Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Umfrageergebnis anzeigen: Ist Veganismus gefährlich?

Teilnehmer
78. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    16 20,51%
  • Nein

    14 17,95%
  • Nein, nur, wenn man nicht aufpasst

    9 11,54%
  • 39 50,00%
Seite 1 von 59 123451151 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 354

Veganer Selbstmord

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Veganer Selbstmord" im "Schulmedizin und Homöopathie" des Bereiches "Wissenschaftliches"

  1. #1
    Geheimer Meister Benutzerbild von Hans Dunkelberg
    Registriert seit
    03.09.2002
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    399

    Standard Veganer Selbstmord


    ANZEIGE


    Immer wieder wird einem von vegan, also ohne jegliches tierisches Eiweiß lebenden Leuten erzählt. Petra Hopfenzitz, die Autorin eines trefflichen Tabellenwerks zu Nahrungsstoffen im Gräfe-Unzer-Verlag ("GU"), bemerkt zu dieser Ernährungsweise (oder sollte man vielleicht eher sagen verdrängte Magersucht?) nur lapidar: Es könnte aber sein, dass Ihre Vitamin-B-12-Vorräte nach zehn bis zwölf Jahren aufgebraucht sind.

    Vitamin B 12 findet sich in veganer Ernährung nicht einmal in Spuren - am Wiener Schottentor wurde mir zum Beispiel schon einmal ernsthaft zugeraunt, man könne es als Veganer auch durch die berüchtigte "Fleischbeilage" in Form von Würmern und Larven aufnehmen (!).

    Vitamin B 12 kann bisher auch noch nicht künstlich hergestellt werden.

    Auch die Versorung mit Vitamin D ist bei veganer Lebensweise gefährdet, weil bei uns im Winter nicht oft genug die Sonne scheint, um hierdurch in genügendem Maße die Entstehung von körpereigenem Vitamin D zu fördern. Vitamin D ist ein rein tierischer Stoff, die Tabellen verzeichnen bei ihm im vegetarischen Bereich durchgehend nur eine einzige Zahl: Null komma Null.

    Nun ist es sogar gesetzlich vorgeschrieben, die wichtigsten Nährstoffe in ausreichendem Maße zuzuführen.

    Was wird mit Leuten unternommen, die dieser Pflicht nicht nachkommen? Nimmt man ihnen die Kinder weg, wenn sie diesen keine Milch, keine Eier zu essen geben?

    Ich kann sowieso nicht verstehen, warum man sich mitten in einer Überflussgesellschaft, zwischen Weinsee und Butterberg, in der es auch rein finanziell niemandem schadet, wenn man auf seine Gesundheit achtet (kann es ja volkswirtschaftlich gar nicht, wenn man es sich nur mal ein bisschen durch den Kopf gehen lässt - denn ein ordentlich ernährter Mensch wird sich immer auch konstruktiv einbringen) ohne Not schlechter ernähren sollte, als es unbedingt sein muss.

    Worin besteht also der medizinische Effekt, der den Veganern ja offenkundig so gut gefallen muss, dass sie ihrer Ideologie mit einer oft geradezu fanatischen Konsequenz treu bleiben?

  2. #2
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    08.07.2003
    Ort
    Neo Tokyo
    Beiträge
    650

    Standard

    Vitamin B 12 findet sich in veganer Ernährung nicht einmal in Spuren
    Ist ne glatte Lüge! Es gibt Pflanzen die VB12 enthalten mir fällt gerade z.B. Sanddorn ein.

  3. #3
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    15.12.2002
    Ort
    Bei St. Ingbert
    Beiträge
    781

    Standard

    Ich kann es ehrlich gesagt auch nicht verstehen, wie man sich anständig ohne präparate ernähren will, ohne dabei auf tierische Produkte zurück zu greifen.
    Der MEnsch ist nun mal dafür geschaffen, von allem etwas essen zu können. Ohne die tierische Nahrung wäre der Mensch nie zu dem geworden, was er ist. (oder besser: kaum)
    Wären die Menschen dazu geschaffen, sich nur von "Grünem" zu ernähren, dann hätten wir einen vier Meter langen Dünndarm. Oder Mikroorganismen im Darm, die aus den für den Menschn unverwertbaren Ballaststoffen Stärke machen. Aber da der Mensch eben kein reiner Pflanzenfresser ist, braucht er diese Organmismen nicht.


    Juhu... gleich gibts erst mal ein gutes Stück Rindfleisch, welches ich eben im Kaufland an der Fleischtheke gesammelt habe. Eben habe ich schon einen Salat gegessen, den ich mit frisch gejagtem und erlegtem Essig und Öl angemacht habe.

  4. #4
    Vollkommener Meister Benutzerbild von Mr. Anderson
    Registriert seit
    23.02.2004
    Ort
    Tschurässick Paag
    Beiträge
    704

    Standard

    Tjo, wenn Vitamin B12 auch in Pflanzen vorhanden ist, bleibt wohl nicht viel übrig, warum Veganismus gefährlich sein sollte. Mahlzeit
    "Von den Amokläufen von Erfurt bis Emsdetten zieht sich die blutige Spur der durch den Konsum solcher Computerspiele ausgelösten Gewalt." Günther Beckstein

  5. #5
    Ritter Rosenkreuzer
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    5.950

    Standard

    ich glaube nicht, dass es veganern hauptsächlich um die gesundheit geht. es geht ihnen wohl eher um ethisches verhalten. meiner meinung nach übertrieben, aber bitte...

    ,
    a.
    d(><)b

  6. #6
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Almeirim
    Beiträge
    475

    Standard


    ANZEIGE


    die diskussion ist hier ja nicht neu. da gab's doch schon mal was, irgendwie mit "verzehren von tierleichenteilen" betitelt. war am ende ein ellenlanger thread, der am ende die daran beteiligten parteien nur noch weiter voneinander distanzierte. eine endgültige bekehrung in die eine oder die andere richtung wird's wohl kaum geben.

    ich bin auch der ziemlichen überzeugung, dass man ab und an ein kräftiges stück lende in sich reinhauen muss. da ich mich in gesundheitsfragen nicht sonderlich gut auskenne (und auch keinen drang verspüre, kalorien, vitamine oder sonstiges zu zählen), vertraue ich auf meine sinne (und da in erster linie auf die olfaktorischen ).

    veganer sind eben ziemlich sentimental veranlagt und können jedwedes leid nicht ertragen. diese einstellung ist zu respektieren ... wenn auch nicht in vollem umfang nachzuvollziehen. ob sie sich damit schaden weiß ich nicht (siehe oben, mein wissensschatz zu diesem thema ist stark begrenzt).

Seite 1 von 59 123451151 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

galina schatalova homepage

schatalova gestorben

Galina Schatalova gestorben

galina schatalova erfahrungen forum

galina schatalova todesursache

galina schatalova biografie

gesetz des minimums

schatalova todesursachegalina schatalova totgalina schatalova wikipediaSchatalova erfahrungengalina schatalova

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Selbstmord durch erhängen
    Von Zwerg im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 14:14
  2. Warum nicht Vegetarier/Veganer??
    Von nashpusa im Forum Off-Topic
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 11:46
  3. Religion und Selbstmord
    Von mugel2ooo im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.01.2004, 14:48
  4. Selbstmord bei Konzert
    Von trashy im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 07.10.2003, 18:22
  5. Politischer Selbstmord
    Von THE-WITCHHUNTER im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2002, 13:43

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •