Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Zeige Ergebnis 37 bis 40 von 40

Co-Abhängigkeit

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Co-Abhängigkeit" im "Schulmedizin und Homöopathie" des Bereiches "Wissenschaftliches"

  1. #37
    Vorgesetzter und Richter Benutzerbild von Delao
    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    961

    Standard AW: Co-Abhängigkeit


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von goj Beitrag anzeigen
    abgesehen davon, welche armseligen Beziehungen beruhen auf Abhängigkeit?
    Das erkennst du am besten dann, wenn die Beziehung zu Ende ist, und merkst, was dir fehlt.

  2. #38
    Ritter vom Osten und Westen Großinspekteur-Inquisitor Benutzerbild von Grubi
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Otherland
    Beiträge
    5.387

    Standard AW: Co-Abhängigkeit

    Natürlich gibt es innerhalb einer Beziehung eine gewisse Abhängigkeit, wenn aus zwei Ichs ein Wir geworden ist, dann bleibt das nicht aus.
    Bei der Co-Abhängkeit ist aber ein starkes Ungleichgewicht entstanden welches sich ungesund oder zerstörerisch auf die Beziehung und alle anderen Lebensbereiche auswirkt.
    Die Länge dieses Zustandes hängt dann überwiegend von der Leidensfähigkeit des Co-Abhängigen ab.*denk*

    Gruss Grubi
    Die Dunkelheit ist real, Licht scheint nur so...

  3. #39
    Ritter Rosenkreuzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    Unbekannt
    Beiträge
    5.560

    Standard AW: Co-Abhängigkeit

    Hallo Grubi;
    Natürlich gibt es innerhalb einer Beziehung eine gewisse Abhängigkeit, wenn aus zwei Ichs ein Wir geworden ist, dann bleibt das nicht aus.
    Bei der Co-Abhängkeit ist aber ein starkes Ungleichgewicht entstanden welches sich ungesund oder zerstörerisch auf die Beziehung und alle anderen Lebensbereiche auswirkt.
    Die Länge dieses Zustandes hängt dann überwiegend von der Leidensfähigkeit des Co-Abhängigen ab.*denk*
    Eben das ist der gravierende Unterschied zwischen normalen Abhängigkeiten in Beziehungen (Geld, Kinder, Wohnraum)und gestörten Beziehungen die dann als Co-Abhängigkeit bezeichnet werden.

    Es gibt einige Organisationen, wie die Anonymen Alkoholiker die Selbsthilfegruppen gegründet haben, um den Angehörigen zu helfen.


    Ziehen Sie Bilanz.
    Sind Sie co-abhängig? Wenn ja, fragen Sie sich als Erstes: Was ist das Ergebnis meiner bisherigen Bemühungen? Gehen Sie ehrlich Situationen aus der Vergangenheit durch. Vielleicht sind Sie jetzt traurig, weil die Bilanz niederschmetternd ist. Das ist aber üblich und völlig normal.
    Lassen Sie los.
    Verzichten Sie auf das Gefühl, gebraucht zu werden, und das Empfinden, stärker zu sein als der Süchtige. Denken Sie ehrlich darüber nach, ob ein »trockener« Partner für Sie auch zu einem Problem werden könnte, weil Sie dann Ihre eigenen Schwierigkeiten genauer betrachten müssen.
    Co-Abhängigkeit
    Trifft natürlich nicht nur bei dem Problem Alkohol zu, ist aber durch diese Selbsthilfegruppen richtig bekannt geworden.
    Una persona inteligente resuelve un problema, un sabio lo evita.

  4. #40
    Vorgesetzter und Richter Benutzerbild von Pinsel
    Registriert seit
    15.09.2008
    Ort
    bei den Bahngleisen
    Beiträge
    1.135

    Standard AW: Co-Abhängigkeit


    ANZEIGE


    laut robert subby ist co- abhängigkeit ein emotionaler und psychischer zustand, der entsteht, wenn ein mensch über längere zeit starren regeln ausgesetzt ist und sie befolgt. er meint damit regeln, die die gefühle des betroffenen unterdrücken und eine offenen kommunikation verhindern.
    eingefahrene familienregeln, die dieses lebens- und kommunikationsfeindliche verhaltensmuster prägen:
    1. über probleme spricht man nicht
    2. seine gefühle zeigt man nicht
    3. kommunikation findet am besten indirekt statt, wobei eine dritte person als vermittler fungiert
    4. sei stark,gut, richtig, perfekt! (edel sei der mensch, hilfreich und gut)
    5. wir wollen stolz auf dich sein
    6. sei selbstlos
    7. tu, was ich sage (aber nicht was ich tue!)
    8. sei nicht kindisch
    9. sei manierlich, mach uns keine schande
    anne wilson schaef schreibt dazu, dass es stimmen mag das co-abhängigkeit im familiensystem entsteht,
    jedoch um diese krankheit verstehen zu können, müsse man über das familiensystem hinausgehen.
    ich denke es gibt eine breite masse an co-abhängigen....sie nehmen es nur nicht war.
    kontrollzwang ist meiner meinung nach eine form von co-abhängigkeit. angehörige von suchtkranken brauchen auch therapeutische hilfe (selbsthilfegruppen). das ist ihnen oft nicht klar.
    mit ihrem verhalten begünstigem sie die sucht. es ist wie ich finde nicht leicht, z.bsp. dem eigenen kind die tür zu weisen. das ist auch nicht immer
    die richtige entscheidung.
    Geändert von Pinsel (14.12.2011 um 10:14 Uhr)
    demnächst werden wir alle iran-experten.

     
    die wahrheit klebt irgendwo da draußen
    Holo

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

homöopathie abhängigkeit

homöopathie abhängigkeit von der familie

emotionale abhängigkeit homöopathie

co abhängigkeit bipolar

bipolare störung co-abhängigkeit

homöopathie emotionale abhängigkeit

bipolar co abhängig

co abhängigkeit narzissmus

co abhängigkeit homöopathie

co abhängigkeit homöopatisch behandeln

co abhängigkeit homöopathisch behandeln

co abhängigkeit der weg daraus in eine neue liebe

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Die Abhängigkeit des modernen Menschen vom Geld
    Von kuwet im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 22:29

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •