Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 18

Rechtsanwälte und Notare

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Rechtsanwälte und Notare" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #1
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    Unbekannt
    Beiträge
    5.634

    Daumen runter Rechtsanwälte und Notare


    ANZEIGE


    Hallo und guten Morgen,

    Ich möchte hier mal Erfahrungen, zum Thema Rechtsanwälte und Notare sammeln. In der Regel ist es in vielen Rechtsstreitigkeiten einfach Notwendig sich einen Rechtsanwalt zu nehmen, da kein normaler Mensch sich mit dem Gesetz so gut auskennt, um sich selbst zu vertreten.

    Doch was tun, wenn der Rechtsanwalt/Notar sich nicht ausreichend um den Fall seines Mandanten kümmert.

    Der erste Schritt wäre, sich bei der Rechtsanwaltskammer über den Rechtsanwalt beschweren:
    1. Einreichung der Beschwerde
    Um eine Prüfung vornehmen zu können, ist es notwendig, dass Sie uns eine Darstellung zukommen lassen, aus der hervorgeht, welchen Verstoß Sie dem betroffenen Rechtsanwalt bzw. dem Kollegen vorwerfen. Das Schreiben muss eine Absenderangabe und Anschrift tragen
    Doch leider gibt es dafür in der Regel nur ein Anhörung des Rechtsanwaltes, dem geschädigten Mandanten, wird aber kein Schadenersatz zugesprochen, um das zu erreichen muss er sich erneut einen Rechtsanwalt nehmen und nun gegen den Anwalt vorgehen, sofern er sich das leisten kann und einen Rechtsanwalt findet der ihn überhaupt vertreten will.....

    Es können daher weder Schadensersatz wegen angeblicher Falschberatung geltend gemacht noch Unterlagen herausverlangt werden. Für derartige Ansprüche sind – auch gegen Rechtsanwälte - ausschließlich die ordentlichen Gerichte zuständig.
    Rechtsanwaltskammer Stuttgart: Beschwerden gegen Rechtsanwälte und Schlichtungsverfahren

    Oft sprechen sich Rechtsanwälte der verschiedenen Parteien untereinander ab, oder lassen Fristen verstreichen, Pech für den Mandanten, denn Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Paar Schuhe und hängt nicht selten vom Geldbeutel des Mandanten ab.

    Was habt ihr für Erfahrungen mit Anwälten gemacht?!

  2. #2
    Auserwählter Meister der Neun Benutzerbild von Telepathetic
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    1.788

    Standard AW: Rechtsanwälte und Notare

    Ich habe gute Erfahrungen und schlechte Erfahrungen mit Anwälten gemacht. Die guten Erfahrungen sind aber hier nicht von Belang. Deshalb die eine schlechte Erfahrung.

    Es handelte sich um einen Anwalt, der ganz eindeutig auf einen Prozess aus gewesen ist. Selbst ein juristischer Laie wie ich kann abschätzen, dass eine ungünstige Faktenlage ungünstigen Einfluß auf einen Prozess haben wird. Dieser Anwalt hat mich aber nicht darüber aufgeklärt, sondern sich gleich eine Vollmacht unterschreiben lassen.

    Zum Glück habe ich die Angelegenheit in allen ihren Facetten zu Hause in Ruhe durchdacht und mich entschieden, auf einen Prozess zu verzichten. Gekostet hat mich der Spass 125 Euro Selbstkostenanteil bedingt durch meinen damaligen Vertrag mit einer Rechtsschutzversicherung.

    Den Anwalt habe ich damals nicht bei der Anwaltskammer gemeldet. Ein Versäumnis. Wird sich nicht mehr wiederholen.

  3. #3
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    12.276

    Standard AW: Rechtsanwälte und Notare

    Oft sprechen sich Rechtsanwälte der verschiedenen Parteien untereinander ab,
    Ui, Parteiverrat? Das ist ein Verbrechen und gibt ein bis fünf Jahre.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    Nicht alles an der DDR war schlecht. Die Roggenbrötchen waren gut. Aber die gibt es wieder.

  4. #4
    Vollkommener Meister Benutzerbild von penta
    Registriert seit
    24.02.2003
    Ort
    OWL
    Beiträge
    533

    Standard AW: Rechtsanwälte und Notare

    Rechtsanwälte....!!! oh mann , es gibt schon den einen oder anderen korrekten und integeren Anwalt , aber die meisten sind schon etwas schwierig . Sicher erfordert das betreiben einer Kanzlei relativ viel geld, aber es ist eine un umstrittene tatsache das dieser berufsstand für geld so ziemlich alles tut.
    Ui, Parteiverrat? Das ist ein Verbrechen und gibt ein bis fünf Jahre.
    @Jäger ; das interressiert doch die wenigsten. meist können prozesse aber auch nur durch solche absprachen beendet werden .
    Fakt ist : wenn die menschen sich mal um etwas mehr miteinander und für einander statt gegeneinander und jeder für sich zu leben wären viele verfahren einfach überflüssig.
    wer mit grossen reifen spielt-
    kommt schneller unter die räder

    Nur die Wissenden können die täglichen Ereignissen , ihrer wahren Bedeutung zuordnen

    *
    datum duplice reveniat
    *

  5. #5
    Erhabener Auserwählter Ritter Benutzerbild von Lupo
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    Wo anders
    Beiträge
    2.341

    Standard AW: Rechtsanwälte und Notare

    Zitat Zitat von Bona-Dea Beitrag anzeigen
    ...Was habt ihr für Erfahrungen mit Anwälten gemacht?!
    Ganz unterschiedliche ... oder auch nicht.

    Fakt ist, dass ein Anwalt auch wirtschaftlich denken muss. Für einen Fall, der ihm nur ein Butterbrot einbringt, kann er sich nicht engagieren kann wie ein Fernsehanwalt, wenn er nicht pleite gehen will. Insofern sind meine Erfahrungen, was das anwaltliche Engagement betrifft, recht unterschiedlich, von einer Geschichte um einen zweistelligen Mio-Betrag im Beruf bis zu einer privaten Verkehrsrechtssache von ein paar hundert Euro.

    Ansonsten ist meine generelle Erfahrung, dass ein Anwalt vom Streitgegenstand selbst meist keine Ahnung hat ... und auch nicht haben kann, sofern es über rein juristische Sachverhalte hinausgeht und nicht nur irgendwelche feststehenden Rechtstitel verhandelt werden.

    Damit ist es unumgänglich, dass man in der Sache selbst am Ball bleibt. Der Anwalt hat dann so eine Art Dolmetscher-Funktion ins Juristendeutsch, aber auch eine Wachhundfunktion hinsichtlich der Rechtslage. Weil man eben z.B. als Normalsterblicher eben nicht weiß, was z.B. der Unterschied zwischen "Gewährleistung" und "Garantie" ist. Aber daraus hat sich bisher eigentlich immer eine schöne Zusammenarbeit entwickelt, sogar meinerseits eine gewisse Sympathie für den Berufsstand.

    Aber, wie gesagt, einfach nur irgendetwas seinem Anwalt geben und der macht dann schon, kann man nach meiner Erfahrung vergessen. Den Fall, dass mal einer richtig Sch... gebaut und man gegen ihn vorgehen muss, hab ich noch nicht erlebt. Ich glaube, dass ich da auch nicht wirklich was verpasst hab.
    LG
    Lupo

    Man hört und sieht nur das, was man hören und sehen will.
    Argueing with a freemasonhunter is like mud-wrestling with a pig - after a while, you realize, that the pig enjoys it.

  6. #6
    Auserwählter Meister der Neun Benutzerbild von Telepathetic
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    1.788

    Standard AW: Rechtsanwälte und Notare


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von Lupo
    Aber, wie gesagt, einfach nur irgendetwas seinem Anwalt geben und der macht dann schon, kann man nach meiner Erfahrung vergessen.
    Ich habe auch den Eindruck, dass ein Klient seinem Anwalt zuarbeiten muß, damit aus einer Rechtsangelegenheit eher ein Sieg davon getragen werden kann. Dazu gehört dann auch die Informationsbeschaffung, wofür in manchen Fällen sicherlich die Zuhilfenahme eines Detektivs sinnvoll ist.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

justlaw erfahrungen

just law rechtsanwälte erfahrungen

was tun wenn der anwalt nichts tut

just law erfahrung

just law erfahrungen

unterschied rechtsanwalt und notar

was tun wenn rechtsanwalt nichts tut

anwalt kümmert sich nicht

erfahrungen mit notaren

sprechen sich anwälte untereinander abwas tun wenn anwalt nichts tutunterschied zwischen rechtsanwalt und notar

Werbung

Anzeige

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •