Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 12

Das Imperium Americanum als historisches Konzept

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Das Imperium Americanum als historisches Konzept" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #7
    Erhabener Auserwählter Ritter
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Malkut
    Beiträge
    2.559

    Standard


    ANZEIGE


    Wenn die Amerikaner den Irak angreifen und danach so weitermachen, wird der Islam ihr kleinstes Problem sein!

    Amerika wird fallen! Die Frage ist tatsächlich wann! Und die Frage ist auch, was danach kommt! Wenn Europa sich nicht bald vereinigt, sehe ich schwarz!
    Die Bedeutung zahlt der Empfänger!

  2. #8
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    1.490

  3. #9
    Erhabener Auserwählter Ritter
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    middleearth in otherland
    Beiträge
    2.643

    Standard

    @ ilek

    Vorsicht. Sofort nach dem WTC-Anschlag habe ich mich mit Moslems unterhalten. Wir haben uns auf die Verurteilung des Anschlags den Handschlag gegeben. Später haben wir gemeinsam auch den Kriegszug der US- und GB-Administration verurteilt, dies jedoch tatsächlich mit dem gedanklichen Hintergrund, dass wir einen Krieg per se nicht wollten und jetzt auch nicht wollen.
    Ausserdem gibt es auch unter den Moslems ungläubige Moslems wie es unter den Katholiken ungläubige Katholiken gibt.
    Lüge und Wahrheit haben räumliche Ausdehnung.

  4. #10
    Meister
    Registriert seit
    18.05.2002
    Ort
    Germany
    Beiträge
    268

    Standard

    @ streicher
    ich wusste , dass man mich falsch versteht! Ich bin von dem Fall ausgegangen, dass USA ein islamisches Land angreift und schlußgefolgert, dass die USA mit ihrem Gegner, die angegriffen Moslem, erhebliche Schwierigkeit haben werden, weil diese besonders durch ihre Religion motiviert sind. denn der Koran legitimiert ausnahmsweise das Töten, wenn man seine Heimat und sich selbst schützen will (so auch wie unser dt. Rechtssystem--> Notwehrrecht) , darüberhinaus wird der Moslem dadurch motiviert, dass er bei seinem Tod im Kampf auf dem Wege Allah's ins Himmelreich kommt. Jeder moslemische Deserteur macht sich sündig, also wird auch jeder "richtig" gläubige auch kämpfen wollen!
    Zweifelsohne aber ist das Töten von Unschuldigen die größte Sünde ist, die es für einen Moslem gibt. Ein "richtiger" Moslem wird niemals einen Menschen aus niedrigen oder sonstigen unmoralischen Gründen verletzen oder töten oder in Kauf nehmen , dass Unschuldige sterben. Deshalb ist der Anschlag auf WTC zu verurteilen, dass habe ich auch nicht bestritten! Deshalb sind alle anderen Anschläge auf unschuldige Menschen zu verurteilen! Das indiziert, dass die Anschläge nicht von den religiösen und aufrichtigen Moslems , die gern als Fundamentalisten denunziert und verunglimpft werden, begangen werden kann. der Moslem wird denken: "wie soll ich mich vor Allah rechtfertigen, wenn ich bei einem Anschlag, Kinder,unschuldige Frauen und Männer, und auch Moslems töte. Wahrlich, das ist die Sünde der Sünden!"
    Im Falle eines Krieges also, kann es passieren, dass sich die Moslems im ganzen Nahost trotz ihrer traditionellen Verschiedenheiten und früherer Brüderkriege (man denke an Irak/Iran) zusammenverbünden. Man denke nur an Iran , Irak, Arabien, Palästina, Syrien, Jemen, Oman, ... dazu aus Afrika: Agypten, Algerien, Marokko, Sudan, Äthopien... aus Asien: Indonesien, Pakistan, Afghanistan, Malaysia,
    ich weiss nicht was du mit ungläubigen Moslems meinst? Entweder ist man oder man ist kein Moslem! Es gibt keine ungläubigen Moslems

  5. #11
    Erhabener Auserwählter Ritter
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Malkut
    Beiträge
    2.559

    Standard

    @ ilek: Es gibt vielleicht keine "ungläubigen Moslems", aber es gibt im muslimischen Glauben geborene und evtl. sogar so erzogene, die nicht gläubig sind. Das wäre vergleichbar mit Katholiken, die zwar in der Kirche sind und Kirchensteuer zahlen, aber dennoch nicht gläubig sind.
    Die Bedeutung zahlt der Empfänger!

  6. #12
    Erhabener Auserwählter Ritter
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    middleearth in otherland
    Beiträge
    2.643

    Standard


    ANZEIGE


    @ ilek

    So haben wir jetzt dafür gesorgt, dass es nicht mehr missverstanden werden kann. Einfach Ironie und ähnliche Mittel 'kenntlich' machen. ;->
    Lüge und Wahrheit haben räumliche Ausdehnung.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

Bisher noch kein Besucher von einer Suchmaschine

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ein todsicheres Konzept
    Von Ask1 Blog im Forum Off-Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 20:30
  2. minidisc - ein verkanntes konzept
    Von Tortenhuber im Forum Off-Topic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 20:40
  3. Mal was Historisches
    Von deLaval im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.04.2003, 13:40
  4. Imperium americanum
    Von Agarthe im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.02.2003, 21:46

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •