Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Die Protokolle der W von XYZ

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Die Protokolle der W von XYZ" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #1
    Geselle
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    77

    Standard Die Protokolle der W von XYZ


    ANZEIGE


    Auf die Gefahr hinauf, dass es einige geben wird die sagen werden: „Ach nee – nicht schon wieder!“ möchte ich wiedereinmal zur ernsthaften Analyse der sogenannten Protokolle der Weisen von Zion aufrufen. Diese angeblichen Protokolle werden nur allzu oft unter den Tisch gekehrt und unter irgendeinem Schnellurteil entweder als unseriöse Fälschungen, Fantastereien usw. abgetan. Dabei wird wie ich meine – stets das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Denn egal was man über die Echtheit oder die Urheberschaft dieser Protokolle denken möchte – sie sind zweifelsfrei eine beängstigend exakte Beschreibung eines Schemas von strategischen Vorgangsweisen, die man in vielen realen Problemzonen unserer globalen Gesellschaftsentwicklung seit geraumer Zeit nicht mehr übersehen kann. Tatsache ist , dass der Inhalt dieser sagenhaften und mysteriösen Schrift wie eine Lehrformel zur Erringung eines absoluten globalen Machtmonopols einer bestimmten Gruppe X darstellt – das gilt sowohl für den soziologischen Makro- wie Mikrokosmos. Diese Protokolle stellen so eine Art kleines und großes 1x1 einer globalen Weltverschwörung dar. Die allgegenwärtige Kritik an der Echtheit und Zuordnung dieser Schriften ist natürlich sehr berechtigt insofern man grundsätzlich (und da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt) nun das „Copyright“ dieser Protokolle einer universellen Weltverschwörung zunächst jeglicher Gruppe andichten kann was ja letztlich auch passiert ist. (Diese Tatsache erschwert ja heutzutage auch massiv die Auseinandersetzung einer breiten Masse mit den Inhalten dieser Protokolle und hat bis dato dazu geführt, dass die Protokolle der Weisen von Z. so wie jegliche Diskussion über die Fragestellung der Existenz einer universellen Weltverschwörung und deren vermeintliche Agitatoren mit dem gesellschaftlichen Bannspruch und einer aggressiven Tabuisierung (selbst hier im Forum von ehemals Weltverschwörung.de heute ask1.org) belegt wird. Nun gibt es auch allerlei über die Wahrhaftigkeit dieser Schriften nachzulesen – die einen meinen: “Mit Zion sei das internationale Judentum gemeint – die Protokolle sein echt“- diese Leute machen sich strafbar denn diese Behauptung wäre antisemitisch. Andere sind der Meinung, dass das wiederum genau ein Hinweis darauf sei, dass an der ganzen Sache mit einer Jüdischen Weltverschwörung schon irgend etwas dran sein müsse – auf welche Art auch immer – diese Leute machen sich eigentlich auch strafbar – denn letztlich befinden sie sich auf einem ähnlich antisemitischem Standpunkt – nur eben auf subtilere Weise. Es gibt Theorien , dass man den Begriff Zion auf ganz andere Weise deuten müsse – nämlich als Sion – was dem ganzen wieder einen vollkommen anderen Drift gibt – und so weiter und so fort.... Ich würde vorschlagen, dass es am besten wäre den Begriff einfach durch ein variables XYZ auszutauschen und im fortlaufenden bemühe ich mich darum in Zukunft einfach von den „Protokollen der W von XYZ“ zu sprechen um nicht Gefahr zu laufen irgend einem verfrühtem Vorurteil Schützenhilfe zu gewähren. Wie soll man also mit diesen schwierigen Dokumenten umgehen – sie einfach in den Bereich der Fabeln und Märchen abschieben – ja das wäre wohl gar nicht so falsch – denn im Prinzip sind ja gerade viele Fabeln und Märchen Ausdruck und Medium zur höheren Erkenntnis von gewissen Weisheiten – insofern deren Inhalte nicht durch die Tücken der Überlieferung einer unfreiwilligen Verballhornung zum Opfer gefallen sind. Betrachtet man nun die Protokolle der W von XYZ als eine gewisse Warnung vor einer etwaigen Fiktion – so kann man mit Sicherheit zunächst wesentlich sachlicher darüber philosophieren was es nun mit diesen Protokollen eigentlich auf sich haben könnte und gelangt womöglich zu einer vollkommen anderen Beurteilung – nämlich, dass man diese Protokolle auf keinen Fall einfach so ignorieren sollte. Denn sie stellen zumindest eine gehörige Warnung vor einer bestimmten Dynamik dar.

    Wer diese Protokolle nämlich ohne Vorurteil analysiert wird feststellen, dass es wirklich sehr beängstigend ist wie die einzelnen Schritte der Dynamik die eben diese Protokolle vorzeichnen von wesentlichen sichtbaren Personen und Gruppen innerhalb unserer Gesellschaft tagtäglich auf Punkt und Faden in die Realität umgesetzt werden – und das muss schon sehr verwundern. Nun wird es sehr schwierig sein überhaupt in den Besitz einer entgültigen Version dieser Protokolle zu gelangen, da genau diese Protokolle ja von diversen Seiten stets in leicht anderer Version in Umlauf gebracht werden – einem Problem mit dem man sich aber eigentlich auch beim Studium von sehr vielen anderen Quellen konfrontiert sieht. Dennoch haben sämtliche Versionen einen gemeinsamen Tenor der in verwunderlich detaillierter Weise aber eben die einzelnen Schritte in eine reale Versklavung unserer Zivilisation zu Gunsten eines Machtmonopols einer elitären Gruppe beschreibt. Demzufolge sollte man also nicht in erster Linie nach der Quelle dieser Protokolle fragen sondern diesen gemeinsamen Tenor, den natürlich jeder für sich selbst herausfinden sollte als Quelle an sich betrachten – und das wenn möglich frei von Vorurteilen jeglicher Art – nämlich auch dem Vorurteil, dass es so etwas wie eine universelle Weltverschwörung nicht gäbe. Denn eines ist gewiss es gibt zumindest den Vorsatz zu einer solchen Weltverschwörung und zwar von den verschiedensten Seiten her – entspricht es doch sicher auch einer zu tiefst menschlichen Wesensart – gleich dem Traum vom Fliegen – maximale Macht und Kontrolle über alles erlangen zu wollen.

    Folgenden Aufruf habe ich nun an Euch alle zu machen:

    Falls ihr diese Protokolle noch nie gelesen habt – lest sie doch einmal und vergleicht dabei die verschiedenen zugänglichen Versionen – dabei wird man wahrscheinlich allerlei Wahnsinn begegnen – aber so ist das nun mal.

    Falls ihr sie schon gelesen habt – lest sie noch einmal und zwar ohne Vorurteil.

    Und fragt Euch was es für Methoden und Vorgangsweisen geben könnte um von dieser Stelle aus etwas mehr Licht in die ganze Sache bringen zu können?

    Ist es möglich aus den Protokollen und der Beobachtung der Ereignisse seit der Existenz dieser Protokolle in der Öffentlichkeit irgendwelche real benennbare Kräfte ausfindig zu machen denen man zumindest vorwerfen kann, dass sie sich die Vorgabe der in den Protokollen skizzierten Dynamik zum Vorbild gemacht haben könnten?

    Kann man diese abstrakten Kräfte auch real erfassen in dem man sich konkret ansieht welche Exponenten dieser Kräfte denn auch mit Namen zu benennen wären?

    Gibt es Spuren die von diesen konkreten Namen in die konkrete Mitte unserer gestaltenden gesellschaftlichen Kräfte, Gruppen und Personen führen?

    Ich finde, dass es sehr spannend wäre die verschiedenen Einsichten, Ansichten und Resultate in diesem thread neuerlich zusammenzufassen – vielleicht gelangen wir dadurch zu neuen Erkenntnissen.


    P.S.: Natürlich wäre es sehr erfreulich wenn sich einmal die einschlägigen Zerstörer jeglicher fruchtbarer Diskussion mit ihren zerhackenden Kurzkommentaren etwas zurückhalten würden und anstatt der bereits bekannten Methode des Kommentierens von aus dem Kontext gerissenen Textzitaten vielleicht einmal so artikulieren möchten, dass man ihre sehr willkommene Kritik zumindest in ganzen Sätzen lesen und verstehen könnte.

  2. #2
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    1.490

    Standard


    ANZEIGE


    nicht schon wieder

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

Bisher noch kein Besucher von einer Suchmaschine

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Protokolle der Weisen von Zion
    Von Draghkar im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 16:58
  2. Die Protokolle der Weisen von E.on
    Von Dotzdoc-1 im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2002, 09:09
  3. Protokolle von zion
    Von Vril-Eulenspiegel im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.05.2002, 16:48
  4. Gibt es "Die Protokolle der Weisen von Zion" oder
    Von Auf_dem_Weg_nach_Zion im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.04.2002, 00:37

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •