Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Umfrageergebnis anzeigen: Wird die Besatzung heil zurück kommen ?

Teilnehmer
351. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, mit Discovery

    0 0%
  • Ja, mit Notrettung über anderes Raumschiff

    2 0,57%
  • 349 99,43%
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

weiter Shuttle-Probleme

Dies ist eine Diskussion zum Thema "weiter Shuttle-Probleme" im "UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt" des Bereiches "Seltsames"

  1. #1
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    16.07.2003
    Ort
    Munichen
    Beiträge
    1.556

    Standard weiter Shuttle-Probleme


    ANZEIGE


    Hitzeschutzkachel abgeplatzt

    Die amerikanische Raumfähre «Discovery» ist am Dienstag ins All gestartet. Allerdings hat es beim Start Probleme gegeben. Offenbar ist ein Stück einer Hitzeschutzkachel an der Unterseite des Shuttles abgeplatzt.

    mehr: http://www.nzz.ch/2005/07/26/vm/newzzEBLRXYQS-12.html

    Die betroffene Kachel liegt an einer besonders verwundbaren Stelle des Shuttles, nämlich in der Nähe der Klappen des Bugfahrwerks.
    Tretet an die Wege und seht, forscht nach den Pfaden der Vorzeit, welches der Weg des Heils sei; den geht, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele.

  2. #2
    Auserwählter Meister der Neun
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.07.2003
    Ort
    Munichen
    Beiträge
    1.556

    Standard

    Discovery ist gelandet !

    Problembeladene Mission
    Mit dem Aufsetzen in Edwards ging eine 14-tägige, von Problemen begleitete Mission zu Ende. Die siebenköpfige "Discovery"-Crew unter Kommandantin Collins war am 26. Juli gestartet und hatte zwei Tage später an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. Dort mussten zwei Astronauten aussteigen und Reparaturen am Hitzeschild des Shuttle ausführen. Beim Start entstandene Schäden an Hitzekacheln hatte am 1. Februar 2003 zum Auseinanderbrechen der Raumfähre "Columbia" beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre geführt. Die sieben Astronauten an Bord kamen ums Leben. Die "Discovery" war das erste Shuttle, das nach dieser Tragödie ins All gestartet war.
    Tretet an die Wege und seht, forscht nach den Pfaden der Vorzeit, welches der Weg des Heils sei; den geht, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele.

  3. #3
    Auserwählter Meister der Neun
    Themenstarter

    Registriert seit
    16.07.2003
    Ort
    Munichen
    Beiträge
    1.556

    Standard

    Wegen neuer Probleme mit dem Shuttle:

    NASA kauft in Russland

    Angesichts der technischen Probleme mit den US-Weltraumfähren hat das US-Repräsentantenhaus dem Kauf russischer Weltraumtechnik zugestimmt. Eine Gesetzesänderung sehe vor, dass die US-Weltraumbehörde bis Ende 2011 Technologien von Russland erwerben und sich so den Zugang zur Internationalen Raumstation ISS sichern könne, berichtete die "Washington Post".

    Die Gesetzesänderung wurde notwendig, weil die NASA-Spaceshuttle auf Grund von Sicherheitsrisiken bis mindestens März kommenden Jahres am Boden bleiben müssen. Außerdem hat die NASA nach Angaben des Blattes ihr Kontingent von elf kostenlosen Flügen mit den russischen Sojus-Kapsel bereits ausgeschöpft. Damit hätte kein US-Astronaut mehr zur ISS fliegen können.
    Tretet an die Wege und seht, forscht nach den Pfaden der Vorzeit, welches der Weg des Heils sei; den geht, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele.

  4. #4
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    1.490

    Standard

    man denke sich dieses szenario mal in den kalten krieg zurück ... imho sollten die amerikaner mal geld massiv in ihren eigenen grenzen investieren und dort probleme lösen (zum beispiel fehlerhafte wahlmaschinen ersetzen *G*) ... aber immerhin gut, dass niemand verletzt wurde.

  5. #5
    Ritter des Ostens
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    4.116

    Standard

    Wie war das?

    Die Amerikaner entwickelten für 1 Mio. Dollar einen Spezialkugelschreiber, um in der Schwerelosigkeit schreiben zu können. Die Russen nahmen einfach einen Bleistift.

    Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zurecht ein Sklave. (Aristoteles)

  6. #6
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    13.08.2003
    Ort
    München
    Beiträge
    1.179

    Standard


    ANZEIGE


    Ich mag die russische Raumfahrt. Solide Technik ohne firlefanz, dafür funktioniert's dann aber auch.
    Und wenn's sein muss, dann schrauben die da oben auch noch daran rum (siehe MIR).

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

Bisher noch kein Besucher von einer Suchmaschine

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Space Shuttle explodiert
    Von DominusTempus im Forum UFOs, Ausserirdische und Raumfahrt
    Antworten: 244
    Letzter Beitrag: 02.09.2004, 21:33
  2. So gehts im Irak weiter...
    Von Jerry im Forum Geheimdienste und Überwachungsstaat
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.01.2004, 20:29
  3. Wie gehts weiter?
    Von EAN13 im Forum Kriege, Krisen und Terrorakte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2003, 21:40
  4. Israel, das space shuttle und die kobald-bombe
    Von 24Lux6 im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.02.2003, 17:21
  5. Shuttle stürzte wegen Idiotie ab
    Von Ehemaliger_User im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2003, 18:16

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •