Seite 41 von 71 ErsteErste ... 3137383940414243444551 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 481 bis 492 von 851

Thema: Trump als Präsident

  1. #481
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    21.06.2016
    Beiträge
    709

    Standard AW: Trump als Präsident


    ANZEIGE


    Alexander Acosta wird wohl Arbeitsminister werden. Trump wird immer mehr "Mainstream"

    Regierung Trump: Acosta soll neuer Arbeitsminister werden | tagesschau.de

    Aber auch da durfte eine attacke auf die Medien nicht fehlen.. kennt man ja inzwischen zur genüge.

    Trump stellt sich Medien: "Ich habe ein Chaos geerbt" | tagesschau.de

    Melania Trump caught on camera scowling during inauguration - YouTube

    Bei dem Gesichtsausdruck seiner Frau kann man sich vorstellen was Sie gerade macht oder besser gesagt nicht macht: In Washington wohnen

    Edit: Damit das nicht gänzlich wie ein Manesse Posting aussieht noch ergänzend: Mit den Trump verlinkungen meine ich, dass ich den Eindruck habe dass Trump vielleicht doch langsam zu kippen anfängt. Auch der Angriff auf die Medien liest sich für mich jetzt nicht so typisch drastisch wie die sonstigen. Könnte natürlich auch sein dass der Artikel nur "Enttrumpisiert" wurde.

    Zu dem Melania Video: Ich glaube irgendwo hier mal die Frage gelesen zu haben "Was macht denn eigentlich Frau Trump ?" Ihr Gesicht spricht zumindest auf dem kurzen Video Bände.
    Geändert von CHR1S (16.02.2017 um 19:39 Uhr) Grund: Ergänzung

  2. #482
    Auserwählter Meister der Neun
    Themenstarter
    Benutzerbild von Manesse
    Registriert seit
    03.10.2010
    Beiträge
    1.517

    Standard AW: Trump als Präsident

    Neues von Trump, dem Trampeltier:

    Trump teilt aus - und lobt sich selbst

    Obama hat ihm Chaos hinterlassen, die Medien berichten falsch - aber seine Regierung läuft "wie eine gut eingestellte Maschine": Donald Trump nutzt eine Pressekonferenz für einen Rundumschlag.
    Donald Trump teilt bei Pressekonferenz im Weissen Haus aus - und lobt sich selbst - SPIEGEL ONLINE

  3. #483
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.850

    Standard AW: Trump als Präsident

    Und ich glaube mal gelesen zu haben, daß es irgendeinen Anlaß zu einer dem Anlaß nicht entsprechenden Heiterkeit gab, daß sie einander kurz anschauten und dann ihre Gesichtszüge wieder in staatstragende Falten legten, und ich galube, daß diese Art der Verbreitung von Latrinenparolen sehr ungehörig ist.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    You don't know who's naked until the tide goes out. W. Buffett

  4. #484
    Meister des Neunten Bogens Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Nachbarschaft
    Beiträge
    3.008

    Standard AW: Trump als Präsident

    Zitat Zitat von CHR1S Beitrag anzeigen
    [...] Auch der Angriff auf die Medien liest sich für mich jetzt nicht so typisch drastisch wie die sonstigen. [...]
    Erster Tipp: Begebe Dich in die amerikanische Presse. Lese in den großen amerikanischen Zeitungen, schaue Sender wie CNN. CNN (eng.) liefert hervorragende Nachrichten, ist sehr dicht am Thema, sehr klar auf den Punkt, und (sogar jetzt noch) insgesamt sachlich. Sofern Du ahnst, wie historisch relevant diese Wochen gerade sind, und falls Dich das interessiert, musst Du unbedingt dichter ans Geschehen als es Dir die deutschen Medien auch nur ansatzweise erlauben.

    Heute geschah tatsächlich Historisches. Ein amerikanischer Präsident hat sich direkt ans Volk gewandt und es aufgefordert, nicht den Medien des Landes zu vertrauen, sondern ihm. Kurz: er hat das politische Konzept einer Diktatur vertreten.
    Er hat nicht den unglaublichen Bullshit bedauert, der tatsächlich passiert ist (Mexiko, Australien, Russland, Flynn etc.), sondern den Umstand, daß das öffentlich wurde. Hier der entsprechende Ausschnitt seines Auftritts:

    An amazing moment in history: Donald Trump's press conference

    Wir was in den USA derzeit erleben, ist ein in westlichen Demokratien bislang unvorstellbarer Kampf um die Hoheit über die Wahrheit. Donald Trump lügt. Das ist nachprüfbar. Die seriösen Medien berichten Fakten. Das ist nachprüfbar. Dennoch fordert Trump seine Anhänger dazu auf, ihm zu glauben und nicht den Medien. Das ist ein Gefecht von fundamentaler Tragweite.
    Trump vs. Truth. John Oliver erklärt auf HBO sehr unterhaltsam die Welt der Trumpschen Wahrheiten. ----> https://www.youtube.com/watch?v=xecEV4dSAXE <----

  5. #485
    Geheimer Sekretär Benutzerbild von Aragon70
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    822

    Standard AW: Trump als Präsident

    Evtl. sollte Trump in Nordkorea um Asyl bieten und an der Seite von Kim Jong Un als "Berater" arbeiten. Keine Einwanderungsprobleme, denn niemand will freiwillig in dieses Land, eine Mauer ist auch nicht nötig. die Medien alle unter Kontrolle, riesige Menschenmassen die ihm zujubeln werden.

    Seine Probezeit wo man ihm noch das eine oder andere hat durchgehen lassen, noch gehofft hat er würde sich ändern ist doch so langsam vorbei.

    In 6 Monaten ist Trump weg vom Fenster. Wie immer man das hindrehen wird. Alles andere würde mich wundern.

  6. #486
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    1.680

    Standard AW: Trump als Präsident

    Evtl. sollte Trump in Nordkorea um Asyl bitten
    Nö, Diktaturen sein Vorbild.

    Für den ersten von Russen gewählte US-Präsident ist "Demokratie" Chaos
    und muss zwangsweise von Vorgängern stammen.

    Diesmal waren die Swing States mit ihren Wahlmaschinen echt befremdlich
    Hacker: Forscher drangen Clinton zum Einspruch gegen Wahlergebnis | ZEIT ONLINE

  7. #487
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.850

    Standard AW: Trump als Präsident

    Erst waren alle sicher, daß Trump nicht nominiert werden würde, dann waren alle sicher, daß er nicht gewählt werden würde, dann hofften alle auf eine Anfechtung der Wahlergebnisse, dann darauf, daß die Wahlmänner das Wahlergenis ignorieren würden. Jetzt hoffen alle auf eine Absetzung oder notfalls einen Mord. Es ist sehr amüsant.

    Werdet damit fertig, liebe US-Medien, liebe bundesdeutsche Medien, liebe Künstler und Intellektuelle und liebe Kinderbuchautorinnen* - Ihr seid es nicht, die den amerikanischen Präsidenten wählen, sondern das amerikanische Volk. Das ist die Demokratie, von der Ihr immer sprecht. Vorausgesetzt, ihr meint nicht die andere Art Demokratie, es gibt ja mehrere Sorten.

    *Die Sorte Kinderbücher, die auch Erwachsene lesen - verzweifelte, gescheiterte Erwachsene. (Simpsons)
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    You don't know who's naked until the tide goes out. W. Buffett

  8. #488
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    21.06.2016
    Beiträge
    709

    Standard AW: Trump als Präsident

    Zitat Zitat von Ein wilder Jäger Beitrag anzeigen
    Jetzt hoffen alle auf eine Absetzung oder notfalls einen Mord.
    Also eine Unterstellung man würde Notfalls auf einen Mord hoffen, wünsche ich zumindest in meine Richtung nicht zu lesen. Danke.

    @Nachbar: Stimmt ich hatte mich da lediglich auf die Deutsche Berichterstattung von der Tagesschau bezogen. Für mich klang dieser Artikel gegenüber den vorangegangenen bezüglich Medienattacke doch schon eher abgeschwächt in seiner Heftigkeit. Werde mir bei gelegenheit auch mal deine Signatur genauer anschauen.

  9. #489
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.850

    Standard AW: Trump als Präsident

    Gut, nur ein Teil der Kommentatoren hofft offen auf einen Mord.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    You don't know who's naked until the tide goes out. W. Buffett

  10. #490
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    824

    Standard AW: Trump als Präsident

    Das amerikanische Volk hat aber in der Mehrheit Clinton gewählt, nur das Wahlmännersystem hat Trump ins Amt gebracht.

    Das Trump einen etwas seltsamen Politstil an den Tag legt wird ja wohl keiner bestreitend. Manch einer mag das erfrischend finden, bedeutend mehr aber eben erschreckend.

    Abgesehen davon, Trump pisst doch jedem seiner Kritiker noch persönlich ans Bein, wenn die es wagen, ihn zu kritisieren. Präsidiales Verhalten sieht anders aus.

  11. #491
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.850

    Standard AW: Trump als Präsident

    Stimmt alles! Trump hat keinerlei Kinderstube und macht alle seine Gegner persönlich fertig, wie sich eigentlich nur ein Linker erlauben darf. Und auch wie sich plötzlich "alle" über das Wahlmännersystem aufregen, weil es das falsche Ergebnis geliefert hat, ist sehr erheiternd. In UK hat dafür die direkte Demokratie das falsche Ergebnis geliefert, sowas blödes.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    You don't know who's naked until the tide goes out. W. Buffett

  12. #492
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    824

    Standard AW: Trump als Präsident


    ANZEIGE


    Nein, es ist Trump, der sich hinstellt und behauptet, die Mehrheit der Amerikaner hat ihn gewählt. Clinton hatte fast 3 Millionen Stimmen mehr.

    Es ist Trump, der behauptet, bei seiner Amtseinführung waren mehr Leute als bei jeder anderen.

    Der Typ haut den Leuten die Taschen voll, dagegen war Berlusconi ein absoluter Anfänger.

    Bei mir habe weder rechte noch linke Politiker einen Freifahrtschein zum Lügen, das man während der Wahlen Sachen versppricht, die man danach nicht einhält, geschenkt. Aber bei eine offiziellen Pressekonferenz absoluten Blödsinn zu erzählen, das ist dann noch was ganz anderes.

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Clinton vs Trump - Wer ist euer Favorit?
    Von ElfterSeptember im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 253
    Letzter Beitrag: 25.11.2016, 12:52
  2. Der US-Präsident, ein Kriegstreiber?
    Von Kalimera im Forum Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 06:15
  3. Präsident Bush und die Terror-Matrix
    Von samhain im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.05.2003, 14:48
  4. Bush länger Präsident?
    Von JFD im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.01.2003, 13:29
  5. Der mysteriöse Tod von Ex-Cia Präsident Colbey
    Von Nabelschnur im Forum Geheimdienste und Überwachungsstaat
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2003, 13:53

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •