Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 10

Retrovirus XMRV und das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS)

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Retrovirus XMRV und das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS)" im "Schulmedizin und Homöopathie" des Bereiches "Wissenschaftliches"

  1. #1
    Lehrling Benutzerbild von Iwanttobelieve
    Registriert seit
    07.01.2011
    Beiträge
    24

    Standard Retrovirus XMRV und das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS)


    ANZEIGE


    Hallo Leute,

    das Thema XMRV (Xenotropic murine leukemia virus-related virus) wurde hier auf Weltverschwoerung.de anscheinend noch nicht behandelt, daher eröffne ich mal diesen Thread hier.
    Die FAZ hat in der letzten Sonntagsausgabe diesem Thema eine ganze Seite gewidmet - es scheint dort noch einiges Ungereimtheiten zu geben.

    Ich fasse mal kurz den Stand der Dinge zusammen:
    Das XMRV wurde 2006 erstmal im Blut von Prostatakrebspatienten nachgewiesen und eben auch bei Personen mit dem umstrittenen Chronischen Erschöpfungssyndrom (CFS).

    Hat man den Virus zunächst in Deutschland nicht nachweisen können und die dortigen Forscher belächelt, so kann man XMRV bei 2-3% der gesunden Menschen nachweisen und bei 10% der immunsupprimierten Menschen (Alte Menschen, HIV Patienten und andere mit schwachem Immunsystem.)

    Mittlerweile dürfen in den Kanada, Neuseeland und Australien Menschen mit den Symptomen des CFS kein Blut mehr spenden. Ob das Virus auch sexuell übertragen wird, wurde noch nicht untersucht.

    Die Bekämpfung des XMRV wird momentan mit Aidsmedikamenten versucht.

    Das Chronische Müdigkeitssyndrom erkennt man folgendermaßen:
    Sie ist charakterisiert durch eine lähmende geistige und körperliche Erschöpfung/Erschöpfbarkeit sowie durch eine spezifische Kombination weiterer Symptome. Dazu gehören neben der chronischen Erschöpfung unter anderem Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Gelenk- und Muskelschmerzen, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, nicht erholsamer Schlaf, Empfindlichkeiten der Lymphknoten sowie eine anhaltende Verschlechterung des Zustands nach Anstrengungen.
    Quelle: Chronisches Erschöpfungssyndrom

    Trotz all dieser Hinweise und Vermutungen wird XMRV noch ziemlich abgetan. Einerseits verbietet man in manchen Ländern das Blutspenden bei diesen Symptomen, andererseits wird behauptet die Studien wären nicht wissenschaftlich genug?

    Steht uns hier eine Pandemie unbekannten Ausmaßes ins Haus? Allein in den USA könnten bereits 20 Millionen Menschen infiziert sein.

    I want to believe.

  2. #2
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Retrovirus XMRV und das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS)

    Hallo iwanttobelieve,
    in der fasz (nicht der faz) hat die wissenschaftsredaktion diese geschichte sehr genau beschrieben.
    unter anderem, daß es noch niemandem außerhalb des privaten Labors gelungen ist, diesen Retrovirus
    nachzuweisen. Die Mehrzahl der fachleute geht eher von einer Kontaminierung des Ausgangsmaterials aus.

    Europäische Wissenschaftler können den Erreger XMRV bisher trotz intensiver Suche nirgends aufspüren: weder in Irland, Großbritannien, den Niederlanden noch in Deutschland. „Wenn das Virus tatsächlich Auslöser einer ernsten Erkrankung wäre, wie wollte man dann erklären, warum wir es in Europa nicht finden?“, fragt Joachim Denner vom Robert-Koch-Institut in Berlin. Weder bei Blutspendern noch bei Patienten mit Prostatakrebs oder mit CFS sei erfahrenen Fachleuten ein eindeutiger Nachweis gelungen. Denner ist äußerst skeptisch: „Im Moment fehlt es an stichhaltigen Beweisen, dass XMRV überhaupt in der menschlichen Bevölkerung verbreitet ist.“
    Quelle: Retroviren: Die Jagd nach dem Rumorvirus - Medizin - Wissen - FAZ.NET



    Hinweis Mitteilung vom Moderator Hinweis

    Wir stellen den Usern dieser Plattform sehr hilfreiche Tools zur Verfügung, bitte diese benutzen.
    Zum Üben gehts hierlang. beast/mod
    Geändert von beast (19.01.2011 um 20:50 Uhr)

  3. #3
    Erhabener Auserwählter Ritter Benutzerbild von DaMan
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    2.382

    Standard AW: Retrovirus XMRV und das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS)

    Publiziert ist, dass sie in einigen Leuten XMRV Antikörper gefunden haben. Das spricht eindeutig für eine Vermehrung im Menschen.

  4. #4
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Retrovirus XMRV und das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS)

    Zitat Zitat von DaMan Beitrag anzeigen
    Publiziert ist, dass sie in einigen Leuten XMRV Antikörper gefunden haben. Das spricht eindeutig für eine Vermehrung im Menschen.
    Hallo daman,
    bis auf das eine private Labor hat noch kein anderes einen Zusammenhang zwischen dem XMRV und CFS herstellen können. Nachvollziehbare Ergebnisse stehen noch aus.

    Salut
    Az

  5. #5
    Erhabener Auserwählter Ritter Benutzerbild von DaMan
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    2.382

    Standard AW: Retrovirus XMRV und das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS)

    Zitat Zitat von Al´Azrad Beitrag anzeigen
    Hallo daman,
    bis auf das eine private Labor hat noch kein anderes einen Zusammenhang zwischen dem XMRV und CFS herstellen können. Nachvollziehbare Ergebnisse stehen noch aus.

    Salut
    Az
    Hallo Al´Azrad,
    einen epidemiologischen Zusammenhang mit einer so unklar definierten Krankheit wie CFS herstellen zu können ist auch beinah unmöglich.
    XMRV ist ein Mausvirus, es gab anscheinend einige Lot. kontaminierter RT-Kits und kontaminierte Zelllinien. Der Aktuelle Stand ist: wahrscheinlich Artefaktforschung.

  6. #6
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Retrovirus XMRV und das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS)


    ANZEIGE


    Hei DaMan,
    es freut mich sehr, in einem Thread mal jemanden zu treffen, der einen Link verfolgt und liest.
    Genau so stand´s in der Zeitung.

    Ich will die armen CFS-ler nicht runtermachen.
    Alles, was ich über diese Erkrankung gelesen habe, deutet auf ein Mischmasch an Ursachen hin.
    Angefangen von Umwelteinflüssen bis hin zu genetischen Dispositionen.
    Ein Virus? Wenn sie jetzt ein Prion gefunden hätten...

    Naja, warten wir noch ein paar Jahre.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

xmrv

FAZ CFS

xmrv virus

xmrv 2011

cfs homöopathie

faz xmrv

virus müdigkeitretrovirus cfsRetrovirus XMRVhomöopathie cfsxmrv site:dexmrv de

Werbung

Anzeige

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •