1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorstellung "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

Dieses Thema im Forum "Neuzugänge und Uservorstellung" wurde erstellt von Killuminat, 26. Juli 2016.

  1. Killuminat

    Killuminat Lehrling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    20. Juni 2016
    Hallo an alle Mitglieder,
    an diesem Punkt komm ich auch endlich mal dazu mich vorstellen.:winken:
    Ich heiße David, bin 33 Jahre alt und bin Freiberuflicher IT-Techniker [nebenberuflich Musiker].
    In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Wissenschaft und Technologie, und daher bin ich mal so frech zu behaupten
    dass ich ein Offenes und logisches denken besitze.

    Anhand vieler Geschehnisse die im Verlauf der letzten Jahren weltweit passiert sind, und die mich so einige Zeit beschäftigt haben,
    habe ich herausgefunden das vieles das uns im Leben als Normal präsentiert wird, nicht unbedingt auch Normal sein muss!!

    In wenigen Worten..
    Ich hinterfrage alles was mir die Medien oder Politiker versuchen Glaubhaft zu machen, und bilde meine eigenen Theorien und Meinungen.:derweise:

    Ich freue mich über interessante Unterhaltungen, von daher "feel Free to Drop me a Message". :hi:



    Im übrigen habe Ich das von einem gutem Freund zugeschickt bekommen wegen München, weil dass wahrscheinlich nicht sehr lange im Netz sein wird!!

    Meinungen?



    (V) Rache fur Munchen! - YouTube
     
  2. Giacomo_S

    Giacomo_S Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.724
    Registriert seit:
    13. August 2003
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Es war klar, dass es nicht lange dauern würde, bis auch der Münchener Amoklauf den Beitrag irgendeines Schwachmaten hervorbringt, der darin irgend eine ominöse Verschwörung sieht.
    Der Autor ist nicht dabei gewesen, kein Münchener, ja nicht einmal Deutscher, sondern seines Zeichens (und Dialektes) Österreicher und meint, uns aus der Ferne eines Besseren belehren zu müssen. Und das in einem Tonfall, vor allem in der 2. Hälfte, der mehr als unangemessen ist.

    Das braucht's nicht! In so einem sehe ich eher den Kandidaten für den nächsten, wirren Amoklauf.

    An die Adresse des Autors des YT-Films:
    Junge, hast Du Deine Tabletten heute nicht genommen? Oder gibst Du solche Erklärungen im Vollbesitz Deiner geistigen Kräfte ab? Dann halt die Klappe und hetze mit Deinem dämlichen Geschwätz nicht noch andere Verschwurbelte auf!
    Wir für unseren Teil haben genug damit zu tun und zu verdauen, schweigend Blumen abzulegen an dem Ort, wo ein anderer Verrückter 9 Menschen wahllos umgebracht hat, darunter 8 unter 20 Jahren!
     
  3. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.067
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Hallo Killuminat

    Willkommen an Board~~~

    Naja, was soll man zu so einem Clip viel sagen, da steht was von Trolls of Vienna und das würde ich mal wörtlich nehmen, der Anlass für dümmliche Trollerei ist schon schwer neben der Spur.
    Es gibt nichtmal so viele Verschwörungsclips die überwiegend einen Daumen runter verpasst bekommen, das ist fast schon als kleine Leistung zu bewerten, wenn man bedenkt dass man heutzutage berühmt wird indem man z.B. einen Gesangswettbewerb versemmelt und sowas als Lebensleistung in Erinnerung bleibt...

    Nur ne kurze Frage noch, den Streifen habe ich leider nicht bis zum Ende geschafft, was haben die Freimaurer schon wieder damit zu tun?

    Gruss Grubi
     
  4. rambaldi

    rambaldi Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    841
    Registriert seit:
    7. Mai 2008
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Das Produkt eines kranken psychopathischen Gehirns, dessen Besitzer geistig und moralisch auf der gleichen Stufe wie der Amokläufer steht...
     
  5. Nachbar

    Nachbar Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.935
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    @Grubi
    Ich meine verstanden zu haben, die Freimaurer wären irgendwie beteiligt, verantwortlich oder wenigstens in irgendeiner Weise schuldig, was man u.a. glasklar daran erkennt, daß die interne Kennzeichnung von polizeilichen Einsatzfahrzeugen ein Dreieck verwendet und einige Polizisten auf dem Rücken ein gelb-rotes Schachbrettmuster tragen, was beides eindeutig freimaurerische Symbolik ist, registriert und geschützt, woraus man, neben dem zusätzlichen Auftauchen des Victory-Zeichens und der 23, schliessen kann, daß die Polizisten von Freimaurern befehligte Mittäter sind in dieser großen Inszenierung die in München stattgefunden hat, mit dem Ziel uns zu knechten, uns alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden...



    Äh ... ach nee ... mich ja nicht! :geifer:
     
  6. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.538
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Willkommen im Forum...
     
  7. William Morris

    William Morris Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.495
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Bist dein eigener guter Freund, der sich Videos zuschickt?

    Würde mich nicht wundern.

    Du bist jetzt übrigens auf der europäischen Fahndungsliste der illuminatischen Freimaurer auf Platz 23 gerutscht.
     
  8. almende

    almende Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.254
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    sie haben ein Auge auf Dich geworfen ..
    :ask1:


     
  9. Killuminat

    Killuminat Lehrling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    20. Juni 2016
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Danke dir Giacomo für deinen Kommentar.
    Natürlich kann es sein das der Autor dieses Videos einen an der Klatsche hat,
    allerdings finde ich es komisch das auch mittlerweile Amerikanische Bürger ähnliche Videos hochladen,
    mit der Überschrift: Fake Terror Video in Munich.
    Gruß, Dave

    - - - Aktualisiert - - -

    Danke dir Grubi.
    Wahrscheinlich träumt der Video Macher abends oft von Pyramiden und Schachbrettern. Wäre eine Plausible Schlussfolgerung!! :hollyjoint::confused:

    - - - Aktualisiert - - -

    Dankeschön

    - - - Aktualisiert - - -

    Nein, das bin Ich glücklicherweise nicht..
    Aber falls Ich jetzt auf der Illuminatischen Fahndungsliste Europas auf Platz 23 bin, stört mich das Relativ wenig..
    da ich die Verantwortung für mein gesagtes und geschriebenes zu tragen weis.:geifer:

    - - - Aktualisiert - - -

    Sollen sie tun was sie nicht lassen können..
    I got nothing to loose!!
    Hab ein Martyrium von Leben hinter mir..:nazikeule:

     
  10. William Morris

    William Morris Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.495
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Der gemeine amerikanische Bürger weiß über München nur, das die dort alle eine Kuckucksuhr an der Wand zu hängen haben.
     
  11. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.538
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Some of them may have heard about the beer cellar coup or the Olympics, especially conspiracy theorists.
     
  12. Giacomo_S

    Giacomo_S Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.724
    Registriert seit:
    13. August 2003
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Insz

    "Komisch" ist das richtige Attribut - denn was haben sie denn da zu melden, 10.000 km entfernt per Fernanalyse?
    Amerikaner, die vielleicht nicht einmal den deutschen Originalton korrekt verstehen? Vom typischen Münchner Grantler, der den Attentäter beschimpfte, mal ganz zu schweigen? :D

    Bin selbst Münchner - "vor Ort" war ich allerdings nicht. Tatsächlich befand ich mich z.Zt. des Anschlags über min. ein Dutzend km diametral entfernt vom Geschehen. Aus diesem Grund weiß ich über den Vorfall genauso viel oder genauso wenig wie alle.
    Gegen 19:00 wollte ich mit dem Bus fahren - gerade als der ÖPNV eingestellt wurde, 2 Busse fuhren einfach durch. Dann verbreiteten sich unter den Wartenden an der Bushaltestelle bereits die ersten Nachrichten: Internet/Smartphone macht's möglich.

    Im Laufe des Abends verbreiteten sich dann alle möglichen Gerüchte und (gottseidank !) falsche Nachrichten. Da wurde mir zum ersten Mal "als vor Ort anwesend" klar, wie sich dergleichen heutzutage in Blitzeseile verbreitet - und dass man in so einer Situation nichts, aber auch gar nichts allzu ernst nehmen sollte.
    Das einzige, was man tun kann ist: Ruhig bleiben, Panik vermeiden, besonnen handeln, die Polizei ihren Job machen lassen - und da bleiben, wo man gerade ist. Ich hatte das Glück, auf einem Fest zu sein, und auch wenn die Feierlaune deutlich beschädigt war, so haben wir noch das Beste daraus gemacht.

    Diesen ganzen Schrott aus unklaren und falschen Informationen nun aber - im Nachhinein (!) - mit echten, richtigen Informationen zu vermischen, um daraus mehr oder weniger "eine braune Soße" daraus zu machen, sein eigenes Süppchen (welcher Farbe auch immer) zu kochen:
    Das ist nicht nur blanke Demagogie, Agitation und Propaganda - es ist auch ein weiterer, bitterer, unverschämter und vor allem unnötiger Schlag ins Gesicht
    - der Polizei, die ihren Job hervorragend gemacht hat (besser geht's nicht)
    - der Angehörigen der Opfer und auch des Täters
    - und am Ende allen Münchnern, die in dieser tollen Stadt wohnen, die zusammen standen und sich so gastfreundlich und besonnen umeinander gekümmert haben.

    Und solche Knaller, ohne jeden Funken von etwas, was man "Anstand", "Pietät" oder "Mitgefühl" nennen kann, die schreiben sich dann auch noch "Truther" auf die Brust? Setzen, sechs! Thema verfehlt. Dazu kann ich nur sagen: Amis, kümmert Euch um Euren eigenen Bauchnabel, da habt ihr mehr als genug zu tun.
    Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.
     
    1 Person gefällt das.
  13. rambaldi

    rambaldi Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    841
    Registriert seit:
    7. Mai 2008
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Insz

    Echt jetzt? Es ist dir noch nie aufgefallen, daß heutzutage bei so gut wie jedem negativen Ereignis irgendwelche Vollpfosten verschwörerische Leichenfledderei betreiben? Das finde ich jetzt ich komisch... und irgendwie unglaubwürdig...

    - - - Aktualisiert - - -

    Und das Oktoberfest natürlich...
     
  14. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    @Killuminat

    Guck dir mal das Video an wo man den Typen der da angeblich geschossen haben soll aus dem MC kommen sieht. Guck es dir mal ab den ersten Frames an, wo derjenige der es angeblich filmte zoomte, du siehst da nichts. Der angebliche Schütze erscheint einfach aus dem nichts, das beweist mal wieder das es ein Fake ist. Es wurde inszeniert. Am Anfang war ja auch von drei Attentäter die Rede und von Langfeuerwaffen und daraus wurde dann ein psychisch kranker Amokläufer mit ner 9mm gemacht.
     
  15. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.726
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Kurz nach der Tat kursieren immer alarmierende Aussagen von Wichtigtuern, die Täter sehen, wo keine sind. Am Stachus, am Karlsplatz, wurden angeblich Schüsse gehört - da gab es aber keine. Wenn man den Täter hat, kennt man auch die Waffe und was Gerede ist, kann man aussortieren. Wer jetzt noch die unsinnigen Gerüchte weiter verbreitet, dem sind sie wohl lieber als gesicherte Tatsachen.
     
  16. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Und das weißt du genau woher?

    Natürlich. Und die Information "Langfeuerwaffen" und "3 Attentäter" kommen bestimmt aus demselben schwarzen Loch, wie der angebliche Geist im Mc Donalds Clip der plötzlich aus der Tonne dort auftauchte, aus einer Tür kam der jedenfalls nicht, aber genau dieses als Fake entlarvte Video hat die Lügenpresse tausendfach seriös wiederholt.

    Nicht alles glauben. Vor allem nicht der Lügenpresse.;)
     
  17. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.538
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Immer wenn Langwaffen "Langfeuerwaffen" genannt werden, stirbt irgendwo ein Sachbearbeiter. Wollte ich nur anmerken.
     
  18. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Ja, ja, man kann es auch übertreiben, es ist einfach nur spezifischer. Ist ja nicht so das man mit einer Waffe nicht feuert.:)

    Nicht mal Google fragt was man meinte, wenn man Langfeuerwaffen eingibt. Also besser ist es, der Sachbearbeiter stirbt.lol

    Gibt ja auch Handfeuerwaffen und Faustfeuerwaffen.
     
  19. Giacomo_S

    Giacomo_S Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.724
    Registriert seit:
    13. August 2003
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Wer diesen Begriff verwendet, hat sich für mich eh schon disqualifiziert.
     
  20. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    AW: "ANSCHLAG MÜNCHEN" - Realität oder von Freimaurern Inszeniertes Horror Szenarium?

    Und wem interessiert deine Meinung? Richtig. Niemande!
     

Diese Seite empfehlen