Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 5 von 62 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 25 bis 30 von 372

Die Drogen werden legalisiert...

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Die Drogen werden legalisiert..." im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #25
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.494

    Standard


    ANZEIGE


    lol ich würde hier nicht über drogen diskutieren WOLLEN - weil es klappt net.

    tja leider sind es bei den meisten drogen vermutungen, rechnereien und alte weisheiten. leider weiss man noch nichts genaues weil es einfach noch keine langzeitstudien gibt. mir persönlich ist es egal wer was nimmt, hauptsache mir wird nichts untergemischt. und kiffen, 1-2 mal im jahr nen biologischen trip (indianer etc: engelstrompete ist nicht heftig. pilze, kakteen (lecker), frösche etc haben die gespackt. außerdem war zB tabak früher für die reichen, das gras für die armen..)

    hier mal ein beispiel zu drogen und wissenschaft:

    - beim alkohol misst man den anteil des alks im blut, die promille. je mehr promille, desto schlechter zB die fahreigenschaften.

    - beim kiffen misst man den rückstand der ABBAUPRODUKTE, die weit länger im körper sind als das reine thc. leider gibt es da keine skala. aber was bis jetzt als sicher galt: wer ne tüte raucht kann fahren, wer 2 raucht sollte nicht fahren und wer 3 raucht kann nicht mehr fahren. klar wie beim alk eben. und da die leute die diese studien machten die drogen ja auch ausprobiert haben wissen die was geht.

    schade das ein anerkannter versuch ( praxis. man setzte die leute einfach verschieden BEKIFFT ins AUTO und ließ sie fahren) das gegenteil bewieß:

    wer wenig kifft kann nicht autofahren. umso mehr ein kiffer kifft vor dem fahren umso besser fährt er (gerechnet ist der beginn der fahrt nach einer stunde des konsums). insgesamt liegen kiffer GERING über den nüchternen, aber sehr weit abgeschlagen von den alkis in sachen sicherheit..


    und hey leute, vergesst nicht:

    wenn ihr mal richtig was trinkt dann passiert folgendes mit eurem gehirn:
    das gehirn reagiert wie ein schwamm auf wasser. nur eben dass es der alkohol ist. also ihr trinkt nen schluck und 0.3 sekunden kribbelts schon im hirn. erst werdet ihr merken dass die leichten sachen nicht mehr gehen oder schwerfallen, wie zB benimmregeln vergessen, reden fällt schwerer. komplizierte gedankenabläufe werdenn icht mehr erfasst. gut. wenn das gehirn dann noch weiter aufgeweicht ist kommt man auch richtung stammhin und nachhirn. das ist dann wenn die wichtigen funktionen außer kraft treten, wie zB laufen, sehen, etc.... is ja noch ok. wer dann noch sauft hat sein gehirn komplett mit alk aufgesaugt. dann wirds nämlcih schwer mit atmen, herzschlagen, etc......
    man darf nicht vergessen dass die nervenzellen irreperabel geschädigt werden.

    langzeitstudien beim kiffen ergaben allerdings dass kiffen DUMM MACHT. aber wen man aufört zu kiffen wird man wieder intelligent. im durchschnitt sind HARDCOREKIFFER vor dem kiffen so iq95, während dem hardcore vielleicht 90 und nach dem hardcore so 105 iq-punkte. (schnitt soll mal 100 sein). klar eure lunge geht halt in den arsch, aber das liegt eher am nikotin)

    und zum thread allgemein. ich glaube nicht das DIE uns mit drogen überschwemmen wollen, sie habens schon getan: nikotin, alkohol, COFFEIN, und die ganzen medikamente aus der apotheke net vergessen.

    weil aus heroin kann man keine bücher herstellen und auch kein biodiesel machen - aber ne menge geld auf kosten der natur

    FREE DA HEMP

  2. #26
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.494

    Standard

    achso:

    ich glaube solange zB 13-jährige (mir bekannt) sich selbst in papas-hobby-chemie-keller ihre pappen und ihr zeug selber herstellen können und das auch machen und das zeug dann auch testen (um zu testen wieviel man es strecken sollte weil es sonst zu stark ist) solange gibt es auch keine gute drogenpolitik oder ein hintergedanke dabei. schaut mal in die schweiz rüber. du gehst auf ne party kannst dir da ALLES bis auf ketamine und die anderen raritäten kaufen und die leute juckt es null. bzw polizei meint dazu auch nichts.

    und zum thema denken + drogen:
    respekt. und wer auf nen schlechten film kommt ist selber schuld. ich meine das so wie es knd gesagt hat, nur in anderen worten:

    wenn es dich mies spickt und du auf nen horror kommst oder sowas dann biste knirke in der birne, weil ein gesunder menschenverstand baut sich drogen ein um davon was zu haben, wie zb spaß, geilheit, besser tanzen oder geistige weiterbildung/entwicklung. insofern sollte dein verstand wenigstens noch raffen dass du auf drogen bist. insofern musst DU (deine persönlichkeit) wissen wie du den rausch steuerst. es ist dein körper. alles andere wäre armselig und wird/könnte folgen haben.

    alles was passiert passiert nur in deinem kopf.

  3. #27
    kND
    kND ist offline
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    11.05.2002
    Beiträge
    1.721

    Standard

    ich denke wir verstehen uns ...
    aber mal ehrlich,wer n horror bekommt ist echt schuld...erst informieren dann nehmen..... ich kaufe ja auch nicht die katze im sack....

    und hängen bleiben ist übersetzt "auf die effekte nicht klarkommen"

    aber ich würde doch erstmal vorher denken beor ich was nehme und würde es nicht nehmen nur weil es alle nehmen!

    insofern sollte dein verstand wenigstens noch raffen dass du auf drogen bist. insofern musst DU (deine persönlichkeit) wissen wie du den rausch steuerst. es ist dein körper. alles andere wäre armselig und wird/könnte folgen haben.
    Besser hätte ich es nicht sagen können.echt respekt

    Denn eines ist wichtig bei Drogeneinnahme! Keine Droge darf dich steuern,denn du musst die Droge steuern!Hat sie mal Dich eingenommen und steuert dich, kommst du nicht mehr raus aus dem Teufelskreis und bei LSD ist das sehr gefährlich für diese Menschen!

  4. #28
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Weit im Nebel grauer Ferne
    Beiträge
    286

    Standard

    bald werden wir jeden Tag unsere Dosis Glückshormone ,in Form von Tabletten bekommen ,weil wir anders nicht mehr können .

    Warum flüchten wohl so viele vor den Fernseher ,hinter den Computer ,nehmen Drogen jeglicher Form am Wochenende ? Die Realität wird halt langweilig und um dagegen was zu unternehmen greift man zu solchen Mitteln .
    Gibt es auch nur einen hier ,der das Ansatzweise so sieht ,wie ich es tue ?
    Ich finds einfach traurig ,dass man sich immer extra berauschen muss ,um mal wieder was tolles erlebt zu haben . Immer und immer wieder ,wartet man aufs Wochenende ,wo wieder dick gefeiert wird .
    Ich meine das Leben hat auch so schöne Dinge für uns parat .

    Mitlerweile ,wo schon von seriösen Zeitschriften Artikel rausgebracht werden ,in denen der Konsum ,verherrlicht wird ,fühle ich mich irgendwie nicht mehr zugehörig .
    Wo Sprüche wie "Lieber kurz und spassig ,als lang und langweilig " ,erfunden werden , möchte ich nicht mehr sein .

    Wie würde unsere Gesellschaft ,den Bach runtergehen ,wenn Drogen legaliesiert und an Leute verkauft würden ,die überhaupt nicht wissen ,was sie da nehmen . 14 jährige die aus coolness eben n paar Teile schmeissen ,dass kann doch nicht sein . Durch Legaliesierung würden man doch viel leichter mit solchen Dingen in Berührung kommen und Leute die früher keine Drogen nahmen ,werden es jetzt tun .
    Oder ist es wirklich nur der Reiz des Illegalen ?

  5. #29
    kND
    kND ist offline
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    11.05.2002
    Beiträge
    1.721

    Standard

    du harakiri ....ich brauch keine tabletten mit glückshormonen....

    spritz dir mein blut und es wird dir lachen überkommen

    naja ich produzier seit meiner geburt in übermengen dopamin.das ist n künstliches glückshormon...und eines hast recht...leben kann langweilig sein wenn man nicht weist was man machen soll manchmal aber mir fällt immer was ein ........ man sollte seine phantasie halt nicht vergessen haben

  6. #30
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.494

    Standard


    ANZEIGE


    durch die legalisierung würden die drogen rein werden und es würde klar zwischen weichen (hasch) und harten (zb crack) unterschieden werden. für weiche zahlst du steuern für harte kommst du in den knast. dadurch ist das vermeindlich gute vom schlechten getrennt. dadurch ist der zwang "das verbotene" mal auszuprobieren (nen joint rauchen, nen trip einbauen) nicht mehr da; was vielleicht gerade unterentwickelten kindern zugute kommt. denn die kleinen sind es die mit 12 jahren ne kippe rauchen; und die kleinen sind es die es nicht wissen dass dann kein einziges organ mehr voll entwickelt wird - scheiße wars.

    aber die ganzen unfälle mit harten drogen würden verschwinden. alleine weil man nicht mehr am stillen örtchen womöglich alleine konsumiert, nein weil man dann öffentlich da konsumieren kann wo alle konsumieren, d.h. es kennt sich jeder aus und bei probs muss man net überlegen ob man überhaupt die sanis rufen soll. das konsumverhalten würde sich stark ändern, drogen werden gesellschaftstauglich.

    da alkohol leider nie als droge bezeichnet wird hier ne story was gesellschaftsfähig ist: gestern abend grillparty haben gesoffen und gekifft. die einen spielen drinkspiele werden assi alle andere regen sich darüber auf aber es wird trotzdem über sie gelacht. lol das is gesellschaftsfähig. und jedes kleine kind weiß schon dass schnaps stärker is als bier und so.

    außerdem liebe liebenden, ist drogensucht nicht schlimm. wer jemanden diskriminiert der auch nur nach irgendwas süchtig ist macht was falsch. sucht ist immer noch als krankheit definiert. aber ohne aufklärung (weil man es nicht darf bzw weil es staatlich unterdrückt wird die wahrheit zu sagen) kein sicherer konsum -> mehr körperliche+seelische wracks

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

blaue geister xtc

blaue rauten xtc

blaue geister extasy

xtc blaue geisterextasy blaue geisterblaue raute xtcxtc dreieckige xweiße dreieckige xblaue geister xtc 2012ecstasy blaue geisterblauer geist xtc xtc blaue rauten

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Drogen werden Legal?
    Von Sailess im Forum Off-Topic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 01:16
  2. Gefahren und Suchtpotential von Alk/harten Drogen/Drogen allgemein
    Von Ehemaliger_User im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 17:41
  3. Drogen & Glauben
    Von Aphorismus im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 16:43
  4. drogen+nachdenken
    Von tanimulli im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.04.2003, 19:31
  5. GHB ---Drogen oder keine Drogen?
    Von ilek im Forum Off-Topic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2002, 06:37

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •