Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13 bis 18 von 26

Re-Nazifizieruzng nach ´45 statt Aufarbeitung

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Re-Nazifizieruzng nach ´45 statt Aufarbeitung" im "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #13
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    04.08.2003
    Ort
    Garching
    Beiträge
    761

    Standard


    ANZEIGE


    Och das ist doch garnix. Aktuelle Suche, weils gerade eine Story ist:
    Wie die CIA lauter Nazis anstellte, inklusive fünf von Eichmanns Schergen

    Im zweiten Weltkrieg hatte die US Armee auch jede Menge Mafialeute während des Durchmarsches angestellt, als Übersetzer etwa. Man hatte sogar Leute aus dem Knast geholt und in Italien wieder angesiedelt.

  2. #14
    Gast

    Standard

    Es war immer so und es wird immer so sein. Machtvolle Menschen in Großen Kreisen, die sie im geheimen ziehen.

    Warum sollte man sich wundern?

    Den kleinen Mann hängt man, den Großen lest man laufen.

    Tja da bleibt immer nur zu sagen, "Ich bin glücklich, ich habe liebe erfahren, vertrauen und ich habe mein leben so gelbt das es jeden tag enden könnte, und WAS hast du, keine Freunde, keine vertraute nur Macht die auf Informationen, Angst und Geld beruht, hehe Sicher ein tolles Leben, dann brauchst du bestimmt den Luxus um dich über deine Defiziete im Sozialen, Zwischen Menschlichen und um deinen Charakterfehler zu Kobensieren".



    in diesem sinne

    gehabt euch wohl

  3. #15
    Auserwählter Meister der Fünfzehn
    Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    2.202

    Standard

    Zitat Zitat von bstaron
    Och das ist doch garnix. Aktuelle Suche, weils gerade eine Story ist:
    Wie die CIA lauter Nazis anstellte, inklusive fünf von Eichmanns Schergen
    In internationaler Hinsicht könnte man auch noch Leute wie Strughold, den "Vater der amerikanischen Raumfahrtmedizin", nennen - allerdings ist der Einsatz in verantwortlichen öffentlichen Positionen im Land der Täterschaft bei gleichzeitig fehlender Auseinandersetzung mit den Verbrechen imho doch so ziemlich der Gipfel...


    Auch bleibt fraglich, inwieweit bei der CIA wirklich von Renazifizierung gesprochen werden kann...
    "Currently, however, our PSYOP campaigns are often reactive and not well organized for maximum impact." -- US DoD 2003

  4. #16
    Lehrling
    Registriert seit
    28.09.2004
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Tortenhuber
    die alten seilschaften haben eben größtenteils doch noch funktioniert, und das sagt uns nurmal wieder dass es immer eine gruppe von leuten gibt die sich jeglichem zugriff entziehen.
    Da hast du Recht!
    Es handelt sich dabei wohl um die "hoeheren Angestellten" der Verschworenen,
    wer auch immer die sein moegen. Anders laesst es sich ja nicht erklaeren.

  5. #17
    graues WV- Urgestein
    Registriert seit
    13.09.2002
    Ort
    my home is my castle
    Beiträge
    3.281

    Standard

    Ich habe immer wieder gehört, dass es in der Justiz ja auch so gewesen sein soll, dass die gleichen Leute Richter und Anwälte geblieben sind, die es auch schon vor 45 waren. War doch sogar bei der Wahl vom Bundespräsidenten so ein alter Richter dabei.
    Weiß da jemand mehr über die Justiz zum Thema "Re-Nazifizierung"?


    Ich habe mich mal mit einem Mann unterhalten, der als Jugendlicher in so einer Napolaschule war.
    Er war zu der Zeit und in der Kriegsgefangenschaft nach eigener Aussage ein überzeugter Nazi. Etwas worauf er später nicht gerade stolz war ... er sagte selber über sich, dass er früher ein Arschloch war.
    Nach dem Krieg gab es Gerichtsverhandlungen .... in denen er z.b. jemandem ins Gesicht gespuckt hatte, weil der Jude war.
    Also ... um es kurz zu sagen ... er hat sich damals nicht gerade reuig gezeigt.
    Das erstaunliche kommt erst noch..... Die Sowjets haben ihm danach angeboten, dass er statt Kriegsgefangenschaft dort bleiben könne und dafür einen "hohen" Posten (z.B. Bürgermeister oder ähnliches) in der sowjetisch besetzten Zone haben könne.
    Er war nicht der einzige, der das gefragt wurde. Er kannt nicht wenige, die bei den Nazis vorher eine ähnliche Eliteausbildung gehabt hatten, wie er und dieses Angebot angenommen hatten.
    Die Leute wurden in Moskau eine Weile lang ausgebildet und sind dann in ihre hohen Ämter "entlassen" worden.


    Jaja ... und das wo die Sowjets doch so antifaschistisch waren.

    Namaste
    Lilly
    Gefühle die mich lebend machen
    Gedanken die es ordnen wollen
    Geist der dies umfaßt

  6. #18
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    321

    Standard


    ANZEIGE


    @ Lilly

    Die Justiz und insbesondere die Richter sind hier ein Sonderfall. Sie blieben von den Folgen der Nürnberger Prozesse und anderweitiger Strafverfolgung weitgehend verschont. Dies hatte mehrere Gründe. Zum einen gab es formaljuristisch relativ wenig, dass man ihnen hätte anhängen können. Ihre Urteile wurden von ihnen, wenn auch innerhalb eines menschenverachtenden totalitären Regimes, im Rahmen der gültigen Gesetze gefällt. Das einzige was man ihnen und dem Rest des nennen wir es mal "einfachen Fußvolkes" hätte vorwerfen können, wäre keinen aktiven Widerstand gegen das Regime betrieben zu haben.(Inwieweit man das aber jedem einzelnen damals vorwerfen konnte möchte ich aber hier nicht diskutieren, einfach weil es den Rahmen sprengen würde). Wäre man nach obiger Prämisse vorgegangen hatte man so ziehmlich jeden Überlebenden strafrechtlich verfolgen müssen.
    Zum zweiten brauchte man fachkundiges Personal in Rechtsfragen. Schließlich war die deutsche Infrastruktur weitestgehend zerstört und man brauchte aber qualifiziertes Personal in Rechtsfragen für die neue Staatsverwaltung. Das trifft aber auch auf andere Bereiche zu. So wurden z.b. diplomierte Landwirte früher aus der Kriegsgefangenschaft entlassen als andere, da sie benötigt wurden die deutsche Landwirtschaft schnellst möglich wieder in Gang zu bringen.
    The only thing I know for sure is that I´m far beyond the beyond itself.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

Prof. Eugen Haagen max planck

renazifizierung dhm

höhe lina heydrich witwenrente

witwenrente Lina Heydrich

KWG arbeitsstaette fuer virusforschung

höhe der witwenrente himmler heydrich

max ufer

aufarbeitung der euthanasie problematik

ig farbenindustei im stocksee

gajewski urteil nürnberg forum

richard gerken ss

aufarbeitung 2 weltkrieg

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Psychiatrie: Tod statt Hilfe
    Von Baselifter im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 13:10
  2. Mikrokredite statt Spenden
    Von Filz im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 09:01
  3. Aufarbeitung der DDR Geschichte
    Von Filz im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2006, 18:50
  4. es findet statt!
    Von MannOhneWorte im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 12.08.2004, 12:34
  5. Rache statt Religion
    Von osiris1806 im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2002, 16:56

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •