1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Drama in der Antarktis?

Dieses Thema im Forum "Weltuntergangstheorien" wurde erstellt von 0lUCiFeRiSdEaTh1, 28. Februar 2017.

  1. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    731
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Was geschieht in der Antarktis?

    Es gibt alle möglichen Informationen dazu was dort abgeht, wenn man ein wenig dazu recherchiert oder man trifft auf diese Information, obwohl man nach was anderem schauen wollte.

    Hochrangige Persönlichkeiten reisen und reisten dorthin, John Kerry z.B. vor ein paar Monaten. Naja, nichts ungewöhliches.

    Von Infos das man etwas harmloses(100 Jahre alte Box mit Negativen) aber dennoch erstaunliches gefunden habe, bis hin zu Aliens die in Kürze eine Invasion vortäuschen werden, um die Welt zu vereinen und vollständig zu kontrollieren, dazwischen ist die Rede von Pyramiden, Raumschiffe, unbekannte Artefakte, eigefrorene alte Zivilisationen und oder deren Technologien. Auch das man(angeblich die Russen die dort tatsächlich ein Testgebiet haben) dort eine nukleare Bombe zündete, daher die Infos aktuell über radioaktive Wolken unbekannter Herkunft und die vielen Spekulationen, allerdings wird das offiziell ausgeschlossen, das mehr Isotope freigesetzt worden wären, es bleibt unklar, obwohl man einen fliegenden Schnüffler einsetzte, um die Herkunft zu ermitteln.

    Informationen das ein enormer kilometerlanger Riss sich durch das Eis fortbewegt. Scheint bestätigt zu sein, die Ursache nicht. Dazu gibt es nur Theorien, bessere und schlechtere.

    Das eine Evakuierung stattfindet oder stattfand. Ist denke ich bestätigt worden. Und bezieht sich womöglich zu mindest auf diesen enormen Riss, dessen Folgen noch unabsehbar sind.

    Das ein Astronaut(Buzz Aldrin) angeblich apokalyptische Aussagen auf Twitter machte, die wieder gelöscht wurden, in denen er etwas davon sagte, das wir alle in Gefahr seien und das dort das Böse schlechthin sei.

    "We are all in Danger. It is evil itself"

    Das einzige was ich für mich bis jetzt sagen kann ist, das da etwas vor sich geht und zu sehen ist, aber was? Vielleicht könnt ihr mehr darüber in Erfahrung bringen?

    Hier noch ein paar Links aus allen möglichen Richtungen, was plausibel sein könnte und was nicht und was möglicherweise einen gültigen Zusammenhang ergibt, bleibt jedem logischerweise selbst überlassen, denn es scheint wohl noch ein Geheimnis zu sein und wir wissen in diesen Zeiten nicht mehr, wem man noch trauen und glauben kann, es sei denn man sieht es mit seinen eigenen Augen und kann visuelle Täuschungen ausschließen:

    1-Year-Old Box of Negatives Discovered Frozen In Block of Antarctica’s Ice | Antarctica Journal News

    Pyramids Spotted In Antarctica - Real or Hoax? | Antarctica Journal News

    Gefahrlicher Riss: Antarktis-Gletscher kurz vor Abspaltung | Welt

    Mass Evacuation Of Antarctica As Special Ops And Military Moving In | Deus Nexus

    https://www.youtube.com/watch?v=PY9hBuiOByY

    Weitere generelle spekulative Informationen diesbezüglich die niemanden vorenthalten bleiben sollen:

    http://www.teleboom.de/hohleErde_ByrdTagebuch.pdf

    Speziellere Informationen(wer Bock hat mal die Welt und das Universum, wie wir sie zu verstehen glauben, in seinem Kopf, auf den Kopf zu stellen:

    https://archive.org/details/WorldsBeyondThePolesPhysicalContinuityOfTheUniverseFinalWithAddedPages



    Fröhliches Rätselraten und immer locker bleiben! Alles kann, nichts muss!:)
     
  2. IchMagMeinStauder

    IchMagMeinStauder Geheimer Meister

    Beiträge:
    180
    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    AW: Drama in der Antarktis?

    Interessant, Danke für die info
     
  3. Nachbar

    Nachbar Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.045
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Drama in der Antarktis?

    Abgesehen von den 11 Trackern erfreut der 5. Link mit seiner großartigen Headline: "Mass Evacuation Of Antarctica..."

    Es müssen die Pinguine gemeint sein. :egal:
     
    1 Person gefällt das.
  4. Aurum

    Aurum Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.760
    Registriert seit:
    26. September 2015
  5. Aragon70

    Aragon70 Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    862
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    AW: Drama in der Antarktis?

    Buzz Aldrin Tweeted 'We are all in Danger, it is Evil Itself'?
    UPDATE: Real Pyramids In Antarctica, Buzz Aldrin Disinfo Exposed! | RedFlagNews.com

    Sieht doch sehr nach einem Fake aus.

    Schade, wäre eine wunderbar unheimliche Verschwörungstheorie gewesen.

    Aber vielleicht kann ja Hollywood wenigstens einen Film draus machen.

    Ich habe das Drehbuch schon im Kopf fertig gestellt.

    Erster Schnitt, eine bösartige feindliche Alienrasse im Krieg gegen eine andere. Sie können sich in letzer Sekunde durch einen "Warp" Sprung retten und landen auf der Erde 4000 Jahre vor unserer Zeit. Mit den Energieresourcen der Erde haben sie ausgerechnet das es 4000 Jahre dauert genug Energie für das Raumschiff zu erzeugen um es wieder startklar zu machen. Sie versetzen sich solange in Tiefschlaf.

    Schnitt, 1974 Apollo 17 findet auf dem Mond ein anderes Raumschiff mit toten Aliens, das sind die Gegner der "bösartigen" Aliens welche die die Menschheit vor diesen warnen wollen. In dem Raumschiff befinden sich Hinweise darauf das ein pyramidenförmiges Raumschiff auf der Erde notgelandet ist. Jedoch nicht wo.

    Das Apollo Programm wird daraufhin beendet, aus Angst vor dem was man dort noch entdecken könnte.

    Erneuter Zeitsprung nach 2016. Eine Forschungsstation am Südpol. Man sieht 3 Männer wie sie ihrer täglichen Routine nachgehen. Einer entdeckt eine Pyramide die am Tag zuvor nicht da war. Man sieht wie sich eine Tür öffnet.

    Danach Überblende zu dem Helden der später die Menschheit retten wird aber noch nichts davon weiß das er derjenige sein wird.

    Vor ihm landet ein Helikopter und bittet ihn einzusteigen es wäre dringend.

    Ihm wird ein Video gezeigt wie ein Hubschrauber zum Nordpol fliegt, man sieht noch die Pyramide wie sich Luken öffnen und kleinere Raumschiffe herausfliegen heraus danach Funkkontakt Abbruch.

    Kurz darauf Meldungen wie die Raumschiffe anfangen die Erde zu zerstören

    Präsident Trump wird kurz eingeblendet, et hält das Ganze für Fake News, bis schließlich das weiße Haus ebenfalls geplättet wird.

    Man erinnert sich an den alten Hinweis von Apollo 17, und findet in anderen mitgenommenen Artefakten Hinweise auf die Schwachstelle der Aliens.

    Es stellt sich heraus das die Alienkönigin getötet werden muß um damit automatisch alle anderen Aliens mitzutöten. Wieso? Keine Ahnung, das war schon immer so.
     
  6. IchMagMeinStauder

    IchMagMeinStauder Geheimer Meister

    Beiträge:
    180
    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    AW: Drama in der Antarktis?

    Mit kleinen Änderung zwecks Massenkompatibilität - gekauft.

    Thx ans WV Recherche Team für die Einordnung.

    Es gibt Inuit, die sich darüber wundern,dass sich gewisse Winde geändert haben und das sie mittlerweile eine ganze Stunde mehr Jagdzeit haben-sprich eine Stunde mehr Licht.
    Allerdings wäre das Video an dieser Stelle zu ot, da es eher mit dem polsprung zu tun haben scheint.
     
  7. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    731
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: Drama in der Antarktis?

    Was auch immer noch dahinter steckt und möglicherweise in der Zukunft ans Licht kommt, das was gerade geschieht, also der Bruch und die möglichen Folgen, sind ja schon spektakulär genug. Auch was sonst so geschieht auf der Erde und möglicherweise in einem Zusammenhang gesehen werden sollte ist hochinteressant.

    Nebenbei bemerkt gibt es in Sibirien einen Krater der immer größer wird und auch den Wissenschaftlern Sorge bereitet, kann ja jeder mal selbst nachschauen, hat ne interessante Form.^^

    Die Erde bewegt sich scheinbar in größerem Ausmaße.
    VOLCANO WARNING Panic in Sicily as Mount Etna BLOWS in huge eruption on Italy holiday isle



    - - - Aktualisiert - - -

    Ich glaube nicht das man diese Ereignisse für sich betrachten sollte, sie könnten durchaus ein Indiz für ein größeres Ereignis sein, das bevorsteht. Die Erde scheint instabiler zu werden.

    Interessant dazu sollten auch Daten sein, das gewisse Kreise vorgesorgt haben und unter der Erde Städte gebaut haben, um diese Zeit zu überstehen. Ob das wahr ist, ist wieder eine andere Frage.

    Wundern würde es mich nicht.
     
  8. Aurum

    Aurum Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.760
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: Drama in der Antarktis?

    Bereits seien es 5 dieser durch angeblich gelöstes Methan hervorgerufene Löcher.
    Tiefer in die Erdkruste vorgedrungen sähe ich aber auch neue Magma-Hotspots, die von unten aufheizen.
    Batagaika Krater in Sibirien verdeutlicht die schweren Folgen der Erderwarmung - Videos - FOCUS Online
    Die erste Einstellung sieht aus wie der Beginn der Erosion zu einem Grand-Canion
    Platt flach verträgt sich nicht mit Gravitation!
    Wenn die reine Profitgier von aufgeheizten Gemütern in Kriegen ausartet, tut sich was im flüssigen Erdmantel.
    Eisenkern der Erde hat durch die häufigen Bombentests Schaden genommen oder eiert mehr und mehr ins Chaos

    Moderne Städte sind mobil, um allenfalls sich auftuenden Abgründen zu entgehen...
    Faszinierendes Phanomen: "Fliegende Stadt": Haben die Chinesen hier den Beweis fur ein Paralleluniversum entdeckt? - Videos - FOCUS Online
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2017
  9. es könnte ja sein

    es könnte ja sein Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.551
    Registriert seit:
    22. September 2010
    AW: Drama in der Antarktis?

    das ist ein normaler vorgang der jedes jahr so in der antarktis stattfindet. jedes jahr verliert im antarktischen sommer die antarktis mindestens ein drittel ihrer eisfläche. im winter wächst diese fläche wieder an.
    zudem ist die sogenannte ursache nicht bekannt für den riss? dann is ja gut, sollte man erstmal abwarten bevor wir uns wieder auf so einen scheiss aus der klimaforschung (so vermute ich) antun müssen........die angebliche klimaforschung kann man doch nicht mehr ernst nehmen.

    wenn dann sollte man die klimatologie in augenschein nehmen, das sind wissenschaftler. klimaforscher kann jeder idiot werden. zudem sind alle klimamodelle der letzten fünf jahre falsch gewesen. das heisst, das die klimaforscher falsche kausalzusammenhänge erfinden, politisch motiviert

    grade heute noch einen schwachsinn im spiegel gelesen, das sich die meere drastisch erwärmen..........selten so gelacht. der komplette beitrag wiederspricht sich so dermaßen das es schon peinlich ist sowas zu veröffentlichen. naja der spiegel eben.........wer lesen kann sollte begreifen das es nur ein dummes blabla ist

    welche evakuierung denn? da stehen nicht mal ein dutzent forschungsstationen und das wars. wen sollen die denn da evakuiert haben?

    auch witzig ist, dass die antarktis in den letzten jahren stetig an fläche gewachsen ist, da die temperaturen dort unten in den letzten jahren gesunken sind. die antarktis steht im wiederspruch zum nordpol......das ist ein fakt

    ich möchte keinen klimawandel in frage stellen, solange die klimatologie aber keine beweise vorlegen kann, sollte man vorsichtig sein mit solchen plumpen behauptungen die die klimaforschung schon fast täglich raushaut
     
  10. Aurum

    Aurum Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.760
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: Drama in der Antarktis?

    @es könnte...
    Deine Worte in die Kategorie Holocaustleugnung
     
  11. es könnte ja sein

    es könnte ja sein Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.551
    Registriert seit:
    22. September 2010
    AW: Drama in der Antarktis?

    dummschwätzerei ist keine wissenschaft
     
  12. Nachbar

    Nachbar Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.045
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Drama in der Antarktis?

    Mensch ist das heute kalt, da stimmt doch was nicht mit der Klimaerwärmung! Ja ja, so reden sie daher, die Leute. Und irgendwer lacht bestimmt, denn das ist ja auch alles witzig.

    Bemerkenswert, daß Du das Wort "fakt" verwendest, obwohl Dich Fakten offenbar gar nicht interessieren.
    Es wird in der Antarktis nicht kälter, sondern wärmer. Es wächst tatsächlich das Meereis, während das Festlandeis schwindet. Das Meereis wiederum hat keinen Einfluss auf den Meeresspiegel, den hat nur das Festlandeis. Und wer sich dann tatsächlich für Fakten und für die Ursachen dieses Phänomens interessiert, kann sich intensiv mit - wohlmöglich durch den Klimawandel verursachten? - Veränderungen bei Windmustern beschäftigen. Oder mit dem antarktischer Zirkumpolarstrom, dem heftigsten Strom der Erde.
    Aber dazu hast Du gar keine Lust, stimmt's? Du schreibst lieber einen unsinnigen Beitrag. Das geht auch schneller.
     
  13. es könnte ja sein

    es könnte ja sein Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.551
    Registriert seit:
    22. September 2010
    AW: Drama in der Antarktis?

    dein typisches gelaber mal wieder. haltloses blablabla mal wieder und sofort diffamieren. woher weisst du möchtegern all diese sachen über mich?

    vom meeresspiegel hab ich garnicht geredet, du knaller

    antarktis ist in der "durchschnittstemperatur" kälter geworden. stand nicht nur im science geschrieben. das ist genau das was du an wissenschaft nicht verstehst oder nicht willst

    das ein wohlmöglicher klimawandel im gange ist habe ich nicht bestritten, du schwätzer. die frage sollte sein was verursacht den wandel? das ist bis heute nicht bewiesen

    du hast jetzt nicht ein gegenargument gebracht und laberst über punkte die ich garnicht angesprochen habe, darum gings mir doch garnicht

    wieso erklärst du mir jetzt die entstehung der eisflächen in der antarktis? wo habe ich denn etwas falsches über die prozesse erwähnt?


    hast du deine depression immer noch nicht im griff gekriegt, oder wie soll ich dein gelaber bewerten?
     
  14. Aurum

    Aurum Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.760
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: Drama in der Antarktis?

    NASA-Animation Antarktikeis
    NASA-Video schockt: Arktisches Eis schmilzt rasant - YouTube

    Deine Klimaerwärmung kennt man hinlänglich aus Petrys Grossmachtgelüsten, jegliche fossilen Energiequellen ungehindert ausbeuten zu können:
    "Natürlicher Ozeanischer CO2-Klimawandel"
    Einer der peinlichsten je gesehen Auftritte von ihr.

    Nestlé verkauft Dir teures Rest-Gletscherwasser, bevor es das Flachland erreicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2017
  15. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.314
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Drama in der Antarktis?

    Hier liegt offenbar eine Verwechslung von Arktis (der Gegend mit den Eisbären) und Antarktis (der Gegend mit den Pinguinen) vor.
     
  16. Giacomo_S

    Giacomo_S Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.629
    Registriert seit:
    13. August 2003
    AW: Drama in der Antarktis?

    Doch, hat es, jedenfalls dann, wenn Eisschollen von Gletschern abbrechen und als Eisberge im Meer schwimmen.
    Wie ein jedermann selbst durch einen Versuch zu Hause mit Eiswürfeln feststellen kann: Eis muss nicht komplett schmelzen, um den Meeresspiegel zu erhöhen. Es reicht, wenn das Eis als Eisberge im Meer schwimmt: Der Wasserspiegel bleibt derselbe, ob als Eis oder komplett geschmolzen.

    Zur Erhöhung des Meeresspiegels reicht es also aus, wenn Festlandeis ins Meer gerät - komplett abschmelzen muss es nicht.
     
  17. Nachbar

    Nachbar Großmeister aller Symbolischen Logen

    Beiträge:
    3.045
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Drama in der Antarktis?

    Gletscher bestehen aber aus Festlandeis, Giacomo. Meereis ist Eis, das sich direkt im Meer bildet, in diesem Fall an den Rändern der Antarktis.
     
  18. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    731
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: Drama in der Antarktis?

    Dramatisch wird es dann, wenn dem Meer durch den Verdrängungseffekt der hinzugekommenen Materie, entweder in Form einer Schmelze und damit mehr Wasser oder ein Gletscher hinzukommt und den Meeresspiegel dramatisch ansteigen lassen würden.

    Sämtliche Kontinente würden sich in ihrer Erscheinungform ändern und ganze Inseln und Länder würden untergehen.

    Und das ist die Gefahr des derzeitigen gigantischen Bruches, der sich sehr wahrscheinlich in den nächsten Wochen und Monaten lösen wird und dann im schlimmsten Falle sukzessive möglicherweise ganze Gletscher hinzukommen, die dann genau für diesen Effekt sorgen würden.
     
  19. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    731
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: Drama in der Antarktis?

    In der Zwischenzeit gibt es offenbar etwas einer Anomalie zugehöriges, wenn man so will. Es wurde auf den Satellitenbildern eines Teils der Antarktis hellgrünes Eis entdeckt. Nun fragt man sich, was die Ursache ist und worum es sich handeln könnte. Es wird spekuliert das es sich bei nüchterer Betrachtung, einfach nur um Algen oder andere Pflanzen handeln könnte, was für diese Jahreszeit aber sehr ungewöhlich wäre. Ein Forschungsschiff wurde dorthin entsandt, um Proben zu entnehmen.

    - - - Aktualisiert - - -

    "The earth will be broken up in many places. The early portion will see a change in the physical aspect of the west coast of America. There will appear open waters in the northern portions of Greenland. There will be seen new lands of the Caribbean Sea. South America will be shaken from the uppermost portion to the end; and in the Antarctic off Tierra del Fuego there will be land, and a strait with rushing waters."
    Edgar Cayce
     
  20. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.775
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    AW: Drama in der Antarktis?

    Moin

    Zu dieser Jahreszeit ist am Nordpol Winter und am Südpol Sommer, daher ist die Algenblüte zu dieser Jahreszeit zu erwarten und nicht im antarktischen Winter wo da unten die Sonne nicht scheint.
    Das Phänomen ist schon 2012 ebenfalls im März aufgetreten.
    Phanomen in der Antarktis: Riesenalge sorgt fur Fressgelage - n-tv.de

    Eine Algenblüte ist immer ein Hinweis für starken Nährstoffeintrag, sobald genügend Nahrung und Sonne vorhanden ist, breiten sich Algen explosionsartig aus.

    Man könnte drüber nachdenken ob unsere Meere grundsätzlich zu stark mit Nährstoffen belastet sind weil wir viel Düngemittel nutzen deren unverbrauchte Reste mit den Flüssen ins Meer gelangt oder ob es eine gute Idee ist Krill in grossen Mengen abzufischen und dadurch die Fressfeinde der Algen zu dezimieren.
    Ja oder irgendwas mit Aliens, das wäre praktisch weil sich dann die Problemlösung unseren Möglichkeiten entzieht...

    Gruss Grubi
     

Diese Seite empfehlen