Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der inszenierte Terrorismus

Tweedledee

Geheimer Meister
20. Dezember 2002
197
Ich weiß nicht, ob es hier schon erwähnt wurde:
Am 30.06. findet in Berlin (Humboldt Universität) eine Tagung mit Pressekonferenz und Diskussion mit Matthias Bröckers, Andreas von Bülow u.a.
zum Thema "Der inszenierte Terrorismus - Die Anschläge am 11. September 2001" statt.

Siehe http://www.hintergrund.de/
 

Technoir

Meister vom Königlichen Gewölbe
29. April 2002
1.452
Oh Scheisse, jetzt bekommen die 2 Pappnasen auch noch eine Konferenz :roll:
 

Tubal

Geheimer Meister
28. Mai 2003
161
Ich kann Bröckers live nur empfehlen. 8)
Hab Ihn vor ein paar Wochen in der roten Fabrik in ZH gesehen.

Allerdings erfährt man nicht viel neues, wenn man schon seine Artikel oder sein Buch gelesen hat.

Das witzige ist halt nur, dass Bröckers in der Pause des Vortrags ne fette Tüte geraucht hat :lol:
Aber sowas erwarte ich auch von einem Hanf-Freund.
 

Genocide

Geselle
26. Mai 2003
35
höhrt sich interessant an. hatte schon immer den verdacht, dass der 11. September von der Ami regierung gewollt war um kriege zu legitimieren, einen grund fürs orbitale abwehrsystem zu haben und die weltweite überwachung hochzuschrauben.
 

Wraith

Großmeister
2. April 2003
68
ich fand das buch eigentlich recht lesenswert - man muss oder soll es vielleicht auch nicht zu 100% glauben, aber es wirft zumindest ein anderes licht auf die geschehnisse des 11.9

was man letzendlich davon hält bleibt einem selbst überlassen, ich tendiere jedoch dazu seinen ausführungen glauben zu schenken
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
Ich hab BRöckers auch live erlebt. In Düsseldorf mit Klaus Theweleit.

EMPFEHLENSWERT !!!

Und fast noch interessanter finde ich Andreas von Bülow, der weiss nämlich wirklich wovon er redet!

Grüsse,
truth-searcher
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
welche "kompetenzen" besitzen diese experten eigentlich?

herr von bülow scheidet für mich aus, denn wie ich schon mal sagte, seine werke sind so informativ wie die bildzeitung.
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
Fantom scheidet für mich als Teilnehmer an dieser Diskussion aus, denn seine Beiträge sind noch weniger informativ als die Bildzeitung.

A.v.Bülow war von 1969-94 Bundestagsabgeordneter (SPD), von 1976-80 Parlamentarischer Staatssekretaer beim Bundesminister f. Verteidigung; 1980-82 Bundesminister f.Forschung u.Technologie. Als langjähriges Mitglied der Parlamentarischen Kontrollkommission für die Geheimdienste ist Andreas von Bülow ein ausgewiesener Kenner dieser skandalträchtigen Materie. Anfang der 90er-Jahre gehörte er einem Untersuchungsausschuss an, der im Auftrag des Deutschen Bundestages die finanziellen Machenschaften der Stasi und ihres Devisenbeschaffers Alexander Schalck-Golodkowski aufklären sollte.
Noch bessere Kompetenzen und Einsichten sind für einen Autor zu dem Thema überhaupt nicht denkbar!

Das ist die Rezension eines Lesers seines Buches "Im Namen des Staates" bei amazon:

Interessant, aber zu viel Faktenhuberei, 18. September 2002

Rezensentin/Rezensent: k.kowalski@gmx.ch aus Schweiz

Man kriegt das kalte Grausen, wenn man dieses Buch liest. Man will es auch nicht glauben, aber Andreas von Bülow, früherer Forschungsminister, Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Ausschuss für Geheimdienste, ist ein seriöser Autor. Trotzdem: Dass die CIA geputscht und gemordet hat, das wusste man ja, aber dass sie auch an Drogenhandel, Waffenschmuggel und Geldwäsche maßgeblich beteiligt war (und ist), das muß man erst mal verdauen. Oder dass sie mit Mafia-Organisationen und Drogenschmugglern systematisch zusammenarbeitet. Wieso, denkt man, es werden doch immer große Drogenfunde gemacht! Ja, sagt von Bülow, aber das sind Bauernopfer. Schaut euch doch die Preis für Drogen an, sie sinken - wenn die Bekämpfung Erfolg hätte, müssten sie doch steigen! - Dies nur als Beispiel. Der Anspruch des Buches ist, das System der Geheimdienste, auch BND und Mossad, durchschaubar zu machen. Und den Bürger zu sensibilisieren. Damit er nicht auf jede Zeitungsmeldung hereinfällt.
Der Nachteil des Buches ist, leider, dass es von Fakten nur so strotzt und sie erzählerisch nicht bewältigt. So ist die Lektüre oft recht ermüdend und ähnelt mehr einem Aktenstudium
Informativ wie die Bildzeitung, was?
Netter Versuch die Leute von der Wahrheit abzuhalten, Fantom!

Was sind denn Deine Kompetenzen?

truth-searcher
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
danke für den tip Tweedledee, wenn ich's hinkriege werde ich mir die veranstaltung mal reinziehen.
ich finde m.bröckers (zusammengetragene) erkenntnisse zum 11.9 übrigens sehr interessant, positiv gesehen.
ich denke, da ist eine menge wahres dran.
dann noch das fundierte insiderwissen v. bülows...
verspricht ein erkenntnisreicher abend zu werden.

passend zum thema:

Aktenzeichen 11.9. ungelöst



Lügen und Wahrheiten zum 11. September 2001

Freitag, 20. Juni 2003, 23.00 Uhr:

Ein Film von Willy Brunner und Gerhard Wisnewski
Redaktion: Matthias Kremin



"Als Bürger dieses Landes war ich beunruhigt über ein Gefühl der Unterdrückung" sagt der Fotograf Kyle Hence aus Newport bei Boston. "Indem ich hier dabei bin, übe ich mein Recht aus, Fragen zu stellen. Und ich bin sehr erstaunt über die Menge von Fragen, die in kürzester Zeit zusammenkam."

Kyle Hence ist einer der Gründer der Internetseite "unansweredquestions.org", die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die zahlreichen Fragen zu beantworten, die nach den Attentaten vom 11. September 2001 offen geblieben sind. Neben dem wieder erstarkten Patriotismus hat sich in den USA nach dem 11. September eine kleine, aber wachsende Bewegung entwickelt, die der Regierung misstraut. Ihre Mitglieder wollen jene "unanswered questions" beantwortet bekommen, von denen es jetzt, eineinhalb Jahre nach den Attentaten, täglich mehr gibt. Die Frage, was am 11. September 2001 wirklich geschah, hat sich zur Mutter der Verschwörungstheorien gemausert. Das brave Amerika glaubt alles, was von oben kommt - das andere Amerika misstraut, rätselt, recherchiert und kombiniert.

In ihrer Dokumentation "Aktenzeichen 11.9. ungelöst "- schildern die Autoren Willy Brunner und Gerhard Wisnewski die Aktivitäten dieses kritischen Amerika und versuchen, einigen der offenen Fragen nachzugehen: Wer saß am Steuerknüppel der Maschinen, die ins World Trade Center stürzten? Krachte wirklich eine Passagiermaschine ins Pentagon oder wurde das Verteidigungsministerium durch etwas ganz anderes beschädigt? Wurden die Todesmaschinen wirklich von arabischen Kamikazepiloten gesteuert?

Auf der Suche nach Antworten präsentieren die Autoren Brunner und Wisnewski brisante Thesen und Dokumente. Die Mitglieder von "unansweredquestion.org" zweifeln nicht daran, solche Fragen demnächst beantworten zu können: "Unnachgiebige und furchtlose Suche nach Verantwortung", sagt ein Aktivist, "ist der Standard für uns alle hier. Was den 11. September betrifft, ist die Zeit auf unserer Seite, und die Regierung weiß das."
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
@truth-searcher:
dein system der desinformation wird immer zweifelhafter.

du sprichst von bülow kompetenzen zu, weil
1. eine person bei amazon behauptet, da seien so viele informationen in dem buch
2. weil er politker war.

ich denke alle politiker lügen und betrügen, DER aber nicht oder wie jetzt?

http://www.egoisten.de/okkultismus/geheimdienste.html

o-ton: elvis presley lebt, ist chef einer freimaurer-loge und kontrolliert den drogenhandel ?!?
irgendwelche theorien erfinden, eine prise jüdische weltverschwörung und ein paar politische ämter: traraa das buch ist fertig.
der pure glaube, es gäbe all diese wunderbar mysteriösen dinge, zwingt einige leute anscheinend dazu, alles krampfhaft zu glauben, was irgendwie in die richtung geht. die beweislage der entsprechenden autoren ist dabei eher nebensache. die gänsehaut und der empörungsfaktor sind wichtiger.

nachtrag:
ich hab eben mal nachgesehen und bemerkt, dass dieses buch weder ein sach- noch einen personenregister enthält. :roll: so viel zum thema toll recherchiert.
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
@ Fantom

Ist schon klar! MEIN System der Desinformation !?!

Lass doch die Leute einfach selbst entscheiden, was die Wahrheit ist, indem sie sich anhören, was man ihnen zu sagen hat!

Was Du an "Argumenten" bringst ist einfach lachhaft!

Von Bülow war Mitglied der Kontrollkomission für den Geheimdienst!! Wenn das keine Kompetenzen verleiht, über das Vorgehen von Geheimdiensten zu urteilen und zu berichten, was denn dann ???
Dein Argument: Der ist ja Politiker, und Politiker lügen eh alle!?

Oh Mannomann! Sehr überzeugend!

ich denke alle politiker lügen und betrügen, DER aber nicht oder wie jetzt?
Wenn Du das denkst, ist das Dein Problem! Ich habe so ein dämliches Pauschalurteil jedenfalls nie abgegeben.

Es ist auch nicht nur eine Person bei Amazon, es gibt dort über 40 reviews zu dem Buch, die kann sich jeder gerne reinziehen.
Du kannst ja schnell ein paar gefakte reinschreiben, in denen Du dem Buch Bildzeitungsniveau unterstellst. Dann werden bestimmt weniger Leute das Buch lesen. Gefahr der Desinformation gebannt! Super, ne?

Danke, dass Du die ahnungslosen Bürger vor so gefährlichen zweifelhaften Desinformanten wie mir schützt! Und das mit so aufrichtigen und ehrlichen Kommentaren wie:

o-ton: elvis presley lebt, ist chef einer freimaurer-loge und kontrolliert den drogenhandel ?!?
Wessen O-Ton soll das sein? Willst Du hier tatsächlich behaupten, dies seien die Thesen von Bülows???? Nichts davon hat er je behauptet!

Der Artikel von Michael Eggert, auf den verlinkst, sagt lediglich folgendes:

(...)Genau so verfährt er bei den von ihm angestellten Spekulationen über die Ermordung von Palme und Barschel - "Waren Palme und Barschel auf der falschen Seite des Deals ?" [7] ). In den angedeuteten und auch ausgeführten Verflechtungen von internationalen Waffenhändlern und Geheimdiensten ein sensationsheischendes Kapitel über Mord an und Selbstmord von bekannten Politikern mit mehrfachen Indikativen zu beginnen wie "in dieser Richtung könnte möglicherweise die Aufklärung des Mordes an Olof Palme ansetzen" - das hat den gleichen Wahrscheinlichkeitsgrad wie die Vermutung, Elvis Presley sei möglicherweise doch ein Alien. (...)

(...) . Wie gesagt, mit so einer Logik von angerissenen, unzusammenhängenden Sachverhalten, Andeutung, In- Beziehung- Stellen und Kombinieren mit Fakten und einem bunten Strauß von düsteren Andeutungen kann man auch "beweisen", dass Elvis auferstanden ist und heute als Vorsitzender einer geheimen Freimaurerloge tätig ist, die den internationalen Drogenhandel kontrolliert.
(...)
Das sind billige Schmähvergleiche von Eggert, ohne jeden faktischen Hintergrund. Nichts davon stammt aus der Feder von v. Bülow!

Und Du tust dann so, als ob v. Bülow gesagt hätte, Elvis Presley sei lebendig und stecke hinter allem, einfach nur, um den Eindruck zu erwecken, v. Bülow sei eh nur ein Spinner, und es lohne sich nicht, sein Buch zu lesen.

Das ist absichtliche Manipulation und Desinformation!

Nur das DEIN System der Desinformation (und das Deiner Kollegen, die sich hier tummeln) nicht nur zweifelhaft ist, sondern schlichtweg lächerlich!

Deine Methoden sind höchst unseriös, nicht die von v. Bülow!

Aber nein, wir sind doch leichtgläubige Idioten, die tatsächlich an die Existenz von so wunderbaren mysteriösen Dingen wie Iran-Contra-Skandal, Mossad, Olof-Palme-Ermordung, und und und glauben.

Wie blöd von uns. Wir sollten lieber still sein und aufhören uns sorgen zu machen, stimmts? Oder uns informieren zu wollen! Wo gibts denn sowas? Das haben immer noch die Medienkonzerne zu bestimmen, wie wir uns informieren, richtig?

Oh, und das Buch hat kein Sach- oder Personenregister im Anhang. Na dann .... der Inhalt kann ja nur zusammengelogener Schwachsinn auf Bildzeitungsniveau sein, wenn das Register fehlt.

Ach übrigens, das Grundgesetz hat auch kein Sach- und Personenregister!

truth-searcher

P.S. Was machst Du denn so lange auf nem Weltverschwörungsforum, wenn Du das alles für Mumpitz hältst? Ist es Dein altruistischer missionarischer Wunsch, uns Verschwörungsspinner von dieser "Desinformation" fernzuhalten um uns zu schützen? Oder welches Interesse hast Du, das Dich sogar soweit bringt, solche entstellenden Äusserugen wie oben von Dir zu geben?
 

Agentos

Geheimer Meister
2. Juni 2003
104
truth-searcher schrieb:
@ Fantom

Ist schon klar! MEIN System der Desinformation !?!

Lass doch die Leute einfach selbst entscheiden, was die Wahrheit ist, indem sie sich anhören, was man ihnen zu sagen hat!

Was Du an "Argumenten" bringst ist einfach lachhaft!

Von Bülow war Mitglied der Kontrollkomission für den Geheimdienst!! Wenn das keine Kompetenzen verleiht, über das Vorgehen von Geheimdiensten zu urteilen und zu berichten, was denn dann ???
Dein Argument: Der ist ja Politiker, und Politiker lügen eh alle!?

Oh Mannomann! Sehr überzeugend!

ich denke alle politiker lügen und betrügen, DER aber nicht oder wie jetzt?
Wenn Du das denkst, ist das Dein Problem! Ich habe so ein dämliches Pauschalurteil jedenfalls nie abgegeben.

Es ist auch nicht nur eine Person bei Amazon, es gibt dort über 40 reviews zu dem Buch, die kann sich jeder gerne reinziehen.
Du kannst ja schnell ein paar gefakte reinschreiben, in denen Du dem Buch Bildzeitungsniveau unterstellst. Dann werden bestimmt weniger Leute das Buch lesen. Gefahr der Desinformation gebannt! Super, ne?

Danke, dass Du die ahnungslosen Bürger vor so gefährlichen zweifelhaften Desinformanten wie mir schützt! Und das mit so aufrichtigen und ehrlichen Kommentaren wie:

o-ton: elvis presley lebt, ist chef einer freimaurer-loge und kontrolliert den drogenhandel ?!?
Wessen O-Ton soll das sein? Willst Du hier tatsächlich behaupten, dies seien die Thesen von Bülows???? Nichts davon hat er je behauptet!

Der Artikel von Michael Eggert, auf den verlinkst, sagt lediglich folgendes:

(...)Genau so verfährt er bei den von ihm angestellten Spekulationen über die Ermordung von Palme und Barschel - "Waren Palme und Barschel auf der falschen Seite des Deals ?" [7] ). In den angedeuteten und auch ausgeführten Verflechtungen von internationalen Waffenhändlern und Geheimdiensten ein sensationsheischendes Kapitel über Mord an und Selbstmord von bekannten Politikern mit mehrfachen Indikativen zu beginnen wie "in dieser Richtung könnte möglicherweise die Aufklärung des Mordes an Olof Palme ansetzen" - das hat den gleichen Wahrscheinlichkeitsgrad wie die Vermutung, Elvis Presley sei möglicherweise doch ein Alien. (...)

(...) . Wie gesagt, mit so einer Logik von angerissenen, unzusammenhängenden Sachverhalten, Andeutung, In- Beziehung- Stellen und Kombinieren mit Fakten und einem bunten Strauß von düsteren Andeutungen kann man auch "beweisen", dass Elvis auferstanden ist und heute als Vorsitzender einer geheimen Freimaurerloge tätig ist, die den internationalen Drogenhandel kontrolliert.
(...)
Das sind billige Schmähvergleiche von Eggert, ohne jeden faktischen Hintergrund. Nichts davon stammt aus der Feder von v. Bülow!

Und Du tust dann so, als ob v. Bülow gesagt hätte, Elvis Presley sei lebendig und stecke hinter allem, einfach nur, um den Eindruck zu erwecken, v. Bülow sei eh nur ein Spinner, und es lohne sich nicht, sein Buch zu lesen.

Das ist absichtliche Manipulation und Desinformation!

Nur das DEIN System der Desinformation (und das Deiner Kollegen, die sich hier tummeln) nicht nur zweifelhaft ist, sondern schlichtweg lächerlich!

Deine Methoden sind höchst unseriös, nicht die von v. Bülow!

Aber nein, wir sind doch leichtgläubige Idioten, die tatsächlich an die Existenz von so wunderbaren mysteriösen Dingen wie Iran-Contra-Skandal, Mossad, Olof-Palme-Ermordung, und und und glauben.

Wie blöd von uns. Wir sollten lieber still sein und aufhören uns sorgen zu machen, stimmts? Oder uns informieren zu wollen! Wo gibts denn sowas? Das haben immer noch die Medienkonzerne zu bestimmen, wie wir uns informieren, richtig?

Oh, und das Buch hat kein Sach- oder Personenregister im Anhang. Na dann .... der Inhalt kann ja nur zusammengelogener Schwachsinn auf Bildzeitungsniveau sein, wenn das Register fehlt.

Ach übrigens, das Grundgesetz hat auch kein Sach- und Personenregister!

truth-searcher

P.S. Was machst Du denn so lange auf nem Weltverschwörungsforum, wenn Du das alles für Mumpitz hältst? Ist es Dein altruistischer missionarischer Wunsch, uns Verschwörungsspinner von dieser "Desinformation" fernzuhalten um uns zu schützen? Oder welches Interesse hast Du, das Dich sogar soweit bringt, solche entstellenden Äusserugen wie oben von Dir zu geben?
Sehr gut beobachtet!
Aber ob ihn das anspricht ist eine andere Frage. Warscheinlich schaut in seinem Baukastensystem wie er dich lächerlich machen kann. Schliesslich hat Fantom, alias Herbert, alias Antimagnet, alis Weltfremder Spinner, alias Biowolf.... ja auch einen Job zu erfüllen und bereits viel Erfahrung gesammelt.
Mittlerweile zweifle ich sogar daran, dass es sich um eine einzige Person handelt. Das wäre eine Erklärung weshalb er/sie/es sich nie "persönlich" angesprochen fühlt und gleich mit ganz banalen Klischees um sich wirft. Demnächst müsste jetzt irgendwo der Anti-Semiten Vorwurf auftauchen.
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
also ist von bülows kompetenz dass er im kontrollausschuss für die geheimdienste war?

ja und?

ein solches buch, das keine BEWEISE vorlegen kann ist gar nichts wert. glaubst du dem bericht der usa zu den massenvernichtungswaffen saddams? den hat der außenminister der usa vorgetragen. ein sehr hohes amt mit viel einblick, also stimmt alles was er gesagt hat?

bei amazon können meinetwegen 400 rezensionen stehen, die das buch toll finden, das sagt gar nichts aus. für jedes andere buch könnte man genauso viele leute zusammenbringen, die es gut finden. überleg mal wie viele leute bohlens und effenbergs schund mögen. . .

das mit dem elvis habe ich auf eggert nicht auf von bülow bezogen. lies den aufsatz mal aufmerksam durch und mach dir die mühe, alle anmerkungen zurückzuverfolgen.

ein sach und personenregister ist eine wichtige sache, besonders wenn das buch so umwälzend und investigativ sein soll. wie gesagt, jeder kann solchen schwachsinn schreiben und dann sagen, dass er register nicht notwendig ist.

wozu sollte das GG ein personenregister brauchen? ein sachregister hat es übrigens. top-vergleich.

welches interesse hast du dem einen blind zu folgen dem anderen nicht? ich bin dir keine rechenschaft schuldig, was ich hier will, es interessiert mich, aber ich bin nicht überzeugt. sorry, gleichschaltung gibts hier nicht.

aber ich weiss.... alles juden-agenten hier.
 

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
Unglaublich!

Juden-Agenten ???

Was soll denn das jetzt ???

Und wenn Bush lügt, dann von Bülow auch?

Auf so einen Schmand noch einzugehen erübrigt sich.

Biowolf versucht wenigstens noch, so etwas wie Argumente oder Fakten anzubringen (neben seiner anti-arabischen Hetze), aber Fantom hat ja wirklich gar nichts drauf.

Aber ich weiss ..... alles Antisemiten hier.

Ach, moment! Doch noch ein paar kleine Fragen an Fantom:

Hast Du eigentlich schon mal bedacht, was passiert, wenn man einfach jeden mit diesen seltsamen Vorwürfen beschmeisst, egal ob er wirklich was gegen Juden hat oder nicht?
Ist Dir überhaupt nicht klar, dass der inflationäre Gebrauch solcher Vorwürfe das genaue Gegenteil von dem bewirkt, was es eigentlich soll?
Keiner nimmt dann solche Vorwürfe mehr ernst, und die echten Antisemiten (die gibt es ja nun leider wirklich, und solchen rassistischen Spinnern kann ich auch nur Verachtung entgegenbringen!) haben nichts mehr zu befürchten und können sich frei entfalten!
Oder ist es das, was Du willst? Bist Du vielleicht einer von diesen arisch-stolzen Wichsern, die sich als Verteidiger von Juden oder als Juden ausgeben, um so Juden in einen schlechten Ruf zu bringen und so mehr Akzeptanz für ihren Nazischeiss zu erreichen?

Ich habe seit meiner Kindheit Freunde aller möglichen Religionen, jüdisch, moslemisch, buddhistisch, etc. Und mir passt dieser ganze Vorurteilsschrott überhaupt nicht! Sei es gegen Juden oder gegen Moslems, Schluss damit !!!

Ganz im ernst, Denk einfach mal darüber nach, OK?

Grüsse und Frieden,
truth-searcher
 

oigen

Geselle
17. Juni 2003
20
truth-searcher schrieb:
aber Fantom hat ja wirklich gar nichts drauf.
lieber truth-searcher, das fantom weiß zb, daß alliierte soldaten im wk2 kriegsverbrechen begangen haben und leugnet das nicht. als momentaner fan des kritischen rationalismus betrachte ich deine behauptung als widerlegt.

truth-searcher schrieb:
Ist Dir überhaupt nicht klar, dass der inflationäre Gebrauch solcher Vorwürfe das genaue Gegenteil von dem bewirkt, was es eigentlich soll?
Keiner nimmt dann solche Vorwürfe mehr ernst, und die echten Antisemiten (die gibt es ja nun leider wirklich, und solchen rassistischen Spinnern kann ich auch nur Verachtung entgegenbringen!) haben nichts mehr zu befürchten und können sich frei entfalten!
dürfte ich dich mal was fragen? warum soll eigenltlich jemand, der antisemitismus benennt an seiner verbreitung schuld sein? ich dachte das seien die antisemiten. und woher kenne ich das argument - etwas abgewandelt - eigentlich? hilfst du mir auf die sprünge?
 

Tweedledee

Geheimer Meister
20. Dezember 2002
197
Was ist das eigentlich für ein seltsames Phänomen, dass jeder zweite Thread hier nach ca. 6 bis 10 Beiträgen in eine Antisemitismusdebatte umschlägt?
Und wieso wird das Wort 'Antisemitismus' automatisch verlinkt?

Noch mal zum Thema: man kann noch vorbestellen, die Karten kosten drei bis fünf Euro. (Habe mir gerade ein paar reserviert!)
 

Oxigen

Geheimer Meister
10. Mai 2003
462
Hey oigen, bei dir fehlt ein x im namen. Dies soll wohl deine Abneigung gegenüber dem Christentum zum Ausdruck bringen. :lol:

Gibt es wieder eine Antisemitismuus-Debattle? Ist echt peinlich.

...inflationäre Gebrauch...
truth-searcher: twelve points!
truth-searcher: douze points!

Äh, wegen der Tagung - kann das jemand auf video aufnehmen? wär echt cool! der Ex-Schmitt-Minister von Bülow ist echt cool. Gilt der eigentlich auch schon als Antisemit ? :roll: :twisted:
 
Oben Unten