Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 85

Reichsflugscheiben Haunebu/Vril

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Reichsflugscheiben Haunebu/Vril" im "UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt" des Bereiches "Seltsames"

  1. #1
    Geselle
    Registriert seit
    08.12.2011
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    67

    Standard Reichsflugscheiben Haunebu/Vril


    ANZEIGE


    Tja man liest so viel davon im Internet und Fotos gib es auch in Hülle und Fülle aber gegeben hat es sie wohl nie.
    Ich habe selbst mal ein Fake Foto von einem "Haunebu" über dem Duisburger Innenhafen erstellt, es gibt so viele Fake´s im Internet das sich das Gerücht über diese Reichsflugscheiben wohl ewig halten wird.
    Mein Großvater war bei der deutschen Luftwaffe von 1939 - 1944 und er war in unter anderem in Peenemünde stationiert. Vor seinem Tot hat er mir mal erzählt das die Luftwaffe verzweifelt mit allem experimentiert hat was fliegen konnte. Die Luftwaffe versuchte mit allen Mittel die Lufthoheit über Deutschland zurück zu gewinnen was ihr ja nicht gelang wie wir aus der Geschichte gelernt haben.
    Fakt ist dann wohl, hätten die Nazis die legendären Reichsflugscheiben gehabt, dann wäre der Krieg niemals so ausgegangen, ob das nun gut oder schlecht ist mag jeder für sich selbst entscheiden.
    Die Gebrüder Horten waren einer revolutionären Technik auf der Spur, dem Nurflügler, aber sie kamen zu spät damit und Victor Schauberger war vielleicht ein genialer Mann und seiner Zeit voraus aber ob seine Glocke wirklich geflogen ist kann auch niemand mit Sicherheit sagen.

    Das was Kenneth Arnold 1947 über der Wüste von Nevada sah war mit ziemlicher Sicherheit ein Horten Nurflügler und keine fliegende Untertasse.
    kenneth arnold interview - YouTube

    Wir wissen ja das die Amerikaner nach dem Sieg den größten Patentklau in der Geschichte der Menschheit begannen haben.
    Wie denkt ihr über die "Haunebus"


    Haunebu.jpg

  2. #2
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    228

    Standard AW: Reichsflugscheiben Haunebu/Vril

    es war einmal ein Gerücht...
    Ich glaube nicht, dass es ein Gerücht war. Da es ja damals zu der Zeit diese "Expedition" zur Antarktis gab von der nur noch wenige Schiffe zurückkehrten und dann alle was von Ufos die aus dem Wasser schossen berichteten.

    Kann man sich hier angucken.

  3. #3
    Geselle
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.12.2011
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    67

    Standard AW: Reichsflugscheiben Haunebu/Vril

    Ja Admiral Byrd und seine misslungene Operation "High Jump"
    Angeblich wurden sie angegriffen und verließen unter hohen Verlusten fluchtartig die Antarktis aber ich glaube ganz so war es nicht.

  4. #4
    Lehrling
    Registriert seit
    01.12.2011
    Beiträge
    20

    Standard AW: Reichsflugscheiben Haunebu/Vril

    Glaube auch nicht, dass es nur ein "Gerücht" war; die verlinkte "Schwabenland" Doku, die ja selbst auf russische Quellen zurückgreift, bringt ja recht eindeutiges Faktenmaterial. Schätze aber mal, dass sie offiziell "Gerücht", "Schwindel" oder reine "Nazi-Esoterik" bleiben muß, da es nicht im Sinne der "politischen Korrektheit" ist, die These zu vertreten, dass schon das 3.Reich einige funktionierende derartige Flugscheiben besaß.

    Das übliche Gegenargument, dass die Nazis ja bei einer so überlegenen Technologie den Krieg gewonnen hätten, ist ja nicht mehr stimmig, wenn man davon ausgeht, dass sie diese Vril/Haunebu-Flugscheiben lediglich in wenigen Exemplaren herstellten und das auch nur mit ausserirdischer Hilfe. Diese Hilfe war indirekt und erfolgte z.B. auf Grund von telepatisch-medialen Durchgaben an einige weibliche Mitglieder der damaligen Vrilgesellschaft, auch in Verbindung mit Übersetzungen altsumerischer Texte. Diese Ausserirdischen trafen aber geeignete Vorsorge, dass die so übermittelte Hochtechnologie nicht für Angriffskriege mißbraucht wird. In der heutigen Wissenschaftsgemeinde gilt ja "Channeling" als unseriös, ebenso wie der Implosion/Antigravitationssantrieb jener Flugscheiben, die ja auch die Nazis, trotz ihrer Haunebu-SS-Entwicklungsstelle E4, nicht in Serie nachbauen konnten.

    Auch wenn von allen beteiligten Seiten die entsprechenden Beweise beseitigt bzw. gründlich vertuscht worden sein dürften, wäre gut vorstellbar, dass Leute und Hochtechnologie zum Kriegsende in "sicheres Areal" ausgeflogen wurde, um sich dem Zugriff der Siegermächte zu entziehen.

    Allerdings gibt es in der Gegenwart eine "Fraktion", die eine ausseridische Beteiligung hier abstreitet und meint, dass 3.Reich hätte diesen offensichtlichen Technologievorsprung aus eigenen Kraft vollzogen. Da dieser Vorsprung ja dann wenigstens ein Jahrhundert betragen hätte, halte ich aber so eine Option für höchst unwahrscheinlich und meine, dass alle Dinge, die man (aus eigener Kraft) bereits in den Vierzigern baute, man auch heute wohl relativ problemlos herstellen könnte (was aber offenbar nicht der Fall ist, denn sonst hätten die effizienteren Flugscheiben ja längst unsere derzeitigen Flugzeug-Dreckschleudern verdrängt). Außerdem kommt so eine Option den Kräften gelegen, die - aus den verschiedensten Gründen - das Märchen von der Isoliertheit der Menschheit innerhalb des galaktischen Lebens favorisieren und öffentlich mit viel Aufwand propagieren und natürlich die inzwischen abgeschlossenen Geheimverträge mit "gewissen" Ausserirdischen möglichst verschweigen wollen.
    M.f.G.

  5. #5
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2008
    Beiträge
    228

    Standard AW: Reichsflugscheiben Haunebu/Vril

    @ dere

    Ein sehr guter Beitrag

    Das seh ich auch so.

    dere:
    Das übliche Gegenargument, dass die Nazis ja bei einer so überlegenen Technologie den Krieg gewonnen hätten, ist ja nicht mehr stimmig, wenn man davon ausgeht, dass sie diese Vril/Haunebu-Flugscheiben lediglich in wenigen Exemplaren herstellten und das auch nur mit ausserirdischer Hilfe.
    Das lag wahrscheinlich daran, dass diese "Flugscheiben" nicht als Kampfwaffe eingesetzt werden konnten. Da sie aus diesen "Flugscheiben" nicht Feuern konnten. Das soll an dem Antrieb gelegen haben, denn durch diesen wird ein eigener Raum erzeugt. Der eine Raumkrümmung verursacht, aus der man nicht wirklich feuern konnte.

    Ich habe selber schon des öfteren Ufos gesehen, sogar auf Politischen Veranstaltungen und glaube, dass diese zur Zeit von der Regierung zu Aufklärungszwecken genutzt werden.

  6. #6
    Lehrling
    Registriert seit
    01.12.2011
    Beiträge
    20

    Standard AW: Reichsflugscheiben Haunebu/Vril


    ANZEIGE


    @eKnaDeG
    Wenn ich richtig informiert bin, war die "Fronttauglichkeit" des Vril 1-Aufklärers wohl auch dadurch eingeschränkt, dass der geflogene Winkel nicht kontinuierlich, sondern nur in Sprüngen (22,5 Grad) verändert werden konnte. Eine Bestückung mit Bordkanonen war wohl nur bei den Haunebu-Typen Usus, da diese ja im Gegensatz zur Vril der SS unterstanden, wo man fleißig abkupferte (auf Neudeutsch: guttenbergisierte), aber eben mehr Geld hatte...Dass man bezüglich des Implosionsfluges "einen eigenen Raum im Raum" erzeugte, gehört wohl zu den Grundlagen dieser Technologie. In der Kreipl-Flugscheiben-Datei sind diese physikalischen Ansätze ja auch näher beschrieben und werden da mit der Aufhebung des Gravitationsfeldes der Erde in Zusammenhang gebracht. Es geht also nicht nur um den Raum schlechthin, sondern um die komplette Raumzeit, deshalb wird jeder Dimensionsflug quasi auch zu einer Zeitreise:
    http://www.zamandayolculuk.com/cetin...ugscheiben.pdf

    Die Verifizierungsfrage ist hier ja schon deshalb recht kompliziert, weil amtlicherseits, bei Wiki usw., alles als "braune Esoterik" abqualifiziert wird und selbst der Münchner Prof. W.O. Schumann, als einer der hier führenden Köpfe, der als Entdecker der Schumann-Frequenz gilt, wird bezüglich dieses Antriebs da zur Unperson und schwebt hier offiziell in der Nichtexistenz. Warum wohl ? Über das Flugscheiben-Szenario gibt es ja auch das Jan von Helsing-Buch "Unternehmen-Aldebaran", wie weitere Aldebaran-Bücher von R. Feistle. Es existieren also sowohl zig Augenzeugen als auch weitere Quellen, wie z.B. das stm-archiv, über das aber aus bestimmten Gründen nicht allzuviel zu erfahren ist. Leider ist bei JvH dieses Thema auch etwas mit dem "Hohlerde"-Thema verknüpft und da bin ich ja auch etwas skeptisch; dennoch gibt es in seinen Büchern einige gute Argumente, die die Option der ausserirdischen Beteiligung stützen. Obwohl (oder gerade weil) auf ihn von allen Seiten massiv mit der "Nazi-Keule" eingedroschen wird, zeigt er sich auch in der Gegenargumentation zu entsprechenden Esowatch-Verleumdungen, als recht souverän. Siehe auch:
    Cover Up! Newsmagazine von Autor Dan Davis - JAN VAN HELSING Interview

    Die mitunter geäußerte Vermutung, dass z.B. auch das US-Militär über geheime Flugscheiben dieses Antriebs verfügt, begründet sich wohl primär auf ein (Geheim) Abkommen aus der Eisenhower-Ära mit einer bestimmten, eher negativ orientierten ausserirdischen Spezies. Man wollte ja Militär-Hochtechnologie im Austausch gegen..., es ist aber anzunehmen, dass jene "Grauen" auch nicht allzu blauäugig "alles" geoffenbart haben...Schließlich kommen sie weder aus Dummsdorf, noch aus Deppendorf, sondern vom Zeta Reticuli...
    M.f.G.
    Geändert von dere (17.12.2011 um 10:58 Uhr)

Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

reichsflugscheibe

Haunebu

reichsflugscheiben

haunebu vril

reichsflugscheibe antrieb

vril haunebuhaunebu antrieb pdfvrilreichsflugscheiben dokuhaunebu forumReichsflugscheibe Vrilhohle erdereichsflugscheiben

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Theoretische Funktionsweise der Haunebus/Vril
    Von CrydiZ im Forum UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 10:38
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 08:50
  3. Haunebu und Adamski
    Von Simplicissimus im Forum UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 06:48
  4. Vril Energie ???
    Von Xirion im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 20:07
  5. Ufo / Flugscheibe / Haunebu / Thule / Vril
    Von Sibummsibumm im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 13:36

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •