Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Zeige Ergebnis 25 bis 26 von 26

Re-Nazifizieruzng nach ´45 statt Aufarbeitung

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Re-Nazifizieruzng nach ´45 statt Aufarbeitung" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #25
    Intendant der Gebäude
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    1.324

    Standard


    ANZEIGE


    hier noch was Erhellendes, den "Mustergau" des NS-Regimes betreffend:

    Zitat Zitat von Uwe Danker -Stand der historischen Forschung zum Nationalsozialismus in Schleswig-Holstein
    Schleswig-Holstein weist einige Besonderheiten auf, die in unserem Zusammenhang interessieren: In dieser Provinz erzielte die NSDAP im Juli 1932 mit 51% der Stimmen ihr reichsweit bestes Ergebnis; Schleswig-Holstein galt innerhalb der NSDAP als 'Mustergau'.

    Die überwiegende Agrarstruktur entsprach den Idealvorstellungen des zukünftigen Deutschland mit einer schollengebundenen, bäuerlichen "arischen" Bevölkerung. Gauleiter Hinrich Lohse, aus einer kleinbäuerlichen Familie stammend, mit begrenztem Horizont, aber nationalsozialistischem Tatendrang, ein zuverlässiger Gefolgsmann des Führers, wurde 1941 auserkoren, als Chef der zivilen Verwaltung das aus besetzten sowjetischen Gebieten gebildete Reichskommissariat Ostland zu beherrschen, eine Region, die die baltischen Staaten und Weißrußland umfaßte, mithin größer war als das heutige Deutschland.

    Lohse baute seine Verwaltung vorwiegend mit alten Kämpfern und Verwaltungsexperten aus seinem Heimatgau auf, so daß im fernen Ostland auch ein Stück schleswig-holsteinischer Regionalgeschichte stattfand: Allein mindestens 500 000 baltische und weißrussische Juden wurden 1941 bis 1944 hier systematisch und planmäßig ermordet. Und wenn in den letzten Wochen in Zeitungen zu lesen war, daß überlebende Juden endgültig keine individuelle deutsche Wiedergutmachung erhalten, dann ist das auch regional zu verorten. Von vereinzelten Ausnahmen abgesehen, wurden nach dem Ende des II. Weltkrieges Lohse und seine Vasallen von der Zivilverwaltung - inzwischen in ihre Heimat zurückgekehrt - für diese Verbrechen juristisch nicht zur Rechenschaft gezogen.

    Und nicht nur das, die schleswig-holsteinische Nachkriegsgeschichte läßt sich für ihre ersten Jahrzehnte chronologisch nach NS-Skandalen ordnen: Lina Heydrich erstritt hier ihre Witwenrente; überdurchschnittlich viele ehemalige Angehörige der Gestapo, des Reichssicherheitshauptamtes und der NS-Justiz fanden neue leitende Betätigungen als Juristen und Polizisten; Werner Catel, Obergutachter der Kindereuthanasie, wurde Chef einer Universitätsklinik; KZ-Ärztin Hertha Oberhäuser praktizierte in Stocksee; Oberreichsanwalt Ernst Lautz vom Volksgerichtshof und der Polizeipräsident von Lübeck und SS- und Polizeiführer Lettland, Walther Schröder, bezogen stattliche Pensionen; der an der Niederschlagung des Warschauer Aufstandes beteiligte Höhere SS- und Polizeiführer Heinz Reinefarth saß für den Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten (BHE) im Landtag; der hauptverantwortliche Euthanasie- und KZ-Arzt Werner Heyde agierte hier unter dem Decknamen Dr. Sawade als gefragter Gutachter des Landessozialgerichts, obwohl ein internationaler Haftbefehl vorlag und manch vornehmer Jurist und Arzt die wahre Identität kannte. - Kurz: Unser Land geriet mehr als einmal in Negativschlagzeilen.

    Vor diesem Hintergrund ist es schon verwunderlich, aber vielleicht auch erklärlich, daß auf eine dezidierte wissenschaftliche Analyse der regionalen Zeitgeschichte verzichtet wurde.....
    Weitere Infos hier: http://www.akens.org/akens/texte/info/27/55.html

    Gruß Artaxerxes
    HOMO HOMINI LUPUS

  2. #26
    Vorgesetzter und Richter
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    1.014

    Standard


    ANZEIGE


    Sorry für die fehlende Quellenangabe... Hole ich sofort nach:

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...ltverschwoerun

    Dies war allerdings nur eine kleine Auswahl, von dem was in diesem Buch zu finden ist.

    Ich erinnere nur an die letzte Wahl des Bundespräsidenten. In der Bundesversammlung befand sich zum dritten Mal ein ehemaliger NS-Richter, der etliche Todesurteile verhängte. (http://www.vvn-bda.de/freiburg/wette.pdf)

    Natürlich ist dies nicht nur ein deutsches Phänomen (Österreich zähle ich in diesem Fall zu Deutschland) doch ich kenne kein Beispiel, wo eine Heuchelei in solchem Maße geschah.

    Die Herausgeber des o. g. Buches verweisen im Vorwort darauf, dass die Bundesregierung verschiedenste Versuche unternommen hat, das Erscheinen dieses Buces zu verhindern.

    Es geht weiter...

    11. Dr. Otto Geigenmüller

    vor ´45 Regierungsassesor und Leiter der GESTAPO in Halöl un später Berlin

    nach ´45 Regierungsrat Finanzamt Köln-Land

    12. Richard Gerken

    vor ´45 SS-Hauptsturmführer

    nach ´45 Regeirungsdirektor im Bundesinnenministerium und Leiter der Abt. IV im Bundesamt für Verfassungsschutz

    @ Rupert

    Es geht nicht, darum ob und wie irgendetwas möglich gewesen wäre, sondern darum, dass die BRD als postfaschistischer Staat personell noch sehr stark faschistoid durchdrungen gewesen ist und dass sich dies vor allem in wirtschaftlicher Hinsicht nicht geändert hat. Eine echte Aufarbeitung im Sinne von Strafverfolgung oder wenigstens Berufsverboten hat nicht stattgefunden, wohingegen ein Lehramtsstundent als Mitglied der ANTIFA kein Leherer werden darf.

    @ all

    Die Nürnbereger Prozesse waren zu einem Großteil einfach lächerlich, da nach ein paar Jahren die meisten Gefangenen Rehabilitation erfahren haben. Die notwendige Strafe haben nur wenige erhalten. Doch dies wollte ich nicht zum Diskurs bringen, sondern vielmehr es in diesem thread einen Schritt weiterdenken. Wir wissen alle, wie sehr es in den hohen Positionen der Justiz, Politik und Wirtschaft das Vitamin B eine Rolle spielt. Wenn man die Nazis bis in die siebziger Jahre zurückverfolgen kann, könnte man doch feststellen wem sie ihre einflussreichen Posten >>vererbt<< haben. Ich glaube nicht, dass sie diese Posten an >>Andersdenkende<< weitergegeben haben. Desweiteren prägten viele ihre Parteien (meist CDU/CSU), was auch heute noch zu spüren ist (Hohmann, Verhältnis Stoibers zu den Sudetendeutschen Landsverbänden).

    Was glaubt ihr... Man kann den Begriff des >>Postfaschismus<< nicht mit dem Begriff der >>Postmoderne<< vergleichen, da es auf keinen Fall so ist, daß damals Faschismus herrschte und wir uns heute im >>Post<< befinden. Diese Strukturen wirken bis heute nach und es wird nach Michael Naumann und dem (Herausgeber der >>Zeit<<) noch Generationen dauern, bis dies >>herausgewachsen<< ist.

    Ich glaube der Antisemitismus und Rassismus ist in Europa und insbesondere in Deutschland stetig schwelend und wird durch Krisen (wirtschaftliche und gesellschaftliche) mit Öl begossen und kann also ständig entfacht werden. Deshalb: ANTIFA HEISST ANGRIFF!
    Was sind das für Zeiten, wo
    Ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist
    Weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

Prof. Eugen Haagen max planck

renazifizierung dhm

höhe lina heydrich witwenrente

witwenrente Lina Heydrich

KWG arbeitsstaette fuer virusforschung

höhe der witwenrente himmler heydrich

max ufer

aufarbeitung der euthanasie problematik

ig farbenindustei im stocksee

gajewski urteil nürnberg forum

richard gerken ss

aufarbeitung 2 weltkrieg

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Psychiatrie: Tod statt Hilfe
    Von Baselifter im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 13:10
  2. Mikrokredite statt Spenden
    Von Filz im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 09:01
  3. Aufarbeitung der DDR Geschichte
    Von Filz im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 18:50
  4. es findet statt!
    Von MannOhneWorte im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 12.08.2004, 12:34
  5. Rache statt Religion
    Von osiris1806 im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2002, 16:56

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •