Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 15

Plausible gefahren für den Weltfrieden...

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Plausible gefahren für den Weltfrieden..." im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #1
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    337

    Standard Plausible gefahren für den Weltfrieden...


    ANZEIGE


    Die Bush Administration spekuliert darüber ob der Irak möglicherweise über die "Atombombe" verfügt und ob sie Hussein unter umständen an Terroristen weiter gibt... wie lobenswert. Das ganze passiert jedoch nachdem Pakistan Nukleartests durchgeführt, sich mit Atomwaffen eingedeckt hat und auf einen Grund wartet Indien gehörig zu zeigen wo es langgeht. Wäre Pakistan ein demokratischer Staat wäre das wohl auch halb so schlimm, aber Muscharaf (derzeitiges Oberhaupt) ist selbst durch einen Putsch an die Macht gekommen. Durch die unterstützung der USA in Afghanistan hat er sich im eigenen Land wohl zusätzliche Feinde geschaffen. Was wäre wenn Morgen schon wieder geputscht wird? Wer garantiert dass militärische Equipment nicht an Fundamentalisten (deren konzentration in Pakistan übrigens sehr hoch ist) fällt? Die unterstützung Pakistans für die USA im Afghanistanfeldzug hat übrigens andere Gründe als Patriotismus, Mitleid und Höfflichkeit. Pakistan war sehr hoch verschuldet, jedes dritte Wort Muscharafs bei den Verhandlungen mit Colin Powell um die Unterstützung in Afghanistan soll "Schuldenerlass" gewesen sein (danach waren beide scheinbar sogar stolz auf diese Verhandlungen, Collin Powell meinte danach: "Ich habe es verstanden Mr. Präsident, das Wort Schuldenerlass werde ich mir auf die Stirn tätowieren!"). Vor einigen Jahren wurde meines wissens nach Rüstungslieferungen der USA an Pakistan storniert, es ging um Lockheed Martin F-16 Jagdbomber. Dumm nur das Pakistan im vorraus bezahlt hatte und erst dann das gesamte Geschäft eingefrohren wurde (wohl aufgrund der missbilligung der USA gegen die Pakistanischen Atomtests). Werden die Maschienen nun doch geliefert? Ich weiß es nicht, aber ich bin fast geneigt "ja" zu sagen. Alles was nun eine fundamentalistische Gruppe bräuchte wären einige loyale Piloten, einige halbwegs brauchbare atomare Sprengsätze und ein gutes timing für einen Putsch, er müsste wohl nicht mal funktionieren, er müsste nur für ein bisschen Ablenkung und Verwirrung sorgen. Die reichweite einer F-16 beträgt über 3000 km (mit Zusatztanks möglicherweise bedeutend mehr). Wer könnte so eine Maschiene über Asien bei der verwirrung eines Putschs aufhalten? Die USA, die nicht einmal verhindern konnten das eigene ziviele Maschienen über eigenes Territorium in das WTC, in das Pentagon und um ein Haar ins Weisse Haus stürzten? Wohl kaum! (es wäre darüber hinaus die Maschine einer Atommacht, in solchen fällen schießt man wahrscheinlich nicht auf Verdacht hin und entfacht so ein Strohfeuer aufgrund eines möglichen Missverständnises).Sollte es nicht soweit kommen und alles so bleiben wie es ist, könnte es immer noch sein das Muscharaf der Hussein/bin Laden von morgen ist (beide alle wurden von den USA unterstützt, ausgerüstet um schließlich ideale Hassikonen abzugeben, außerdem sind aller guten dinge drei). Übrigens, warum spricht eigentlich kaum mehr jemand über das Flugzeug das angeblich ins Weisse Haus stürzen sollte? Allen Beteiligten, die etwas mit der Maschine zutun hatten die ins Weisse Haus stürzen sollte wurde angeblich Redeverbot erteilt. Wurde die Maschine möglicherweise von der Airforce abgeschossen, wer weiß, noch mehr schlechte Presse kann sie jedenfalls nicht vertragen. Da hört sich doch diese Schlagzeile besser an: "Amerikanische Patrioten opferten ihr Leben und verhinderten eine weitere Katastrophe". Dieses Thema wäre aber sowieso eher etwas für die Verschwörungsabteilung (ein interessanter Artikel zu dem Thema ist im aktuellen Stern zu lesen). Das ganze ist nur eine Theorie, daher auch keine Quellen, ich hoffe aber das die Fakten jedem interessierten Leser bekannt sind.

    PS: Für alle diejenigen die Bundeskanzlers "GPS manipulations thread" gelesen haben, wozu GPS stören, wenn man es als Terrorist auf die eigenen Bomben montieren kann? Auch wenn es bei einer Atombombe wohl kaum auf "chirurgische" Präzision ankommt, wäre es doch eine große Ironie.

  2. #2
    Geselle
    Registriert seit
    03.08.2002
    Beiträge
    47

    Standard Re: Plausible gefahren für den Weltfrieden...

    Zitat Zitat von I3leach
    Maschiene
    Hören Sie: Ich weiß nicht, wer Sie sind, und auch nicht, woher Sie kommen, aber von jetzt an tun Sie, was Ich Ihnen sage, ok!?

  3. #3
    Geheimer Meister
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    337

    Standard

    Ich habe fast den Verdacht das Hornet, Maxim und Arthuro Bots sind, die sich immer nach dem selben Muster in eine Diskusion einklinken um sie dann an sich zu reißen...

  4. #4
    Erhabener Auserwählter Ritter
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    middleearth in otherland
    Beiträge
    2.643

    Standard

    Die unterstützung Pakistans für die USA im Afghanistanfeldzug hat übrigens andere Gründe als Patriotismus, Mitleid und Höfflichkeit. Pakistan war sehr hoch verschuldet
    Bei aller Religion: wozu sich Schulden und Geld nicht alles gebrauchen lassen...


    jedes dritte Wort Muscharafs bei den Verhandlungen mit Colin Powell um die Unterstützung in Afghanistan soll "Schuldenerlass" gewesen sein (danach waren beide scheinbar sogar stolz auf diese Verhandlungen, Collin Powell meinte danach: "Ich habe es verstanden Mr. Präsident, das Wort Schuldenerlass werde ich mir auf die Stirn tätowieren!").
    Ein Hohn für die Welt und an die Freiheit: die Instrumentalisierung der Schuldenpolitik für den Krieg.



    [F-16-Bomber]
    Werden die Maschienen nun doch geliefert? Ich weiß es nicht, aber ich bin fast geneigt "ja" zu sagen. Alles was nun eine fundamentalistische Gruppe bräuchte wären einige loyale Piloten, einige halbwegs brauchbare atomare Sprengsätze und ein gutes timing für einen Putsch, er müsste wohl nicht mal funktionieren, er müsste nur für ein bisschen Ablenkung und Verwirrung sorgen. Die reichweite einer F-16 beträgt über 3000 km (mit Zusatztanks möglicherweise bedeutend mehr). Wer könnte so eine Maschiene über Asien bei der verwirrung eines Putschs aufhalten? Die USA, die nicht einmal verhindern konnten das eigene ziviele Maschienen über eigenes Territorium in das WTC, in das Pentagon und um ein Haar ins Weisse Haus stürzten?
    Ausweitung des Krieges wird wohl die Gefahr bleiben, bis die Urheber ausgerottet sind...
    Jetzt müssen wir wohl tüfteln. Hat die USA aufgrund der Fehler der Geheimdienste versagt, oder war der Anschlag eine Einladung nach Afghanistan - beide Betrachtungsweisen wären jedoch ohne die politischen Vorgänge davor absurd. Tatsache ist, dass die FBI bei ihren Ermittlungen von Ölkonzernen in höchst formeller Weise blockiert worden ist. Bei den F-16-Bombern handelt es sich vielleicht um eine Ware für den Feind. Die USA investieren sozusagen in die potentielle Gefahr (wie auch immer wir diesen Begriff jetzt verstehen wollen). Eine Waffe ist vor Missbrauch nicht gefeit, um es mal vorsichtig anzudeuten. Gehen wir jedoch in den Ablauf vor dem 11.9. zurück, so bestand schon zuvor eine bemerkenswerte Verbindung zwischen der CIA und der ISI. Und die Verbindung zwischen der ISI und den Taliban in der langen Vorgeschichte ist ebenso bemerkenswert.
    Die F-16-Bomber sind auch deswegen so interessant, da sie anders als geheime Gespräche oder irgendwelche Hintenrumabkommen etwas mehr Materie in sich bergen. :-> Ein schön ausgesuchter Präzedenzfall möglicherweise.


    Übrigens, warum spricht eigentlich kaum mehr jemand über das Flugzeug das angeblich ins Weisse Haus stürzen sollte?
    Tja, viel zu sehr wird in der Öffentlichkeit um irgendwelche UNO-Formalitäten und §§ geschwafelt und das wesentliche der abscheulichen Politik möglichst nicht in Worte gefasst. Da, wo man eigentlich genaue Infos erwarten müsste, bleiben die Angaben möglichst ungefähr, doch auch schon Spekulationen will man doch entgegentreten, es könnte ja jemand auf Gedanken kommen.
    In dem Sinne sind wir wohl auf dem richtigen Weg.
    Lüge und Wahrheit haben räumliche Ausdehnung.

  5. #5
    Geheimer Meister
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    337

    Standard

    Mich würde interessieren welche F-16 Version Pakistan bekommt (falls sie sie bekommen), möglicherweise ebenfalls die Block 60 Variante wie die Vereinigten Arabischen Emirate, die übrigens den aktuellen Versionen der US Airforce (und somit allen anderen Maschinen dieses Typs auf dieser Welt) überlegen sind. Die amerikanischen Maschinen werden wohl auch nicht mehr modifiziert, da der Joint Strike Fighter vor der Tür steht.

    Bei einer kurzen Recherche fand ich folgendes:

    Shell News: Kann ich ihnen eine Frage zu den F-16/Block 60- Kampfflugzeugen stellen? Mich würde interessieren warum die VAE einen den Bau von Langstrecken-Kampfflugzeuge in Auftrag gaben.

    Scheich Mohammed: "Wie sie wissen, entwickelt sich unser Land und wir brauchen eine Luftwaffe, um uns zu schützen. Wir haben zu unseren Nachbarn gute Beziehungen. Diese Waffen dienen nur zur Verteidigung unserer Interessen und zu unserem Schutz. Wir sind ein friedliebendes Land."

    http://www.sheikhmohammed.co.ae/germ...scussion14.asp

  6. #6
    Intendant der Gebäude
    Registriert seit
    07.05.2002
    Ort
    Superland
    Beiträge
    1.398

    Standard Re: Plausible gefahren für den Weltfrieden...


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von Hornet
    Zitat Zitat von I3leach
    Maschiene
    Machts Spass ?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

gefahren für den weltfrieden

Religion ist die großte Gefahr für Weltfrieden

gefahren weltfrieden

Religion ist die große Gefahr für Weltfrieden artikel

aktuelle gefahren im weltfrieden

Religion ist die großte Gefahr für Weltfrieden fundamentalisten

afghanistan gefahr für den weltfrieden

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ab heute wird mit Erdgas gefahren
    Von Ask1 Blog im Forum Off-Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.06.2009, 11:11
  2. Gefahren des Internets 2007 und in Zukunft
    Von TheFreeman im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 19:16
  3. Größte Gefahr für Weltfrieden
    Von bombaholik im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.12.2003, 11:10
  4. Gefahren der Mikrowelle
    Von Monti im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.03.2003, 19:57
  5. Weltfrieden für schlappe 1 Mrd. Dollar
    Von Bundeskanzler im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2002, 10:56

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •