Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Alice im Wunderland

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
N Freund hat mir letztens ne interesannte Theorie erklärt.
Es lief drauf raus das 'Alice im Wunderland' quasi ein riesiger
Drogentrip ist.

Pillen die einen kleiner und Größer machen, Die Pilze.
Die Wasserpfeife rauchende Raupe, der Verrückte Hutmacher
dessen Zettel im Hut ein Acid-Ticket sein soll.
Das weiße Kaninchen ist wohl auf Koks (total hektisch 'keine Zeit keine Zeit')
Dabei ist das Buch doch Uralt. Hat sich der Schreiber tatsächlich
eine hintergründige Bedeutung versteckt, oder ist alles nur Zufall?

Was wisst ihr darüber? Gibts vielleicht informative Internetseiten dazu.
 

BrettonWoods

Geheimer Meister
5. Juni 2003
304
DrJones schrieb:
N Freund hat mir letztens ne interesannte Theorie erklärt.
Es lief drauf raus das 'Alice im Wunderland' quasi ein riesiger
Drogentrip ist.

Pillen die einen kleiner und Größer machen, Die Pilze.
Die Wasserpfeife rauchende Raupe, der Verrückte Hutmacher
dessen Zettel im Hut ein Acid-Ticket sein soll.
Das weiße Kaninchen ist wohl auf Koks (total hektisch 'keine Zeit keine Zeit')
Dabei ist das Buch doch Uralt. Hat sich der Schreiber tatsächlich
eine hintergründige Bedeutung versteckt, oder ist alles nur Zufall?

Was wisst ihr darüber? Gibts vielleicht informative Internetseiten dazu.


Hallooo
endlich ein Interessantes Thema!
Es geht um Wissen als solches. Wissen ist ein im Flug angehaltener Denkvorgang, ein festgehaltener Gedanke.
Das wichtigste bei Alice im Wunderland ist das Paradoxprinzip.
Das Buch wurde von Lewis Caroll literarisches Pseudonym von Charles Lutwidge Dodgson(1832-1898) Dozent für Mathe und Logik in Oxford geschrieben.
Er wollte mit seinem Buch durch die wiedersprüchlichen physik. Gesetzmäßigkeiten das nachdenken der Kinder über Grundannahmen Ihres Denkens anregen. :roll:
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.477
ja stimmt , die Kindergeschichte ist eigentlich keine , sondern eine Drogenerfahrung.
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
Hi!

Ich habe schon mehrfach (unter anderem bei Robert Anton Wilson, also vorsicht *g*) gelsen, dass Lewis Carrol gut und gerne mit halluzinogenen Substanzen experimentiert hat. Dass darunter auch Pilze gewesen sein werden wird wirklich jedem klar sein, der sich mal auf Pilzen das Buch oder den Film von Wlat Disney angesehen hat. Ist übrigens ne lustige Erfahrung, war einer meiner mit Abstand lustigsten Trips!

Übrigens steht wohl fest, dass LC pädophile Neigungen hatte, die ebenfalls in seinen Büchern unterschwellig rüberkommt. Die richtige "Alice" (googlet mal selber nach ihrem richtigen Namen, Fotos gibts von der) gehörte angeblich auch zu seinen Gespielinnen...

:D

dimbo.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Das habe ich mir auch schon überlegt. Diese irreale Welt, in der sich Alice befindet, ist für einen einfachen Traum wohl zu heftig. Ich halte es durchaus für möglich, dass der Autor Hintergedanken hatte.

Fragt sich nur, wann Alice mal ein Flashback hat...
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Danke für die Links, ich weiße hier grad noch auf das Lied
'White Rabbit' von Jefferson Airplane hin.
Passt auch ganz gut.

One pill makes you larger
and one pill makes you small
and the ones that mother gives you
don't do anything at all;
Go ask Alice
when she's ten feet tall.
And if you go chasing rabbits
and you know you're
going to fall
tell 'em all a hookah
smoking caterpillar
has given you the call;
Call Alice
when she was just small.
When the men on the chessboard
get up and tell you where to go
and you've just had
some kind of mushroom
and your mind is moving low;
Go ask Alice
I think she'll know.
When the logic and proportion
have fallen sloopy dead
and the white knight
is talking backwards
and the Red Queen's:
"off with her head"-
Remember what the doormouse sid;
Feed your head!
Feed your head!
 

Ventus

Vollkommener Meister
15. März 2003
517
wow Intressantes Thema. Das würde auch erklären warum ich diese Geschichte schon immer wirr und komisch fand.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
@Dimbo
Das Carroll pädophil war, habe ich auch an mehreren Stellen gelesen. Soweit ich weiß lebte er mit dem Mädchen für das er die Geschichte geschrieben hat, zusammen. Als sie älter war heiratete sie einen anderen Mann, aber war wohl weiter mit Carroll befreundet. *kratzamKopf* irgendwo hatte ich mal ne ganze Menge Fotos von ihm gefunden. Weiß aber nicht mehr wo.
Übrigens soll auch Mark Twain pädophil gewesen sein.

Namaste
Lilly
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881


IHR SCHWEINE!!!
 

eRin

Geselle
27. Dezember 2002
27
wenn ich hier wieder das mit dem weissen hase lese fällt mir gleich wieder Matrix ein. Faszinieren, 2 geniale Geschichten in denen der weisse Hase vorkommt. Bin sicher net der erste der das entdeckt, nur di Frage die sich mir anschliessend stellt. Was hat das ganze mit dem weissen hasen auf sich?

(Follow the white rabbit, Neo)
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
eRin schrieb:
Was hat das ganze mit dem weissen hasen auf sich?
(Follow the white rabbit, Neo)
Eine Anspielung auf Carroll durch die Matrix- Entwickler 8O :)
Unzählige Anspielungen auf mystisch- fantastische Geschichten, Verschwörungstheorien und interessante Aspekte der Geschichte ziehen sich durch die gesamte Story - mal mehr, mal weniger gut & sinnvoll eingebaut.
Hauptsache die Rezipienten erkennen irgendetwas interessantes/bekanntes/seltsames wieder...


(edit:) ganz interessant:
http://www.clydelewis.com/dis/follow/follow.htm
 

Rukhai

Geheimer Meister
10. Juni 2002
134
DrJones, was is dort mit "smoking caterpillar" gemeint? Was ist Caterpillar? Ich kenn das nur als schwere Baumaschinen...
 

lu_gal

Großmeister
25. April 2003
68
So weit ich noch weiß, ist das Buch eine Parabel auf die erwachende Sexualität von Mädchen, mit all ihren Irrungen und Wirrungen durch die ungewohnten Hormonausschüttungen.
Der ungerechtfertigte Pädophilie-Vorwurf entstammt einem aggressiven Reflex, ausgelöst durch das sexualfeindliche Klischee der Gesellschaft, dass man "so etwas" nicht beschreiben dürfe.
Wer aber als Elterteil dem völlig abgedrehten Verhalten seiner Teenie-Tochter hilflos gegenübersteht, findet in dem Buch einen möglichen Zugang zum Verständnis. :idea:
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
@ Rukhai:

hookah smoking caterpillar = wasserpfeife rauchende Raupe

Die sitzt in "Alice im Wunderland" auf nem Pilz... Für die die die Stelle kennen: "Waahahahahahaaaaaarte!" (mit dreißig Händen wink)

:D

dimbo.
 

Rukhai

Geheimer Meister
10. Juni 2002
134
achso, mit caterpillar ist eigentlich ne Raupe für den Straßenbau gemeint, in diesem Fall wird das aber als Raupe im Sinne des Tieres benutzt, oder wie jetzt?
 
Oben Unten