Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13 bis 18 von 83

Cannabis hemmt Ausbreitung von Krebs

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Cannabis hemmt Ausbreitung von Krebs" im "Schulmedizin und Homöopathie" des Bereiches "Wissenschaftliches"

  1. #13
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Cannabis hemmt Ausbreitung von Krebs


    ANZEIGE


    Hallo erstmal!


    Es ist ja nicht so, dass Cannabis nie als Heilmittel eingesetzt wurde. In England zum Beispiel wurde die Droge auf ihre Wirkung zur Heilung untersucht.
    Auch in Amerika war die Droge untersucht worden. Warum man Cannabis gänzlich ausscheiden ließ liegt an die Gehaltsschwankung des Pflanzenextraktes der einzelnen Pflanze. Dadurch kam es zu unkontorllierten Medikationen, die dem Patienten mehr Schaden brachten als es im nutzen sollte.

    Wogegen das Morphium sehr gern eingesetzt wird, bei Krebskranken Patienten zur Linderung ihrer so starken Schmerzen.
    Dronabinol darf in Deutschland auf BTM verschrieben werden, bei gezielte Indikationen bei Krämpfen die sogenannte Spastizität und andere Krankheitsbilder. Der Wirkstoff dieses Mittels ist Tetrahydrocannabinol und gehört zu den Cannabinoiden. Es gibt noch zwei weitere Medikamente, die inportiert werden können, jedoch wird das Mittel Dronabinol verschrieben, weil es kostengünstiger ist.

    Es wird angewand zur Linderung der Schmerzen bei Mulitpler Sklerose und anderen Krankheiten die noch auf zu zählen währen, aber nicht zur Heilung.
    Es ist noch zu erwähnen, dass in Zukunft sehr wohl mit Cannabis und Opioide diese miteinander in Verbindung einen Fortschritt in der Medizin zu sehen ist. Besonders bei Schmerzen die durch eine Querschnittslähmung entstehen und sogar bei chronischen Darmentzündungen.

    Also so ganz von der Hand abzuweisen ist die Sache nicht.

    Es ist ja nicht so, dass der Patient nur eine Tüte vor den Mund gehalten bekommt, sondern in der Medizin wird tatsächlich weiter geforscht und es sind Fortschritte zu erkennen.

     
    Sorry, falls dicke Rechstschreibfehler zu finden sind, bin am Essen kochen und schreibe zwischen Kartoffel schälen und Zwiebeln hacken


    Alles Liebe

    Venatrix
    Geändert von Ehemaliger_User (09.10.2011 um 17:12 Uhr)

  2. #14
    Meister
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.06.2011
    Beiträge
    208

    Standard AW: Cannabis hemmt Ausbreitung von Krebs

    Es ist noch zu erwähnen, dass in Zukunft sehr wohl mit Cannabis und der Substanz Opioide diese miteinander in Verbindung einen Fortschritt in der Medizin zu sehen ist.
    Böse Kombination
    Aber nein Moment...Oh jaa bringen wir die ganze kranke Nation mit Opiaten auf "Turkey", und lassen die Kassen der Pharmaindustrie so richtig klingeln.

  3. #15
    Wiedergänger Benutzerbild von dtrainer
    Registriert seit
    17.12.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.753

    Standard AW: Cannabis hemmt Ausbreitung von Krebs

    Hier
    Lungenkrebs: Joints gefährlicher als Zigaretten - News - FOCUS Online - Nachrichten

    Mir ist klar daß es auch andere Studien gibt. Im Schnitt ergibt sich daß Cannabis rauchen nicht schlimmer ist als Zigaretten, aber auch nicht harmlos.
    Nur eine Meinung. Kein Grund sich aufzuregen...

  4. #16
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    928

    Standard AW: Cannabis hemmt Ausbreitung von Krebs

    Man kann eine Diskussion darüber führen, ob es sinnvoll ist, dass CAnnabis legalisiert wird. Die noch hypothetische ,zukünftige Eignung als Medikament zur Krebstherapie, ist dafür aber kein Argument. Sonst müsstest du jeden anderen pharmakologischen Wirkstoff auch frei zugänglich machen.

    Es wird Krebskranken kein Therapeutikum vorenthalten.
    Wie Vena schon schrieb, sind die pharmakologisch wirksamen bestandteile bei bestimmten Indikationen auch jetzt schon verordnungsfähig. In Bezug auf Krebserkrankungen, als möglicher Bestandteil im Schmerzmanagement und zur Reduzierung der Nebenwirkungen einer Chemotherapie.
    Problematisch ist meines Wissens da mehr die Kostenübernahme nicht die Illegalität.
    Geändert von Dirtsa (09.10.2011 um 18:02 Uhr)
    Gruß
    Dirtsa







    Mir sind Menschen lieber als Prinzipien und Menschen ohne Prinzipien das liebste auf der Welt. (Oscar Wilde)

  5. #17
    Meister Benutzerbild von Baronesse de Berjaraque
    Registriert seit
    27.08.2011
    Ort
    auf dem Schloss
    Beiträge
    212

    Standard AW: Cannabis hemmt Ausbreitung von Krebs

    Zitat Zitat von Kaliyuga Beitrag anzeigen
    Böse Kombination
    Aber nein Moment...Oh jaa bringen wir die ganze kranke Nation mit Opiaten auf "Turkey", und lassen die Kassen der Pharmaindustrie so richtig klingeln.
    OOOder wir lassen alle am Balkon Pflänzchen anbauen oder sich das Zeugs legal besorgen und schon beginnt die Selbsttherapie und der Krebs wird besiegt. Ne mal im Ernst, das kannst du nicht vergleichen. Dass ich nicht der Freund der Pharmaindustrie bin müsste bekannt sein. Dass gerade aber ja so wie du es darstellst die Pharmaindustrie die Cannabispflanze und ihre Wirkstoffe nutzt um Therapien zu entwickeln ist dir entgangen? Da steht nichts davon, dass jetzt jeder anfangen sollte zu kiffen, damit er Krebs vorbeugt. Das Rauchen und der Rauschmitteleinsatz von Cannabis ist wohl nicht als Krebsprophylaxe zu werten. Da bekommst du dann statt der Cholera die Pest mal metaphorisch gesprochen. Im Gegenteil, sein Gehirn mit Rauschzuständen und damit Botenstoff und Hormonhaushaltsveränderungen in Kauf zu nehmen ist unvernünftig.

    Gruß

    Baronesse
    Das Schwert ist noch einsatzbereit und wird bei Bedarf auch eingesetzt.

  6. #18
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Cannabis hemmt Ausbreitung von Krebs


    ANZEIGE


    Hallo Kaliyuga,

    du kannst alles essen, aber nicht alles wissen. Und mit dem was du gepostet hast, streuben sich bei mir die Haare. Wenn man von einer Sache nicht viel Ahnung hat, sollte man genauer lesen und sich weiter informieren.
    Die Seiten die du gepostet hast, sind nicht im entferntesten mit Heilungsverfahren beschäftigt. Es sind höchsten sachliche Hinweise, aber keine wissenschaflichen Untersuchungen. Es ist einfach so, Cannabis kann man nicht einfach verabreichen, was ich auch schon lang und breit schrieb.
    Es werden noch Tierversuche gestartet und nicht zu wenig, Mäuse und Meerschweinchen sind die Versuchsobjekte, das ist so und das geht auch nicht anders, leider.

    Es wird fleißig geforscht. Es ist so, dass Krebszellen durch Cannabis nicht mehr zur Teilung taugen.
    Tumore werden somit absterben.
    Das Mittel was ich eben schon erwähnte ist ein Anfang aller Dinge.
    Man weiß schon, dass Cannabis bei Krebs in Zukunft eine große Bedeutung haben wird, aber nicht in Darreichungsforum von getrocknete Pflanzen in Teeaufgüsse oder gar als Tüte.
    Das ist natürlich Humbug.

    Wenn jemand den obigen Beitrag von mir gelesen hat, dann versteht er warum, ich wiederhole mich ungern.
    Es gibt eine Entdeckung die der Aufklärung der Wirkung von Antikrebszellen aufzeigt.
    Es gibt eine Deutsche Pharmakologie, die sich um die Wirkungsweise und deren Fülle der Entdeckung bemüht.
    Das geht nicht von heute auf morgen. Aber es ist schon was dran, dass man Krebs in Zukunft mit derartigen Medikamenten behandeln will.
    Zur Zeit gibt es nur die Chemotherapie, die bei vielen Patienten Übelkeit hervor ruft. Als Gegenmittel der Übelkeit werden zur Zeit hauptsächlich Paspertin und Zofran verabreicht.

    Da ich selber sehr viele Krebskranke Menschen begleitet habe, muss ich schon sagen, es ist grausam ihnen sagen zu können, wie lange sie noch zu leben haben.
    Es kommt oft auf den Monat genau hin. Es gibt zur Zeit keine wirkliche Heilungschance. Dennoch überstehen manche Menschen diese Krankheit. Ich weiß, dass der eigene Wille, die Zufriedenheit und vor allen Dingen Gespräche großen Einfluss auf manche Krebskrankheiten einnehmen.
    Jedoch gibt es immer noch den zum Beispiel schwarzen Krebs genannt Meligenes Melanom zwar früh erkannt heilbar ist, aber zuspät, was oft der Fall ist, ist dieser Krebs ein wahrer Killer. Da hilft nichts mehr, man kann zwar mit der Chemo Zeit gewinnen, aber im Grunde ist es der Weg in den Tod.

    So wollen wir uns auf die Pharma konzentrieren, das die Krebsforschung bald neues berichten und anwenden kann.
    Das ist und bleibt immer ein langer Weg.

    Alles Liebe

    Venatrix
    Geändert von Ehemaliger_User (09.10.2011 um 18:47 Uhr)

Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

cannabis krebs

cannabis lungenkrebs

marihuana krebs

marihuana lungenkrebs

kiffen krebs

kiffen lungenkrebs

lungenkrebs kiffen

lungenkrebs cannabis

cannabis hemmt metastasen

lungenkrebs marihuana

darmkrebs cannabis

ausbreitung von lungenkrebs

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Krebs ansteckend?
    Von spepe im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 22:44
  2. Ausbreitung des Universums
    Von Jay Low im Forum Neues aus Forschung und Entwicklung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 25.10.2004, 12:58
  3. Krebs und Heilung?
    Von minister im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.09.2003, 06:59
  4. Die Cannabis Verschwörung
    Von Anonymous im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.08.2002, 10:58
  5. cannabis legalisierung
    Von Omnibrain im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 11.06.2002, 17:01

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •