Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13 bis 18 von 30

Trennung von Staat und Kirche

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Trennung von Staat und Kirche" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #13
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    15.02.2003
    Ort
    ...
    Beiträge
    777

    Standard


    ANZEIGE


    @ Yunix
    Nichts zu danken. Ist ja meine Meinung.


    Was die Worwahl angeht so nervt es mich einfach, wenn Leute grundlos und beleidigend über etwas herziehen, was vielen menschen sehr wichtig ist. Es geht mir nicht darum das keine Kritik geübt werden darf, dass tue ich selber auch ganz gerne, aber es ärgert mich wenn das auf einem derartigen Niveau geschieht.

    Und noch was zum Religionsunterricht. Wie sollen Menschen zu mündigen Bürgern erzogen werden, die in der Lage sind vernünftige eigenständige Entscheidungen zu treffen, wenn sie nichts von den Säulen unserer Gesellschaft und Kultur mitkriegen. Unsere westliche Kultur beruht nun mal unter anderem auf der Religion und man sollte doch wenigstens über gewisse Grundkenntnisse dieser Religion verfügen. Es geht im Religionsunterricht ja nicht darum zum Glauben zu bekehren, sondern darum ein Wissen über die Religion zu vermitteln, so dass die Schüler nicht zu kompletten entwurzelten Ignoranten werden.
    Was würde es einem Menschen helfen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?
    (Mt. 16,26)
    Handeln statt reden:
    The Hungersite

  2. #14
    Ritter vom Osten und Westen
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Upstate, Baby!
    Beiträge
    5.368

    Standard

    2. WARUM eine Lehrerlaubnis dieser kriminellen Vereinigungen, die sich Kirchen nennen?
    Seit Jahrtausenden Mord- und Totschlag, Sklavenarbeit, Eroberungsfeldzüge, Vergewaltigungen, Raub, Vernichtung von Volksgruppen im Auftrag der Kirche - also wenn das nicht reicht... von den betrügerischen Wirtschafts- und Bankaktivitäten der Neuzeit mal abgesehen.
    Wenn Du das so siehst passen ja Staat und Kirche gut zusammen, denn die im zweiten Zitat aufgeführten Kriterien erfüllt der Staat (und nicht nur unserer) genauso.

    Wie sollen Menschen zu mündigen Bürgern erzogen werden, die in der Lage sind vernünftige eigenständige Entscheidungen zu treffen, wenn sie nichts von den Säulen unserer Gesellschaft und Kultur mitkriegen. Unsere westliche Kultur beruht nun mal unter anderem auf der Religion und man sollte doch wenigstens über gewisse Grundkenntnisse dieser Religion verfügen.
    Dazu braucht es aber nun wirklich keinen konfessionellen Religionsunterricht. Oder kannst Du mir erklären, wie das Wissen um Marienmysterien oder Wiedererweckung jemanden beim Treffen von eigenständigen Entscheidungen hilft ? Wenn es darum ginge, dann wäre ein allgemeiner Ethikunterricht, der die Denkmodelle verschiedener und nicht nur christlicher Glaubensgemeinschaften oder Philosophieschulen abdeckt sicher geeigneter.
    Faith in government defies both, history and reason!

  3. #15
    Lehrling
    Registriert seit
    03.08.2002
    Ort
    Finis Terre
    Beiträge
    29

    Standard

    hm, ich bin alles andere als christin, aber ich hab 13 jahre religionsunterricht hinter mir (in bayern...) und war auf einer klosterschule. hat mir nicht geschadet. denn solang es möglich ist, nicht zu glauben in diesem land, ohne dadurch diskriminiert zu werden, ist das ok. gut, ich hab damals nicht drum gebeten getauft zu werden und werde austreten, sobald ich einen cent abdrücken soll (als studentin droht mir das erstmal nicht), oder noch vorher, wenn ich endlich mal dran denke.

    prinzipiell ist der europäische kulturraum ein christlicher, unsere ganze kultur basiert eben auf dieser religion, so dramatisch ist das nicht wenn mans mit anderen weltreligionen vergleicht, oder möchtest du lieber den islam am arsch haben? ich verzichte.... ich denke es ist ein langsamer prozess, in dem sich eine kultur von einer religion abspaltet, und wir sind relativ weit. ist nur noch eine frage der zeit, bis die kirche ihre macht verliert. einfach deswegen, weil die menschen ihre individuelle entscheidung über alles stellen und glauben damit zur privatsache wird.

    aber soweit ich weiß ist der grund für den religionsunterricht in schulen noch ein überbleibsel aus dem dritten reich, nämlich eine abmachung hitlers mit der kirche, damit die sich brav raushält aus der politik. weiß da jemand mehr drüber?
    Heavy is the burden of being me...

  4. #16
    Ritter vom Osten und Westen
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Upstate, Baby!
    Beiträge
    5.368

    Standard

    aber soweit ich weiß ist der grund für den religionsunterricht in schulen noch ein überbleibsel aus dem dritten reich, nämlich eine abmachung hitlers mit der kirche, damit die sich brav raushält aus der politik. weiß da jemand mehr drüber?
    http://www.ibka.org/artikel/miz93/konkordat.html
    Faith in government defies both, history and reason!

  5. #17
    Lehrling
    Registriert seit
    03.08.2002
    Ort
    Finis Terre
    Beiträge
    29

    Standard

    danke, mein gedächtnis ist manchmal wie ein sieb...

    was sagt ihr dazu:

    Nach Kriegsende war zunächst umstritten, ob das Reichskonkordat weiterhin gültig sei. Anläßlich einer Klage der Bundesregierung gegen ein niedersächsisches Schulgesetz stellte das Bundesverfassungsgericht fest, daß das Konkordat als völkerrechtlicher Vertrag weiterbestehe (auch wenn es in diesem Fall nicht anzuwenden sei, da das Schulrecht in der Kompetenz des Bundeslandes liege). Dieses sog. Konkordatsurteil vom 26. März 1957 ist das bisher letzte Wort in dieser Sache. In zwei anderen Staaten, die unter faschistischen Regierungen Abkommen mit dem Vatikan abgeschlossen hatten, wurden diese in jüngster Vergangenheit zu Ungunsten der Kirche revidiert: in Italien und in Spanien.


    wenn das schulrecht, wie hier gesagt und auch gemeinhin bekannt, ländersache ist, hat die kirche dann z.b. in bayern was zu sagen? denn, in dem verlinkten text steht ja auch, daß der vatikan vor dem reichskonkordat fleißig mit den länderregierungen geflirtet hat...
    Heavy is the burden of being me...

  6. #18
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    15.02.2003
    Ort
    ...
    Beiträge
    777

    Standard


    ANZEIGE


    Dazu braucht es aber nun wirklich keinen konfessionellen Religionsunterricht. Oder kannst Du mir erklären, wie das Wissen um Marienmysterien oder Wiedererweckung jemanden beim Treffen von eigenständigen Entscheidungen hilft ?
    Werden katholischen Religionsuntericht Marienmysterien vorgestellt? Das ist ne ernsthafte Frage, ich hab den katholischen Unterricht nie mitgekriegt und vom evangelischen auch nur ca. ein Jahr in der Oberstufe.
    Und war das mehr Philosophie.

    Zunächst eimal geht es mir um eine vernünftige Allgemeinbildung. Über deren Sinn kann man auch streiten, aber ich halte sie für unerlässlich. Und dazu gehört in unserem Land nun mal auch die Kenntnis der Religion.
    Ich finde eine Grundkenntnis des Christentums ist unerlässlich. Informationen über z.B. den Islam sollten übrigens auch dazu kommen.

    Der zweite Punkt erklärt die Konfession. Nimm mal an du bist gläubiger Katholik, d.h. Du nimmst die Sache sehr ernst. Würdest Du dann wollen, dass dein Kind in Sachen Religion von jemandem unterrichtet wird der einer "falschen" Konfession angehört. Würdest Du wollen das man deinem Kind eventuell etwas falsches beibringt? Etwas, was es vom richtigen Glauben abbringt? Würdest Du wollen das jemand dein Kind über den Glauben informiert der nicht von der Kirche abgesegnet ist.?Wer weiß was der für einen Blödsinn erzählt. Auf solche Bedenken wird durch den Konfessionellen Unterricht Rücksicht genommen.
    Was würde es einem Menschen helfen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?
    (Mt. 16,26)
    Handeln statt reden:
    The Hungersite

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

wer kann was über kondordatsurteil erzählen

marienmysterium

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Der Staat sortiert aus...
    Von pharamun im Forum Geheimdienste und Überwachungsstaat
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 07:16
  2. Der Vatikan und der Staat!?
    Von Ehemaliger_User im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 21:37
  3. Staat und Religion
    Von freidenker1304 im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 13:16
  4. der totalitäre Staat :)
    Von Diskordias Legionär im Forum Off-Topic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.12.2005, 18:18
  5. USA-der Staat als Religion?
    Von cannavaro im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.02.2003, 22:29

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •