Steinkreise, Dolmen und Menhire

Dieses Thema im Forum "Interessante, seltsame, sehenswerte Orte" wurde erstellt von Bona-Dea, 2. August 2013.

  1. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    Man findet sie besonders oft südlich und östlich von Magdeburg.


    Magische Orte in Deutschland - Steinkreise, Dolmen und Menhire | Sein Redaktion
     
  2. Viminal

    Viminal Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.613
    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    Ich frage mich da immer warum man sich damals die Mühe gemacht hat, solche schweren, großen Stein zu verarbeiten. Hatten die nix besseres zu tun?
     
  3. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.975
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    Nein. Offensichtlich hatten sie nichts besseres zu tun. Die Ägypter bauten Tempel und Pyramiden, weil sie Nahrungsüberschüsse produzierten und keine Ahnung hatten, was sie mit der freigewordenen Arbeitskraft anderes anfangen sollten. Die Römer hatten schon mehr Ideen und bauten Aquädukte, Thermen und Amphitheater, wir dagegen haben den Stein des weisen gefunden und kriegen unsere Überschüsse zuverlässig klein, indem wir sie an die Armen und an eine Heerschar von öffentlichen Bediensteten verteilen, die sie nach eigenem Geschmack verwenden.
     
  4. es könnte ja sein

    es könnte ja sein Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.578
    Registriert seit:
    22. September 2010
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    glaube und spiritualität versetzen steine;-)
     
  5. Manesse

    Manesse Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.145
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    Steinkreise, Dolmen und Menhire kenne ich aus der Bretagne und aus Schottland!
     
  6. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.904
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    "kriegen unsere Überschüsse zuverlässig klein, indem wir sie an die Armen und an eine Heerschar von öffentlichen Bediensteten verteilen, die sie nach eigenem Geschmack verwenden"(wilder Jäger)
    Oder indem sie weggeworfen werden, jedes Jahr so 80.000 Tonnen?!
     
  7. Vanidicus

    Vanidicus Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.010
    Registriert seit:
    10. März 2013
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    a-roy, diese Tonnen von denen du schreibst, sind Lebensmittel, die
    nicht benötigt wurden.
    Der WERT dieser 80.000t ist kaum beachtenswert.
    Deshalb ist dein Einwurf irrelevant.
    Sorry.
     
  8. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.904
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    Es ging um Nahrungsüberschüsse, siehe #3.
     
  9. Vanidicus

    Vanidicus Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.010
    Registriert seit:
    10. März 2013
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    Nahrungsüberschüsse führten zu freien Arbeitskapazitäten.
    Inzwischen ist die Produktivität zumindest in den Industrienationen
    auf einem derart hohen Level, daß die Produktion von Nahrung
    nur noch ein minimaler Bruchteil unserer Wirtschaft ist.
    Nur eine kleine Erklärung:
    Wir haben so viel, wir geben denen von uns die nichts haben nicht nur Nahrung,
    sondern auch Wohnung, Strom, Unterhaltung, medizinische Versorgung.
    Das ALLES muss erst erwirtschaftet werden.
    Und trotzdem wir das geben, werden die Besitzenden immer reicher.

    Ich dachte eigentlich, du kennst Marx besser als ich. :gruebel:
     
  10. Baronesse de Berjaraque

    Baronesse de Berjaraque Geheimer Meister

    Beiträge:
    209
    Registriert seit:
    27. August 2011
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    :-) der Zynismus ist erschreckend Jäger. Außerdem bauen wir sowas:
    , fördern die Natofreunde mit Leib und Leben und Geld und so weiter und so weiter...Geisterbahn ins Nichts sozusagen bis alle "Überschüsse" aufgebraucht sind. Wenn dann der Fall NICHTS eingetreten ist, freuen sich ein paar eventuell Überlebende über die alten Dinge, wie Steinkreise, Dolmen und Menhire und über die zerfallenden anderen Monumente, die du erwähnt hast Jäger. ;-)

    Gruß

    Baronesse
     
  11. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.904
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    Ne, Vanidicus, war nie ein Marxist!
    Aber ich brauch auch nicht groß erklären, warum Nahrungsüberschüsse produziert werden, die dann zum großen Teil weggeschmissen werden.
    Mir gings halt auf den Zeiger, dass behauptet wurde: "...unsere Überschüsse zuverlässig klein, indem wir sie an die Armen ... verteilen"(wilder Jäger).
    Das stimmt so nämlich nicht!
     
  12. Vanidicus

    Vanidicus Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.010
    Registriert seit:
    10. März 2013
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    Da gebe ich dir recht.
    Das Problem sind nämlich nicht die Überschüsse, die an Bedürftige verteilt werden,
    sondern die gigantische Ballung der Überschüsse bei einer sehr kleinen Zahl von Personen.
    Es gibt mittlerweile mehrere Einzelpersonen auf diesem Planeten, die genug Eigentum angehäuft haben,
    um zum Beispiel das Hungerproblem im Alleingang zu lösen.
    Einer von denen die das ernsthaft in Angriff genommen haben ist Bill Gates.
    Das Mäzenatentum anderer Superreicher dient imho wohl eher politischen Zwecken.
    Aber die Tatsache allein, das diese Leute so reich sind, das sie sich moderne Pyramiden bauen lassen können
    und ganze Länder nach ihrem Gutdünken prägen sagt eine Menge über unsere Zeiten aus.
    Und bevor EwJ etwas dagegen sagt:
    In den Zeiten des Pyramiden- oder Dombaus gab es für die abgehängten Bevölkerungsteile
    immer die Möglichkeit, die angehäuften Überschüsse eines anderen Bevölkerungsteil mit kriegerischen Mitteln
    wieder zu zerstreuen.
    Diese Möglichkeit haben wir nicht.
    Angeblich haben wir rechtliche Möglichkeiten.
    Angeblich.
     
  13. rambaldi

    rambaldi Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    844
    Registriert seit:
    7. Mai 2008
    AW: Steinkreise, Dolmen und Menhire

    Um mal halbwegs zum Thema zurückzukommen: War da ein gallischer Hinkelsteinlieferant beteiligt? Werden A+O demnächst in die Gegend reisen in "Asterix und die Sachsen"?
     

Diese Seite empfehlen