Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Die Welt bleibt blind!!!

DedansLedd

Großmeister
28. Januar 2003
78
Schaut euch das Bild an!!!!

http://www.n-tv.de/images/200303/3148534_1_US_KriegsgefangenerTV.jpg

Bush, bist du mehr wert als dieser Soldat? Er weiß nicht mal für was er kämft.
Ich will jetzt bitte keine Statesments hören, von wegen die Soldaten wissen was sie tun.
Bush du treibst dein Volk in den Tod und tötest auch unschuldige Irakis.

1963 Dallas , Texas lässt grüßen. Wunder dich nicht.
Meiner Meinung nach, ist der Irak einfach zu stark für ein islamisches Land und vertritt einfach nicht die kapitalistische meinung anderer Länder wie Saudi Arabien. So denkt Bush und er will gleichzeitig mit dem Krieg seinen Wahlkampfspendern, wie Enron und Halliburton (Ölfirmen) das Land ihrer Träume bieten. Von wegen "Das Regime stürzen".
Wir sollten aber während des Irak Krieges nicht vergessen wie die Menschen in Palästina von dem "Von Gott auserwählten Volk" (Israelische Juden) in Massen ermordet werden. Wohlbemerkt mit der Unterstützung der US Regierung.
Wieso müssen die Soldaten auf beiden Seiten sterben?

Kämpft gegen die Desinformation!!!
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
17. Mai 2002
373
Schreckliche Bilder. Einen Teil der Gefangenen hat man wohl mit Kopfschüssen hingerichtet(Annahme eines TV Senders). Anders kann ich mir diese unglaublich große Hilflosigkeit, Zerstörtheit und Angst der Gefangenen auch kaum erklären.
Was wird man wohl den Angehörigen der toten amerikanischen(britischen) Soldaten sagen ? Es tut uns leid das ihr Sohn/Mann sein Leben lassen musste, doch er lies sein Leben damit sich die Reichsten der Reichen sich noch eine weitere Luxusyacht leisten können. Er starb für ein nobles Ziel....

Mir tun jedenfalls alle Opfer leid, auch die britischen und amerikanischen! Leider ist dies ist erst der Anfang ! Die Allierten haben, ohne Erfolg, versucht mit gezielten Raketenangriffen Saddam und seine Generäle zu töten. Ein verlustreicher Krieg wäre damit vieleicht abzuwenden gewesen. Nun wird es wohl unvermeidlich zu Häuserkämpfen in Bagdad kommen, die mit Sicherheit große Verluste auf beiden Seiten bringen. Ein paar tausend allierte Opfer sollte man schon einplanen! In den Häuserkämpfen wird die technische Überlegenheit der Allierten nicht so viel, wie auf freiem Feld nützen. Zudem wird die Stadt von Saddams Elite verteidigt.
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Saddam tötet ebenfalls sein eigenes Volk. Schon seit 30 Jahren.
Klar die Amis haben auch Todesstrafe, sie haben auch keine Kultur wie
man immer von sie vielen Stimmen hört und sie haben kein UN Mandat,
und sie haben Saddam vor 20 Jahren sogar unterstützt.

Aber wenn sie Saddam und sein Regime fortjagen können, sollen sie
es tun.

Auf dem Bild kann man ja sehen wieviel Angst der Soldat,
und ich will gar nicht wissen was sie mit dem armen Mann gemacht haben,
aber in dem Gesicht dieses Mannes spiegelt sich der Schrecken Saddams und seines Regimes das er schon so lang in seinem Volk verbreitet,
nur das wir diesmal hinschauen und Wut und Ohnmacht dabei empfinden.

Die Amis machen meiner meinung nach das Richtige, sie greifen ein.
Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende (Für das irakische Volk betrachtet). Wer nicht eingreift, macht mit!!! :evil:
 

HolyDiver

Geselle
11. August 2002
16
Mir tun auch alle Opfer leid. AAAAABBBBEEEEEERRR....
ich glaube fast, dass Amerika diese Bilder jedes Jahrzehnt einmal braucht, um nicht zu vergessen was Krieg wirklich ist. Vermutlich starben bei den letzten "Kriegen" (Afghanistan, Balkan) weniger GIs im Gefecht wie im gleichen Zeitraum in McDonald's und KFC Filialen. Die letzten "Kriegsbilder" die Amerikaner betroffen gemacht haben, waren die toten GIs in Somalia.
Und wenn ich sehe wie Jack Daniels und Ronald McWhopper auf der Straße in USA eintönig und unreflektiert erklären: "I support our president and our troups! Saddam is responsible for 9/11 and we have to get him!", dann
glaube ich, man hat mal wieder vergessen, dass Krieg keine TV-Serie ist.
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
>>Meiner Meinung nach, ist der Irak einfach zu stark für ein islamisches Land und vertritt einfach nicht die kapitalistische meinung anderer Länder wie Saudi Arabien.<<

das zeigt sich auch im widerstand.
das sind nämlich beileibe nicht nur irgendwelche garden husseins die jetzt widerstand leisten, sondern ganz normale menschen.
es gab (o-ton) "rosarote" pläne/vorstellungen der amerikaner im vorfeld, wie dieser krieg verlaufen wird.
vorstellungen, das die zivilisten im irak alles stehen und liegen lassen, um ihren "befreiern" in die arme zu fallen.
umso mehr bomben aber fallen, je mehr zivilisten verletzt und getötet werden, umso mehr wächst der widerstand gegen die angeblichen befreier.
davon abgesehen haben schon viele irakis im vorfeld des krieges den eindruck gehabt, das es den amis und ihren allierten weniger um die befreiung und mündigkeit des volkes geht, sondern eher um die kontrolle der ölfelder.
sie hätten sich eher hilfe/unterstützung gewünscht, um ihren diktator selber zu stürzen und eine eigene regierung aufzubauen.


@hansguckindieluft

>>Anders kann ich mir diese unglaublich große Hilflosigkeit, Zerstörtheit und Angst der Gefangenen auch kaum erklären.<<

die kann ich mir sehr wohl auch anders erklären.
seit monaten läuft in den usa eine kampagne sondergleichen gegen den irak.
die müssen ja denken, sie sind geradewegs in der hölle gelandet.
dazu kommt wahrscheinlich die erkenntnis, das der krieg eben kein spiel, sondern blutiger ernst ist, und das keiner davor gefeit ist auch die arschkarte zu ziehen.
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
@ Captain Future
Da hast du allerdings recht und Tony Blair wird ein äußerst eisiger Wind
um die Nase blaßen wenn das so weiter geht.
Ich hab den Eindruck die Engländer da unten sind alle besoffen!
haben zuviel Guiness getrunken und torkeln nun wirr durch die Wüste.
(Sorry wenn ich etwas über die Stränge schlage angesichts des ernsten Themas, denobern Beitrag von mir könnt ihr ruhig ernst nehmen) 8)
 

HanzGuckInDieLuft

Geheimer Meister
17. Mai 2002
373
captainfuture schrieb:
... es werden noch sehr viele amerikanische hubschrauber zusammenstossen, wie es aussieht ....

oh jaa :lol: :lol:


samhain schrieb:
@hansguckindieluft

>>Anders kann ich mir diese unglaublich große Hilflosigkeit, Zerstörtheit und Angst der Gefangenen auch kaum erklären.<<

die kann ich mir sehr wohl auch anders erklären.
seit monaten läuft in den usa eine kampagne sondergleichen gegen den irak.
die müssen ja denken, sie sind geradewegs in der hölle gelandet.
dazu kommt wahrscheinlich die erkenntnis, das der krieg eben kein spiel, sondern blutiger ernst ist, und das keiner davor gefeit ist auch die arschkarte zu ziehen.


Könnte natürlich auch der Fall sein.

Also damit die amerikanische Bevölkerung mal sieht was Krieg wirklich bedeutet braucht es keine Bilder von toten Soldaten im TV, eine Flächenbombadierung amerikanischer Großstädte könnte da höchstens helfen. Naja wünschen tue ich es ihnen nicht :wink:
 

LocoLupo

Vollkommener Meister
24. März 2003
522
Mir tun die tausenden Kinder leid die an den, für uns hier völlig ungefährlichsten Krankheiten, leiden und daran elendliglich zugrundegehen weil es an medizinischem Gerät fehlt das wegen des jahrelangen Embargos kaum und wenn nur illegal ins Land transportiert wurde.
Diesselben Kinder fliehen jetzt vor Bomben und was ihnen bleibt ist ein zerstörtes Land mit 250.000 mann Besatzung. Die nicht interessiert sind Wohlstand zu bringen sondern vielmehr was zu holen!

Ein gesellschaftliches System ist ein komplexer und empfindlicher Organismus. Es ist überaus DUMM zu glauben man könne da einmarschieren das vorherrschende Regime vor den Augen seiner Bevölkerung auszuradieren und dann noch für Sicherheit sorgen zu können???

Wie wollen die Amerikaner all diese Menschen überzeugen das die Demokratie (auf die wir alle so stolz sind) der bessere Weg ist?
SO ??
DURCH BOMBEN ?


sehr weise......wie es sich für DIE Supermacht gehört...
 
Oben Unten