Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910
Zeige Ergebnis 109 bis 119 von 119

Thema: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft

  1. #109
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    14.769

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft


    ANZEIGE


    Das Problem besteht aber darin, daß sich eine unsaubere Sprechweise durchgesetzt hat und im gesellschaftlich-politischen Diskurs mit "Klimawandel" schon längst nicht mehr der gemessene Wandel des gleitenden Durchschnitts gemeint ist, sondern das ganze politische Konstrukt des menschengemachten Treibhauseffekts, dem mit ganz bestimmten höchst verderblichen Maßnahmen zu begegnen sei.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Rotschrift ist Moderation.

    Schwarze Schrift ist nur eine private Meinung und möglicherweise ein Grund, sich aufzuregen.

    You don't know who's naked until the tide goes out. W. Buffett

  2. #110
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    1.600

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft

    Mensch ist bereits Cyborg in Form der digitalen Datemsammelwut.
    Man werte im Umkehrschluss die Daten aus und der gläserne Mensch wird zum technologisch kalkulierten Cyborg.

    Oder einfach der Smartphone-Zwang, die Steuereinheit in der Hand.

    Aus einem Selfie lässt sich auch eine Hirnrekonstruktion erstellen.
    Geändert von Aurum (23.04.2017 um 17:39 Uhr)

  3. #111
    Großmeister-Architekt Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Nachbarschaft
    Beiträge
    2.960

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft

    Die Einstellung von Donald zu Wissenschaft und Fakten kann man erkennen indem man hinschaut. Ist echt nicht schwierig.

    ***

    Der erste frühe Mensch, der sich nach einer Unterschenkelfraktur einen Knüppel ans Bein gebunden hat, hat seinen Körper technisch ergänzt.
    Der erste Mensch des Mittelalters, der sich aus Glas eine Sehhilfe geschliffen hat, hat seinen Körper technisch ergänzt.
    Der erste Mensch der Gegenwart, der mittels einer Kontaktlinse seinen Blutzuckerspiegel misst, dem wurde sein Körper technisch ergänzt.

    Der menschliche Körper ist ein ungeheuer komplexer, faszinierender Apparat. Aber leider auch leicht zu zerstören. Ohne Schutz überleben wir längerfristig nur in einem sehr kleinen Temperaturbereich. Wir müssen permanent atmen, ohne Sauerstoff geht garnichts. Bei relativ geringer Gewalt brechen unsere Knochen. Eine zerstörte Arterie führt binnen Minuten zum Tod. Auch Bakterien, Viren und Gifte können uns flott umbringen. Und obendrauf kommt der natürliche Verschleiss. All das führt uns Menschen recht schnell in einen Zustand, in dem wir allein nur durch fremde Hilfe überleben.

    Jede Technik die das autarke Leben oder das Leben insgesamt verlängert, wird als erstrebenswert empfunden, weil ... sie es schlicht und einfach auch ist. Wenn's um das Leben geht, dann vergessen selbst die Geizigsten ihren Geiz, dann wird plötzlich jeder Preis bezahlt. Deshalb sind Lebensverlängerung und Lebensverbesserung ein gigantisches Geschäft und werden es immer sein. Deshalb wird es jährlich mehr und mehr Implantate und Apparate geben, die organische Komponenten ersetzen oder unterstützen. Und deshalb wird es in nicht ferner Zukunft selbstverständlich Menschen geben, die zu weniger als 50% "powered by Nature" sind und denen ich wünsche, daß ihre Steuerungssoftware nicht auf Windows basiert.
    Trump vs. Truth. John Oliver erklärt auf HBO sehr unterhaltsam die Welt der Trumpschen Wahrheiten. ----> https://www.youtube.com/watch?v=xecEV4dSAXE <----

  4. #112
    Geselle
    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    46

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXX
    Zitat Nachbar:


    Deshalb wird es jährlich mehr und mehr Implantate und Apparate geben,
    die organische Komponenten ersetzen oder unterstützen. Und deshalb wird
    es in nicht ferner Zukunft selbstverständlich Menschen geben, die zu weniger als 50% "powered by Nature" sind
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXX


    Ja das ist absehbar und es gibt für solche Cyborgs auch schon eine politische Heimat.


    sozusagen eine Cyborg Sekte.


    Dann können die Transhumanisten in absehbarer Zeit hoffen bei einer Bundestagswahl die 5 Prozent Hürde zu knacken.


    Eine Partei haben sie in weiser Voraussicht schon gegründet.


    Transhumane Partei Deutschland




    hört mal rein. Dauer 1:45 min. Uns erwartet eine goldene Zukunft - es geht um den Weltfrieden und so... laut Generalsekretär(er selbst scheint ein Brillen-cyborg zu sein).

    Die Zukunft - Heute. Und Morgen. - Benjamin Eidam uber die Zukunft - YouTube

  5. #113
    Großmeister-Architekt Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    20.02.2011
    Ort
    Nachbarschaft
    Beiträge
    2.960

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft

    Die brauchen keine politische Heimat, sondern höchstens eine Interessenvertretung. Oder fällt Dir irgendein Grund ein, der einen Menschen mit einem künstlichen linken Arm daran hindert, ein absolut vollwertiger rechtsnationaler Trottel zu sein? Oder politisch völlig desinteressiert? Na also.
    Sie benötigen eine Interessenvertretung in Sachen Sicherheitsschleusen an Flughäfen, bei bestimmten Regularien für Führerscheine, bei Kostenübernahmen von Leistungen durch Krankenkassen und so weiter.
    Trump vs. Truth. John Oliver erklärt auf HBO sehr unterhaltsam die Welt der Trumpschen Wahrheiten. ----> https://www.youtube.com/watch?v=xecEV4dSAXE <----

  6. #114
    Geselle
    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    46

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft

    Der implantierte cyborg Chip wird ihnen rechtsnationale Spinnereien schon austreiben.
    Und stattdessen einflüstern: Wähle mich - wähle mich (also die Transhumane Partei)


    vielleicht erledigt das auch die von Facebook in Aussicht gestellte Sensorhaube. Man wird sehen.
    Geändert von OrloZ (23.04.2017 um 21:34 Uhr)

  7. #115
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    1.600

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft

    Zitat Zitat von OrloZ Beitrag anzeigen
    Der implantierte cyborg Chip wird ihnen rechtsnationale Spinnereien schon austreiben.
    Und stattdessen einflüstern: Wähle mich - wähle mich (also die Transhumane Partei)
    Der künftige Mensch wird nicht mehr politisch denken, weil die NWO nur mehr kommerzielles Denken zulässt, selbstverständlich zu deren eigenem Profit.
    Vielleicht werden den Outlaws noch einige Banden-Symbole zum Kauf angeboten, aber auch dies nur mit dem Hintergrund, sie den Bergwerksminen zuordnen zu können.

  8. #116
    Geheimer Sekretär Benutzerbild von Aragon70
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    800

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft

    Als Hitler die Macht ergriffen hat wurden Juden gekennzeichnet. Die moderne Variante davon "Staatsfeinde" zu kennzeichnen könnte ein implantierter Computerchip sein der einfach so hochentwickelt ist das er staatsfeindliche Gedanken erkennen kann.

    Es wird irgendwann mal von einem/einer zukünftigen Trump/Erdogan/Le Pen angeordnet das jeder Bürger sich diesen Gehirn Kontrollchip einpflanzen lassen muß um die "nationale Sicherheit" zu gewährleisten.

    Aktuell muß man bereits, wenn man in die USA reist, seinen Social Account vorzeigen, das ist die Vorstufe davon. Es wäre tatsächlich die ultimative Waffe gegen den Terrorismus. Vielleicht wärs gar nicht mal so dumm, wenn man sich von Kind auf daran gewöhnt hat ist es einem vielleicht sogar egal, es ist eben so.

    Spannendes Thema, was würde wohl mit der WElt passieren wenn jeder die Gedanken von jedem anderen lesen könnte? Die Verbrechensrate tatsächlich auf Null gehen. Ehen würden vermutlich alle nicht mehr lange halten. Wissen wäre global, denn es könnte beliebig gestohlen werden.

    Also eigentlich wäre das was am Ende übrig bleibt wohl kein einzelner Verstand eines Menschen mehr sondern ein globaler der aus allen Gehirnen aller Menschen besteht.

  9. #117
    Groß-Pontifex Großinspekteur-Inquisitor Benutzerbild von Grubi
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Otherland
    Beiträge
    6.071

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft

    Moin

    Zitat Zitat von Aragon70 Beitrag anzeigen
    [...]

    Also eigentlich wäre das was am Ende übrig bleibt wohl kein einzelner Verstand eines Menschen mehr sondern ein globaler der aus allen Gehirnen aller Menschen besteht.

    Das wäre dann sowas wie die Borg aus Strar Treck: Volker und Gruppierungen im Star-Trek-Universum – Wikipedia

    Wenn wir expandieren wollen, brauchen wir sowas

    Gruss Grubi
    Die Dunkelheit ist real, Licht scheint nur so...

  10. #118
    Geselle
    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    46

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft

    Ich will die gedanken von anderen gar nicht lesen können. Und ich will auch nicht in einem
    globalen GehirnZoopark mit anderen mein dasein fristen. warum das so ist?


    gerade eben bei der Morgentoilette bekam ich wieder die Bestätigung.




    Ist zwar offtopic.(was Cyborgs angeht) bitte um Nachsicht.


    Aber es soll exemplarisch stehen für all die verlautbarungen unserer Experten und Offizellen.


    egal jetzt zu welchem Thema, ob NSU Cyborgs oder sonstwas.


    Also ich gerade eben im Bad. radio an. Thema NSU...


    kurzer Auszug:


    Journalist: Finden sie es nicht merkwürdig - dass 3 Zeugen die vom Untersuchungsausschuss
    befragt werden sollten gestorben sind?


    Offizeller Experte: das mag merkwürdig erscheinen, aber es wurde alles genau untersucht, auch
    Universitätskliniken waren einbezogen. Es konnte nichts festgestellt werden.


    Journalist: Aber ist es nicht so, das Informationen und Akten der Geheimdienste absichtlich zurückgehalten werden?


    Offizeller Experte: Nein, es wurde alles offengelegt. Es wurde nichts zurückgehalten.


    Journalist: Aber weshalb gibt es dann noch soviele Ungereimtheiten in diesem Fall?


    Offizeller Experte: Sie müssen verstehen, die Erinnerungen der Zeugen die wir zu diesem fall haben wird ständig geringer.


    ......etc.


    auf dem Niveau geht das weiter. da fällt einem doch glatt die Zahnbürste aus der Hand.




    Nur so als beispiel was da von offizeller Seite fürs Dumpfbacken Volk zusammengerührt wird.


    schönen Tag noch!

  11. #119
    Geheimer Sekretär Benutzerbild von Aragon70
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    800

    Standard AW: Cyborg - Der Mensch in der Zukunft


    ANZEIGE


    Die Borg sind ein gutes Beispiel. Das wäre aber dann schon wieder die nächste "Evolutionsstufe" wo auch Gedanken manipuliert werden können.

    Wenn es diese Möglichkeit gibt, könnten Staatsoberhäupter manipuliert werden. Man könnte sich bei niemandem mehr sicher sein ob er wirklich derjenige ist. Es wäre aber letztendlich das gleiche wie das Smartphone einer Person zu hacken, das ist ja für viele schon ein Teil des Gedächtnisses. Wäre hier auch wieder die gleiche Vorgehensweise um das Ganze abzusichern. Sicherheitslücke, Sicherheitspatch erscheint etc.

    Gedankenmanipulation oder Überschreiben des Gedächtniss wäre zumindest etwas das den Strafvollzug revolutionieren würde. Man müßte niemanden mehr einsperren, das Gedächtniss der Person würde gelöscht oder von gewalttätigen Gedanken befreit. Stanley Kubrick hatte diese Idee ja schon bei Clockwerk Orange.

    Die Frage ist noch wie das Ganze in der Praxis funktionieren würde. Vielleicht so, ich aktiviere Funktion Gedanken lesen indem ich denke "Siri, aktiviere Gedankenlesen", eine Art Google Glasses UI vor meinen Augen, ich wähle dort den Namen einer Person, dann sehe ich als Text aufgelistet oder es wird mir vorgelesen was er/sie gerade denkt.

    Denn würde man alle Gedanken aller Personen gleichzeitig haben würde man wahnsinnig werden, es sei denn es gibt nur noch einen Gedanken denn alle denken, die Borg Queen denkt praktisch für alle.

    @OrloZ Ja, wer weiß was da wirklich dahinter steckt. Besser ist man weiß das vielleicht in diesem Fall auch gar nicht um nicht als toter Zeuge enden der zufällig genau jetzt Selbstmord begangen hat

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Mensch mit Tier oder Mensch und Tier
    Von tommuh im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 09:22
  2. Zukunft?
    Von Suzana im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.06.2006, 08:04
  3. Welcher Cyborg bist du?
    Von JimmyBond im Forum Off-Topic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 15:29
  4. Wieviel Mensch braucht der Mensch, um Mensch zu sein?
    Von ChuLail im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.02.2005, 16:28
  5. Zukunft.....
    Von Philipp im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.2003, 16:48

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •