar einfach übernommen.

    Rick Wilson selbst behauptet aber das wäre Blödsinn.

    Twitter

    Man muß sagen, kaum jemand der halbwegs bei Verstand ist kann etwas das von 4CHan kommt für ernst nehmen, das ist als das Trollforum des Internets bekannt. So dumm kann Wilson eigentlich fast nicht sein, aber ich kenne ihn auch nicht persönlich.

    Gibt auch einige die behaupten das es kein Fake ist oder es zumindest nicht von diesem 4Chan User kommt.

    No, That Trump/Russia Dossier Isn’t an Elaborate 4chan Hoax | Mediaite

    Wäre jedenfalls eine sehr geschickte Art das Trump/Putin Gerücht als Blödsinn hinzustellen indem man einen Reddit Troll erschafft der sich das angeblich ausgedacht hat. Trump kann ab sofort alle "Anti Trump" Geschichten, auch wenn sie stimmen, mit dem Hinweis auf diese lächerliche 4Chan Prostituierten Geschichte widerlegen.

    Gleichzeitig hat man den größten Trump Gegner Rick Wilson auch noch als Idiot hingestellt weil er diesen Fake weiter verbreitet hat.

    Das wäre dann sozusagen die Meisterklasse der Internet Medien Manipulation.
    Die Sache ist ganz einfach. Trump will gut mit Putin und die Pädos die verloren haben, wollen schlecht mit ihm. Wenn man ins Detail geht wird es etwas kom´plexer, aber im Grunde geht es darum. Alles andere sind Nebelkerzen etc.

    Von ihnen kommt also der ganze Pressemüll. Da sind natürlich auch Leute bei den Geheimdiensten involviert. Deswegen ist was Trump sehr wahrscheinlich tun wird u.a, diese perversen und schädlichen Strukturen schnellst möglich zu säubern. Nicht wie bei der idiotischen Obamacare, wo es sukzessive, aber auch schnell zurück gedreht wird und durch was effektiveres ersetzt. Und dann natürlich auch die Fake News ein für alle Mal ausschalten, wenn diese in terroristischer und debiler Manier, unverifizierte Daten veröffentlichen, welche sogar die Staatssicherheit gefährden können. Hier ist offenkundig CNN an der Spitze.

    Er will die Geheimdienste ja auch umstruktuieren und verkleinern, gut! Die haben ohnehin zuviel Macht und bestimmte Gruppen missbrauchen sie auch noch, also Kriminelle in den Geheimdiensten. Man siehts ja. Es wird versucht hier ein Keil zwischen Russland und den USA zu treiben, noch bevor Trump vereidigt worden ist. Das ist der "Krieg" der da eigentlich im Hintergrund gerade stattfindet. Eigentlich fiktionaler als jeder mögliche Agententhriller. Die Realität kann manchmal jede Science-Fiction überragen.

    Bin mir bei der PK vorgekommen wie in einem Film. Unfassbar was da gerade alles abgeht. Ist aber erst der Beginn.

    More to come...

    - - - Aktualisiert - - -

    Hier nochmal das Transscript der PK zum lesen.

    Auszug daraus:

    TRUMP: I think it was disgraceful -- disgraceful that the intelligence agencies allowed any information that turned out to be so false and fake out. I think it's a disgrace, and I say that -- and I say that, and that's something that Nazi Germany would have done and did do. I think it's a disgrace that information that was false and fake and never happened got released to the public.
    As far as Buzzfeed, which is a failing pile of garbage, writing it, I think they're going to suffer the consequences. They already are. And as far as CNN going out of their way to build it up -- and by the way, we just found out I was coming down. Michael Cohen -- I was being -- Michael Cohen is a very talented lawyer. He's a good lawyer in my firm. It was just reported that it wasn't this Michael Cohen they we're talking about. So all night long it's Michael Cohen.
    I said, "I want to see your passport." He brings his passport to my office. I say, hey, wait a minute. He didn't leave the country. He wasn't out of the country. They had Michael Cohen of the Trump Organization was in Prague. It turned out to be a different Michael Cohen. It's a disgrace what took place. It's a disgrace and I think they ought to apologize to start with Michael Cohen.
    QUESTION: Since you're attacking us, can you give us a question? Mr. President-elect --

    TRUMP: Go ahead.
    QUESTION: Mr. President-elect, since you are attacking our news organization...
    TRUMP: Not you.
    QUESTION: Can you give us a chance?
    TRUMP: Your organization is terrible.
    QUESTION: You are attacking our news organization, can you give us a chance to ask a question, sir? Sir, can you...
    TRUMP: Quiet.
    QUESTION: Mr. President-elect, can you say...
    TRUMP: He's asking a question, don't be rude. Don't be rude.
    QUESTION: Can you give us a question since you're attacking us? Can you give us a question?
    TRUMP: Don't be rude. No, I'm not going to give you a question. I'm not going to give you a question.
    QUESTION: Can you state...
    TRUMP: You are fake news. Go ahead.
    QUESTION: Sir, can you state categorically that nobody -- no, Mr. President-elect, that's not appropriate.
    TRUMP: Go ahead.

    (APPLAUSE)
    LOL
    Informiere dich unzensiert!
    http://www.net-news-global.net/

    <<<>>>http://pizzagate.wiki/Main_Page<<<>>>

    "If you thought 2016 was a big WikiLeaks year 2017 will blow you away."
    https://twitter.com/wikileaks

    Berühmt zu werden, ist nicht schwer, / man darf nur viel für kleine Geister schreiben. / Doch bei der Nachwelt groß zu bleiben, / dazu gehört schon etwas mehr. Christian Fürchtegott Gellert

  3. #99
    Auserwählter Meister der Neun
    Themenstarter
    Benutzerbild von Manesse
    Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    1.517

    Standard AW: Trump als Präsident

    Welche Stars kommen zur Amtseinführung?

    Am 20. Januar ist es soweit: Donald Trump, 70, wird als neuer US-Präsident vereidigt.

    Seiner Amtseinführung sollen "unzählige Stars" beiwohnen. Im Interview mit der "New York Times" sprach er geradezu von einer rekordverdächtigen Beteiligung - auch Promis aus der Film- und Unterhaltungsbranche sollen demnach dabei sein. Sogar Kleidergeschäfte in Washington seien bereits ausverkauft, führt Trump weiter aus. Es sei schwer, noch ein großartiges Kleid für die Amtseinführung zu finden.

    Während Klamottenläden vor Ort dieser Aussage bereits widersprechen, hier eine Spurensuche nach den Promis, die ihr Kommen zugesagt haben sollen...
    Wer nicht kommt:

    "X-Factor"-Teilnehmerin Rebecca Ferguson wiederum verkündete via Twitter, dass sie unter einer Bedingung auftreten würde: Wenn sie den Song "Strange Fruit" singen dürfe, der für alle unberücksichtigten und unterdrückten Menschen in den Vereinigten Staaten sei.

    Die Liste der Absagen ist um einiges länger: Jüngst zog Andrea Bocelli seine Zusage zurück. Auch Céline Dion, Elton John, Kiss, Chainsmokers, David Foster, Country-Sänger Garth Brooks und Mötley-Crüe-Frontmann Vince Neil lehnten ab. Sogar Rapper Kanye West soll das Angebot ausgeschlagen haben. Weitere große Namen wie Justin Timberlake, Katy Perry, Beyoncé oder Jay Z fallen ebenfalls weg, da sie offen hinter Hillary Cliton standen.
    Mehr dazu: Donald Trump: Welche Stars kommen zur Amtseinfuhrung? | GALA.de

  4. #100
    Großer Auserwählter und Vollkommener Maurer Benutzerbild von DaMan
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    3.616

    Standard AW: Trump als Präsident

    Was für ein Kindergarten.

  5. #101
    Großer Auserwählter und Vollkommener Maurer Benutzerbild von DaMan
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    3.616

    Standard AW: Trump als Präsident

    Kapieren die nicht, dass sie Trump damit voll und ganz legitimieren? Trump ist der arme verfolgte Underdog der von Medien und Politik gemobt wird, ihn weiter zu mobben wird ihn und seine Anhänger in ihren verqueren Ansichten nur bestätigen.

  6. #102
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.766

    Standard AW: Trump als Präsident

    Zitat Zitat von Nachbar Beitrag anzeigen
    Du diskreditierst dich, weil diese Handlungen richtig waren, und zwar unabhängig vom Zeitpunkt, Du sie aber dazu mißbrauchst, um Obama noch ein bisschen was mitzugeben. Stichwort "Nachtreten". Was umso unfairer ist, da er sich nicht als schlechter Verlierer gezeigt hat. Und natürlich diskreditierst Du dich, indem Du rund 50 Millionen Hektar als ein "paar Hektar" abtust. Bei jemandem wie Dir, der das garantiert besser weiß, ist das dann nämlich einfach ein schlechter Stil.
    Obamas Amtszeit bietet doch genügend Ansatzpunkte für Kritik. Wenn Du dir davon einen aussuchst, könntest Du ohne Polemik auskommen.

    P.S.
    Mich stört es nicht, wenn irgendwelche Deppen unfair sind, mich stört es, wenn es ein intelligenter Mensch ist. Von wegen Hoffnung und so...
    Okay. Laß es mich anders formulieren: Ich halte es für schlechten Stil, noch nach der Wahl, in den letzten Wochen der eigenen Amtszeit, eine Politik zu forcieren, die der des designierten Nachfolgers eklatant widerspricht. Am deutlichsten zeigt sich das im Falle der gg. Israel gerichteten Resolution, die die gesamte bisherige US-Nahostpolitik in ihr Ggteil verkehrt. Gleichzeitig ist für jeden absehbar, daß Trump diesen Weg nicht weiter beschreiten wird. Dieser Akt war also weitgehend wirkungslos und nur geeignet, Porzellan zu zerschlagen. Positiv ausgedrückt natürlich: ein Zeichen zu setzen.

    Die US-Demokratie hebt sehr, weit mehr als die deutsche, darauf ab, Amtszeiten zu begrenzen und nach einer bestimmten Zeit einen klaren Schnitt zu machen. Der Versuch, bis weit in die Amtszeit des Nachfolgers hinein Fakten zu schaffen, ist umso schlechterer Stil. Dazu gehört auch der Versuch, mit der Ernennung von Verfassungsrichtern (mit lebenslanger Amtszeit) die eigenen grundlegenden Vorstellungen auf Dauer zu verankern, aber diesen Vorwurf müssen sich beide Seiten gefallen lassen, und immerhin ist es von der Verfassung so vorgesehen.

    Wieso Du Dich so sehr daran aufhängst, daß ich mich über das Naturschutzgebiet lustig mache, weiß ich nicht. Präsident Obama hat hier eine obskure Regelung genutzt, die ihm eine fast unumkehrbare Entscheidung ermöglicht. Ich finde diese Regelung gleichermaßen überraschend wie undemokratisch, ich hatte noch nie davon gehört. Mit einem Federstrich, ohne das Parlament zu bemühen, kann der Präsident unumkehrbare Gesetze schaffen? Ich fände das, wenn ich davon betroffen wäre, schlicht empörend. Trotzdem ist es nur ein Nadelstich, den er Trump versetzt. Das ganze Land ist seine Beute, ich glaube nicht, daß es ihm auf die paar Hektar Ölfelder ankommt. (Das nennt man Hyperbel. Ich mache das öfter.)

    - - - Aktualisiert - - -

    Trump könnte alle überraschen, indem er einfach im Parlament den Eid ablegt und mit der Arbeit anfängt, aber das ist wahrscheinlich nicht proletarisch genug und wird vom Volk nicht verstanden.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    You don't know who's naked until the tide goes out. W. Buffett

  7. #103
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    21.06.2016
    Beiträge
    709

    Standard AW: Trump als Präsident

    Es gab soweit ich weiß nicht einen Skandal um Obama, und er ist meines wissens nach auch in kein land einmarschiert bzw. hat einen Krieg irgendwo angefangen wie seine Vorgänger. Für einen Präsidenten der USA empfinde ich das als einen überaus guten und verträglichen Stil. Ich für meinen Teil denke da kann man ihm die paar seitenhiebe welche er Trump gibt durchaus nachsehen.

  8. #104
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.766

    Standard AW: Trump als Präsident

    Er hat die Franzosen dabei unterstützt, das Chaos in Libyen anzurichten, er hat die Dschihadisten in Syrien unterstützt, er hat einen alten Mann in seinem Bett ermorden lassen und dabei zugesehen, er hat die Drohnenmorde in einem ungekannten Ausmaß intensiviert - aber hey, stimmt, er hat keinen Krieg vom Zaun gebrochen. Er hat nicht das absolute Desaster im Irak angerichtet, das war sein Vorgänger. Ich halte das aber für keine Stilfrage, und ausschließlich zu einer Stilfrage hatte ich mich geäußert. Sie ist als solche relativ unbedeutend.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    You don't know who's naked until the tide goes out. W. Buffett

  9. #105
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    21.06.2016
    Beiträge
    709

    Standard AW: Trump als Präsident

    In Lybien und Syrien herrschte aber schon weit vor Obama das Chaos. Inwieweit er das jetzt bekräftigt oder unterstützt haben soll erschließt sich mir nicht, dazu verstehe ich zu wenig von Politik bzw hab zu wenig einblick in die Materie. Ich zweifel nicht an was du schreibst ich habe es eben nur anderst erlebt bzw wahrgenommen was vorging wo er an der Macht war, und darauf hab ich meine Zeilen gestützt unter Bush war Amerika dauernd in den nachrichten. Luftangriff hier vergeltungsschlag da Bodentruppen dort einmarschiert usw usf. bei Obama hingegen war das land nicht halb so oft in den News vertreten. Für mich persönlich ein durchaus positives zeichen. Aber wie gesagt ich habe da zu wenig Ahnung von.

    Warum wurde Trump gewählt

    Dazu habe ich eine eigene Theorie: Trump vertrat im Wahlkampf eben dieses typische politische gehabe nicht was clinton und co an den tag legen (der punkt nervt mich persönlich auch hier in deutschland an den ganzen politikern) diese „political correctness“ wie man so schön sagt.

    Das gepaart mit den Skandalen und Fake news über Clinton etc (und natürlich der Wahlmanipulation sollte diese sich als Wahr herausstellen) hat ihm die Mehrheit der Stimmen eingebracht da das amerikanische Volk, so glaube ich zumindest die Schnauze voll hatte von diesem ganzen politischen einheitsbrei.

    Was daran jetzt wahr ist oder zutreffend kann ich nicht sagen es ist nur eine theorie aber anderst kann ich mir das nicht erklären dass so einer jetzt an der Macht ist.
    Geändert von CHR1S (12.01.2017 um 08:15 Uhr)

  10. #106
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.766

    Standard AW: Trump als Präsident

    Bush hat eben zwo Kriege angefangen und sich dabei total übernommen, das hat Obama gelassen. Es war aber auch für jeden, die hirnverbranntesten Evangelikalen und Neocons ausgenommen, klar erkennbar, in was für eine Pleite die Invasion im Irak geführt hatte und daß der Iran möglicherweise noch schlimmer geworden wäre. Medien? Wenn ein amerikanischer Soldat im Irak von einer Bombe zerrissen wird, ist das sofort in den Medien, wenn eine Drohne einen echten oder vermeintlichen Terroristen zerreißt, eben nicht.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    You don't know who's naked until the tide goes out. W. Buffett

  11. #107
    Großmeister-Architekt Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Nachbarschaft
    Beiträge
    2.958

    Standard AW: Trump als Präsident

    Zitat Zitat von Ein wilder Jäger Beitrag anzeigen
    Trump könnte alle überraschen, indem er einfach im Parlament den Eid ablegt und mit der Arbeit anfängt, aber das ist wahrscheinlich nicht proletarisch genug und wird vom Volk nicht verstanden.
    Trump könnte auch alle überraschen, indem er sich wie ein Erwachsener benimmt oder indem er eingesteht, Barbie-Puppen zu sammeln oder indem er ankündigt, bis Ende März Urlaub in Namibia zu machen. Damit, daß er mit der Arbeit anfängt, wird er eher wenige überraschen. Leider. Es ist geradezu grotesk, einen künftigen US-Präsidenten weiterhin davon faseln zu hören, ein gigantisches Bauvorhaben im eigenen Land vom Nachbarn bezahlen lassen zu wollen. Was für ein Klamauk. Die gestrige Pressekonferenz, insbesondere der unwürdige Umgang mit dem Reporter von CNN, gibt aber weit mehr Anlass zur Sorge. So geht er also mit jemandem um, über den er sich geärgert hat. In diesem Fall war es "nur" ein Reporter...

    Auf Obama müsste ich gründlicher eingehen. Vielleicht komme ich noch dazu.

  12. #108
    Vollkommener Meister Benutzerbild von 0lUCiFeRiSdEaTh1
    Registriert seit
    03.03.2016
    Beiträge
    510

    Standard AW: Trump als Präsident


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von DaMan Beitrag anzeigen
    Kapieren die nicht, dass sie Trump damit voll und ganz legitimieren? Trump ist der arme verfolgte Underdog der von Medien und Politik gemobt wird, ihn weiter zu mobben wird ihn und seine Anhänger in ihren verqueren Ansichten nur bestätigen.
    Guter Punkt!

    Es gibt Stimmen die behaupten das Trump in Wahrheit zum Establishment gehört und das man dieses Theater aufführt, um dem Volk glauben zu machen das es sich bei Trump um einen wirklichen Kämpfer gegen das Establishment handeln würde.

    Also, dieser Gedanke sollte selbst den größten Verschwörungtheoretiker als völlig absurd und durch keine vernünftigen Gründe belegt vorkommen. Oder doch nicht?

    Nein. Genau das ist wieder Desinformation derer die Trump wirklich hassen weil er unkontrollierbar ist.

    Ich beschäftige mich schon sehr lange mit verschwörungstheoretischen Narrativen und bin mir darüber bewusst welche Macht diese Leute haben, wir sehen es ja jetzt gerade, wie auf Trump mit Lügen eingehauen wird. Sie haben nicht damit gerechnet, das er Präsident wird, denn das entscheidet am Ende immer noch das Volk.

    Und ich weiss nicht ob doch Clinton gewählt worden wäre, wenn diese E-Mails und skandalösen Daten nicht geleakt worden wären, aber sie haben Trump bei der Wahl ganz sicher nicht geschadet und damit konnten die Gegner nicht rechnen. Ihre Interessen im Nahen Osten sind auch geplatzt. Trump will ja was ganz anderes als das Establishment. Schon deswegen, kann er keine Marionette sein.

    Aber zu deinem Punkt. Die Leute die so verärgert sind, können jetzt nicht einfach still bleiben, denn sie wissen das sie verloren haben und haben nur noch eine Möglichkeit Trumps Erfolg, irgendwie zu torpedieren und das ist der Angriffsmodus mit allen Mitteln die sie haben. Und die haben sie. Sie haben Leute beim Geheimdienst, bei so großen Anstalten wie CNN etc., deswegen sehen wir diesen politischen "Streit" und die Angriffe, obwohl Trump gewählt wurde.

    Sie kommen nicht damit klar. Natürlich zementieren sie ihn damit noch mehr, daran denken sie aber nicht. Es sind auch kranke Gehirne, sehen wir ja an dem gefakten Trump Dossier. Ein Witz das! Und die Schurken von CNN veröffentlichen es. Unverifizierte und hochsensible Daten, in Wahrheit nur Müll und weniger Wert als Toilettenpapier.

    Wir haben immer wieder solche Präsidenten gesehen. A. Lincoln, J.F.K, die sich nicht kontrollieren lassen wollten und frei das Land regieren, wie sie es für richtig hielten. Jeder weiss was mit ihnen geschah. Trump wird sich da auch einreihen, wenn es so weiter geht. Hoffen wir aber das es gut geht...es ist nicht zu Ende.
    Informiere dich unzensiert!
    http://www.net-news-global.net/

    <<<>>>http://pizzagate.wiki/Main_Page<<<>>>

    "If you thought 2016 was a big WikiLeaks year 2017 will blow you away."
    https://twitter.com/wikileaks

    Berühmt zu werden, ist nicht schwer, / man darf nur viel für kleine Geister schreiben. / Doch bei der Nachwelt groß zu bleiben, / dazu gehört schon etwas mehr. Christian Fürchtegott Gellert

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Clinton vs Trump - Wer ist euer Favorit?
    Von ElfterSeptember im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 253
    Letzter Beitrag: 25.11.2016, 12:52
  2. Der US-Präsident, ein Kriegstreiber?
    Von Kalimera im Forum Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 06:15
  3. Präsident Bush und die Terror-Matrix
    Von samhain im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2003, 14:48
  4. Bush länger Präsident?
    Von JFD im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.2003, 13:29
  5. Der mysteriöse Tod von Ex-Cia Präsident Colbey
    Von Nabelschnur im Forum Geheimdienste und Überwachungsstaat
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2003, 13:53

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •