Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 22

Vanunu und Israels A-Bomben

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Vanunu und Israels A-Bomben" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #7
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    18.05.2002
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    1.781

    Standard


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von fumarat
    Ich hab die BBC Dokumentation gesehen.

    Unglaublich, wie schlecht und unsympathisch sich Shimon Peres in einem Interview verkauft.
    diese BBC-Dokumentation kam gestern abend nochmals auf Phoenix und heute mittag um 14:00 Uhr als wiederholung.

    Warum der Wissenschaftler Vanunu schweigen muss
    Israel hat seit Jahrzehnten Atomwaffen, versucht aber, dies geheim zu halten. Doch ohne Erfolg. In den 80er Jahren verriet der Atomtechniker Vanunu, der in der Atomfabrik Dimona in der Negev-Wüste arbeitete, das Geheimnis. Seit Jahren sitzt er deswegen hinter Gittern, im Juli 2004 soll er freikommen.

    Vanunu machte Fotos, reiste nach Europa und informierte Journalisten. Daraufhin kidnappte ihn der israelische Geheimdienst in Rom, entführte ihn nach Israel und stellte ihn vor Gericht. Er wurde zu 18 Jahren Haft wegen Spionage und Landesverrat verurteilt und verbrachte einen großen Teil dieser Zeit in Isolierhaft.

    Im Juli 2004 soll er freikommen. Seine amerikanischen Adoptiveltern, Friedensaktivisten, haben regelmäßig versucht, ihn im Gefängnis zu besuchen. Beim letzten Mal begleitete sie ein Kamerateam der BBC.
    link: http://www.phoenix.de/dokus/16574/
    Armer Mann und reicher Mann
    standen da und sahen sich an.
    Und der Arme sagte bleich:
    Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich.
    Bertolt Brecht

    Liebe ist die wunderbare Gabe, einen Menschen so zu sehen, wie er nicht ist.
    Hannelore Schroth

  2. #8
    dkR
    dkR ist offline
    Meister des Neunten Bogens Benutzerbild von dkR
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    3.128

    Standard

    Mordecai Vanunu arbeitete als Techniker im Israelischen AKW Dimona, als er 1986 in einem Interview in London, der Sunday Times über das Israelische Atomwaffenproramm Auskunft gab.
    ...
    In Israel wurde Vanunu in einem geheimen Prozess zu 18 Jahren verurteilt und zwar wegen Spionage und Landesverrat. 11 Jahre davon verbüsste er in Isolationshaft. Vanunu sitzt immer noch im Gefängnis......
    Ehrlich gesagt kapier ich nicht, was du uns damit jetzt sagen willst.
    Der Typ hat Staatsgeheimnisse weitergegeben. Das Israel das nicht lustig findet ist klar, und ich denke auch nicht, das ein anderes Land da groß anders reagiert hätte.
    Hilfe, ich bin diploid!

  3. #9
    Großmeister-Architekt
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.777

    Standard

    Der Typ hat Staatsgeheimnisse weitergegeben. Das Israel das nicht lustig findet ist klar, und ich denke auch nicht, das ein anderes Land da groß anders reagiert hätte.
    so einfach sollte man es sich nicht machen:

    Nach 18 Jahren in Haft wurde der wegen Verrats verurteilte Atomtechniker Mordechai Vanunu aus dem Gefängnis entlassen. Peter Philipp kommentiert.

    Doppelte Moral ist wohl der geringste Vorwurf, den man Israel gegenüber vor dem Hintergrund der Vanunu-Affäre erheben kann: Atomspion Mordechai Vanunu, der 18 Jahre lang in Haft saß, hatte der Welt bestätigt, was sie davor nur vermutet hatte - Israel ist Atommacht. Ohne internationale Kontrollen seiner atomaren Einrichtungen, auch ohne jede Beschränkung durch internationale Konventionen oder Zusatz-Protokolle, wie die USA und die Wiener Atomenergiebehörde sie von Ländern wie Iran und Libyen eingefordert hatten. Forderungen, die immer auch lautstark von Israel unterstützt - wenn nicht sogar initiiert - werden.

    Natürlich verbittet sich Israel, mit diesen Staaten in einen Topf geworfen zu werden. Wer aber höhere moralische und ethische Werte für sich reklamiert, der sollte vielleicht auch nach diesen Werten leben. Israel aber tut dies nicht - nicht in seinem Vorgehen gegen Feinde des Landes wie führende Vertreter der "Hamas" und auch nicht in der Nuklearfrage. Um zur Atommacht aufzusteigen, hat Israel von Anfang an alle belogen und getäuscht. Nicht nur die Europäer, sondern auch die USA. Obwohl die Geschichtsschreibung hier noch erweisen muss, ob Washington wirklich hinters Licht geführt wurde oder ob es nicht vielleicht doch mehr wusste als es zuzugeben bereit war.

    Israel soll hier nicht unterstellt werden, es wolle wirklich Atomwaffen gegen seine Nachbarn oder andere Feinde in der Region einsetzen. Solche Atomwaffen in israelischen Arsenalen könnten anderen Ländern im Nahen Osten aber einen perfekten Vorwand liefern, sich selbst auch darum zu bemühen. Und, wie so oft: Kein europäischer, erst recht kein amerikanischer Außenminister versucht, Israel zur Umkehr zu bewegen. Damit hat der Bazillus der doppelten Moral längst auf andere Staaten - zumindest - im Westen übergegriffen und man sollte sich dort nicht über das wachsende Misstrauen der arabischen und auch islamische Staaten wundern.

    Soviel zur israelischen Atombombe. Doppelte Moral ist aber auch im Spiel, wenn Israel seit Jahren die Freilassung von Jonathan Pollard fordert - eines ehemaligen Mitarbeiters des US- Marinegeheimdienstes, der für Israel arbeitete - und wenn Israel Mordechai Vanunu jetzt nach Verbüßung seiner Strafe unter äußerst scharfe Restriktionen stellt: Keine Kontakte zu Ausländern, keine Interviews und erst recht keine Ausreise. Die Strafe wird damit über das vom Gericht verhängte Strafmaß hinaus ausgeweitet. Eine Maßnahme, die Israels Anspruch, Rechtsstaat zu sein, aushöhlt und verhöhnt. Wenn es so mit eigenen Bürgern umspringt - wie behandelt Israel dann wohl andere? In erster Linie: Palästinenser?

    Überzeugende Gründe für das israelische Verhalten gibt es nicht. Da sind die Experten sich einig: Dazu wusste Vanunu zu wenig. Schließlich war er nicht der Atom-Forscher, zu dem man ihn heute hochstilisiert. Er war ein eher unauffälliger Techniker, der gerade deswegen seine aufsehenerregenden Photos machen konnte. Und was Vanunu vor 18 Jahren wusste, das gilt heute kaum noch. Auch deswegen sollte Israel ihn ziehen lassen. Er würde bald schon in der Anonymität verschwinden. So aber macht Israel wieder einen Märtyrer aus ihm. Und es nährt damit Vermutungen, dass das von Vanunu Verratene nur die Spitze des Eisberges war.

    Nicht nur deswegen wäre es wohl an der Zeit, dass die Welt sich endlich intensiver um Israels Atombomben kümmert. Am besten, indem sie den Nahen Osten zur atomwaffenfreien Zone erklärt. Natürlich unter Einbeziehung Israels.
    http://www.dw-world.de/german/0,3367...95_1_A,00.html
    Fürchte dich vor den Gleichgültigen,
    weder töten und verraten sie,
    aber nur mit ihrer stillschweigenden Zustimmung
    gibt es auf der Welt Mord und Verrat.

    resistance=existence

  4. #10
    Großmeister-Architekt
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.777

    Standard

    Ein Dossier zu Israels geheimem Atomwaffenarsenal

    http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/17255/1.html
    Fürchte dich vor den Gleichgültigen,
    weder töten und verraten sie,
    aber nur mit ihrer stillschweigenden Zustimmung
    gibt es auf der Welt Mord und Verrat.

    resistance=existence

  5. #11
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    21.08.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    352

    Standard

    Naja, das ist altbekannt. Israel und USA sind gleicher als alle Anderen. Nur ein weiterer Beweis dafür ist diese "offizielle Nicht-Atommacht", die mit hoher Arroganz und das bei runtergelassenen Hosen einfach weitermacht ....

    Greetz!
    IMplo

  6. #12
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    16.04.2002
    Ort
    Bangkok, Thailand
    Beiträge
    565

    Standard


    ANZEIGE


    Nur zur Vollständigkeit:

    Herr Vanunu sitzt seit neustem nicht mehr in Aschkelon im Gefängnis, er hat seine Strafe abgesessen. Allerdings darf er Israel nicht verlassen, sich nicht ohne Erlaubnis aus Tel Aviv und seinen Vororten entfernen, nicht mit Ausländern sprechen, etc...

    Und das alles, obwohl er ja gar keine neuen Geheimnisse mehr hat. Das hat doch nichts mehr mit einem rechtsstaatlichen Verfahren zu tun!

    Wenn man eine Strafe verbüsst hat, muss man danach auch wieder die Möglichkeit bekommen, ein unbehelligtes normales freies Leben zu führen.

    Es besteht ja wohl kaum Wiederholungsgefahr, oder woher sollte Mordechai Vanunu im Gefängnis neue Staatsgeheimnisse erfahren haben?

    Ich würde mich nicht wundern, wenn der Mann in absehbarer Zeit von "Fanatikern" ermordet wird, schliesslich hat er keine Chance, abzutauchen und so seinen Gegnern zu entgehen!

    Grüsse,
    truth-searcher

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

der mann der das atomarsenal israels verriet

mordechai vanunu symbolfigur

http:www.neuschwabenland.ag.vu

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Israels Atomwaffenpotenzial
    Von samhain im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 19:25
  2. Mordechai Vanunu endlich frei ?
    Von Tourett im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 20:57
  3. Israels Macht
    Von draco im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.11.2003, 08:58
  4. BC-Bomben
    Von rah amin kah im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.09.2002, 16:38
  5. Bomben auf Bethel ?!?
    Von Tante_Kaethe im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.2002, 10:32

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •