Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 7 bis 10 von 10

Alles zu spät?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Alles zu spät?" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #7
    Ritter vom Osten und Westen Großinspekteur-Inquisitor Benutzerbild von Grubi
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Otherland
    Beiträge
    5.424

    Standard AW: Alles zu spät?


    ANZEIGE


    Ähm, wenn ich den Film auch kurz kritisieren dürfte *g*

    Is nix für Kinder *denk* ... auch ein bischen ekelig, muss sich nicht jeder antun.
    Also ... is mit Splatterelemanten und expliziter Gewaltdarstellung undso...
    Ist eher sowas wie "Gabelstaplerfahrer Klaus".

    Nur so als kleiner Warnhinweis !
    Aber sonst ganz ordentlich vertont und geschnitten

    Gruss Grubi
    Die Dunkelheit ist real, Licht scheint nur so...

  2. #8
    Frechdachs Benutzerbild von holo
    Registriert seit
    27.08.2005
    Ort
    bei den Bahngleisen
    Beiträge
    2.735

    Standard AW: Alles zu spät?

    Ein Spiegel zur Denkweise des Volkes, so würde ich den Film zusammenfassen.

    Führt schön mit dem 1. und 3. Interview vor Augen, wie wenig sich die "Älteren" mit der Realität auseinander setzen.
    Sie kennen nur ihre Welt, in der man einmal 30 bis 40 Jahre in einer einzigen Firma beschäftigt war ...

    Das sieht man auch im 3. Interview ... hier sucht man zuerst die Schuld beim Arbeitnehmer und spricht danach schlicht von Pech.
    Zeigt mir, dass sich hier jemand in Sachen Schuldfrage keine Gedanken gemacht hat.
    Es gilt noch die alte Denkweise, wonach der Fleiß den Arbeitsplatz sichert - und führt im Umkehrschluss zu faulen Arbeitslosen.

    Im vierten Interview kommt nun jemand zu Wort, der sich kritisch mit der Situation auseinander gesetzt hat ... sehr schön auch sein Beispiel einer betroffenen Freundin, mit dem er den Druck umschreibt, dem sie nach 14 Jahren Arbeit und nun 6 erfolgen müssenden Bewerbungen neben dem Jobverlust ausgesetzt ist.

    Richtig geil ist mal das Beispiel zu dem, der trotz Arbeit auf der Straße bettelt.
    Typisches Beispiel für die asoziale Haltung in Behörden.
    Führt so richtig vor Augen, dass die Menschen, die ihre Arbeit verlieren, eine faire und kompetente Hilfestellung sicher nicht vom "Staat" erwarten können.
    Vielleicht denken diese Betroffenen auch noch einmal nach, bevor sie die Floskel "Vater Staat" gebrauchen ...

    Ich fand auch den Ausschnitt zum Bewerbungstraining interessant.
    Beleuchtet sehr schön die Gleichmacherei der Bewerbung. Individualität scheint nicht gefragt. Funktionieren, produzieren - denn es wird im folgenden Interview klar, dass sich das Bewerbungstraining am "Bedarf" orientiert.
    Dreh- und Angelpunkt sind - das denke ich zumindest nach diesem Interview - Unternehmen:
    Fusionen, Bevorzugung von jungen Unerfahrenen ... ich sage nur Media Markt & Co. :
    Junge, dynamische, kaufmännische Angestellte im Team, die mir, der in der IT arbeitet, nicht ansatzweise eine Hilfestellung bieten können. Bedarfsgerechter Verkauf (eigentlich ist es nur eine Beratung) will nicht nur in der Theorie erlernt sein.

    Der Wert der Erfahrung, höhere Flexibilität, deutlich höhere Verlässlichkeit ... eine Arbeitgeberin bescheinigt dies den "Alten" ... und das ist etwas, das ich auch unter meinen mittlerweile fast 100 Kollegen beobachten kann.

    Zum Schnitt und so ... ja gut ... es ist keine Hollywoodprodukton, in der die Bewegungsrichtungen grundsätzlich beim Überblenden identisch sind - ist aber auch nicht störend.
    Im Gegenteil: Der Film wirkt dadurch authentischer auf mich.

    Gruß
    Holo

  3. #9
    Wiedergänger
    Themenstarter
    Benutzerbild von dtrainer
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.780

    Standard AW: Alles zu spät?

    Hallo Holo.
    Das ist ja schon fast eine Analyse...danke daß du so ausführlich kommentiert hast.
    Grüße
    Nur eine Meinung. Kein Grund sich aufzuregen...

  4. #10
    Wiedergänger
    Themenstarter
    Benutzerbild von dtrainer
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.780

    Standard AW: Alles zu spät?


    ANZEIGE


    Hallo, an alle.
    habs fast vergessen.
    Der Film lief auf dem Filmfestival, konnte aber keinen Preis erringen. In der Konkurrenz waren einige Profifilme - es war zwar nicht Sinn des Festivals, daß sich professionelle Teams beteiligen, aber es wurde akzeptiert.
    Also, kein Ergebnis und ich werde demnächst den Film vom Server nehmen.
    Danke an alle die sich beteiligt haben.
    LG Dtrainer
    Nur eine Meinung. Kein Grund sich aufzuregen...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

site:weltverschwoerung.de alles zu spät

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. wo führt das alles hin?
    Von theGreenPig im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.08.2004, 14:51
  2. Alles nur geklaut?
    Von Trial im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.08.2004, 20:53
  3. Wird alles besser, schlechter oder bleibt alles gleich?
    Von dimbo im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.03.2004, 21:45
  4. TV-Tipp... Leider etwas zu Spät
    Von Blaxxxun im Forum Geister, Prophezeiungen und Esoterik auf Esoterikerforum.de
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.02.2004, 16:17
  5. CoS - Alles nur Lug und Betrug?
    Von Astrox im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.11.2002, 10:58

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •