Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 69

Bester Freund hat Krebs.....

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Bester Freund hat Krebs....." im "Schulmedizin und Homöopathie" des Bereiches "Wissenschaftliches"

  1. #1
    Lehrling
    Registriert seit
    17.09.2004
    Ort
    Timbuktu
    Beiträge
    15

    Standard Bester Freund hat Krebs.....


    ANZEIGE


    Hi,
    Ich hoffe, das Thema wird nicht wieder in der Papierkorb verschoben
    Es geht um Folgendes:
    Mein wohl bester Freund(auch wenn er mich als besten Freund vielleicht nennen würde) hat Blubkrebs(Leukämie).
    Ich sitze hier, höre mir ununterbrochen "Iced Earth - Watching over Me" an und weine bitterlich.
    Was meint ihr, wie soll ich damit umgehen? Ich will nicht in einem Jahr vor seinem Grab stehen und erbitterlich weinen :(
    Die Tatsache, das ich von der Schulmedizin ganz und garnicht überzeugt bin, macht es mir nicht gerade einfach :(
    Ich habe ihn schon viele Links geschickt, welche die Schulmedizin anzweifeln(ka ob er das ließt)... *wieder "Watching over me" anklick"*.
    Was meint ihr, wie soll ich nur damit umgehen?
    Ich fühle mich irgendwie absolut überfordert, wie einfach wäre es doch, wenn ich an die Schulmedizin glauben würde(die ihm 0 % Chancen zurechnet und mir Quecksilber eingepflanzt hat....)...

    Danke und Tschö

  2. #2
    Gast

    Standard

    leukämie ist dóch heutzutage heilbar.
    du solltest der schulmedizin vertrauen, das ist die einzige chance für deinen freund.
    ich wünsche deimen freund, dass er kraft genug hat und seine krankheit besiegt. und dir wnsche ich, dass du diese schwere phase durchstehst und stark bleibst...

    viel glück.

  3. #3
    Gast

    Standard

    Bei Krebs kannst du nichts machen ausser dich hinzusetzen und abzuwarten ob irgendeine Chemotherapie anschlägt. Mein Vater ist vor 4 Monaten an Krebs gestorben, bei ihm hat es 8 Jahre gedauert, vom ersten Tumor an. Du kannst wohl nichts weiter machen ab so viel Zeit wie möglich mit ihm zu verbringen, auch wenns anfangen sollte ihm schlechter zu gehen. Mein Vater ist nach einem halben Jahr "Kampf" zu Hause gestorben. Ich hab neben ihm gesessen als er aufgehört hat zu atmen, den entspannten Gesichtsausdruck nach seinem Tod zu sehen, hat mir irgendwie geholfen das zu verkraften, weil ich weiss das er jetzt keine Schmerzen mehr hat.
    Das beste für deinen Freund wird wohl sein, wenn du viel mit ihm unternimmst. Ablenkung ist immer gut, auch wenns nur für ne kurze Zeit ist...
    Ansonsten wünsch ich deinem Freund natürlich viel Glück, dass er den Krebs besiegt...

    Grüße, Violetta

  4. #4
    Lehrling
    Themenstarter

    Registriert seit
    17.09.2004
    Ort
    Timbuktu
    Beiträge
    15

    Standard

    Krasse Story Violetta :(
    Mein Freund macht übrigens KEINE Chemo......wollt er sich von vornherein sparen....

  5. #5
    Don
    Don ist offline
    Auserwählter Meister der Neun Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    1.685

    Standard

    1: ER hat Krebs nicht Du
    2: Wenn Du weiter machst bekommst Du auch Krebs, denn es ist erwiesen das Krebs durch psychische Überreizung im hohen Maße auch entstehen kann
    3: Lass das jammern sein und schalte Dein Kopf ein

    Geschockt? Nun, ich bin einfach ehrlich und halte nichts von Weichspülermethodik. lass uns mal die Punkte in Ruhe durchgehen.

    Zu 1: Du führst Dich auf , als ob Du Krebs hättest. Ich möchte nicht sagen das Du nun herzlos dabeistehen sollst, das kannst Du gar nicht. Fakt ist aber das wenn Du selbst Dich nicht in den Griff bekommst, Du komplett unfähig bist zu helfen.

    ZU 2: Krankheiten haben ihre Geschichte und Entstehung. Hierzu ist wichtig, WIE ein Mensch mit sich selbst umgeht, WO der Mensch lebt (Umwelt etc...), WAS der Mensch zur Entspannung nach dem alltäglichen Streß tut usw..... .
    Krebs, so sagt man entsteht durch das permanente Hineinfressen von Problemen und wuchert (wie gedanken bei vielen Menschen die nichts verarbeiten wollen/können) an den Zellen. Ein Hineinsteigern bringt NICHTS! Informier Dich über Selbsthilfegruppen und bringe Deinen Freund dahin; begleite Ihn und helfe (wenn DU kannst!!)

    Zu 3: Jammern hilft nie! Es ist immer nur der Weg des geringsten Widerstandes und dient dem Ego zur Selbstbeweihräucherung. Versuche einen klaren Kopf zu schaffen und rationale Gedanken zu strukturieren. Hilfe durch Selbsthilfe - Sei derjenige der die Richtung weist aber nicht der der Vorausrennt und festzustellen das Du der bist der nun an Deinem Illussorischen Ziel steht, aber nicht Dein Freund.


    Weiteres denke ich wirst Du selbst in Erfahrung bringen.

    mfg Don
    Pflanzt schwarze Rosen an meinem Grab,
    und tanzt - tanzt als ob es kein mehr Morgen gibt

  6. #6
    Geselle
    Registriert seit
    05.08.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    51

    Standard Re: Bester Freund hat Krebs.....


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von falky
    Hi,
    Ich sitze hier, höre mir ununterbrochen "Iced Earth - Watching over Me" an und weine bitterlich.
    Was meint ihr, wie soll ich damit umgehen? Ich will nicht in einem Jahr vor seinem Grab stehen und erbitterlich weinen :(
    Natürlich willst du nicht in einem Jahr vor seinem Grab stehen und weinen. Doch vielleicht solltest du dabei mal bedenken, dass es für ihn viel schlimmer ist, sich vorzustellen in einem Jahr in seinem Grab zu liegen will und dabei nicht einmal mehr weinen zu können.
    Ich denke, du solltest nicht versuchen, seine Probleme zu deinen zu machen, sein Problem ist, dass er Krebs hat. Dein Problem ist, dass du vielleicht deinen besten Freund verlierst. Also solltest du an deinem Problem arbeiten und dich vielleicht mal mit der Frage auseinandersetzen, ob du ihn wirklich verlierst, oder ob er nicht vielleicht immer bei dir sein wird als bester Freund. Ich persönlich bin fest davon überzeugt, dass das Leben (hier auf der Erde) nur ein Teil des Lebens ist und der Tod nur das Ende eines zeitlich begrenzten Rahmens unseres Lebens.

    Die Tatsache, das ich von der Schulmedizin ganz und garnicht überzeugt bin, macht es mir nicht gerade einfach :(
    Ich habe ihn schon viele Links geschickt, welche die Schulmedizin anzweifeln(ka ob er das ließt)... *wieder "Watching over me" anklick"*.
    Was meint ihr, wie soll ich nur damit umgehen?
    Ich fühle mich irgendwie absolut überfordert, wie einfach wäre es doch, wenn ich an die Schulmedizin glauben würde(die ihm 0 % Chancen zurechnet und mir Quecksilber eingepflanzt hat....)...
    Du sagst, dass du nicht von der Schulmedizin überzeugt bist, doch du glaubst ihr, wenn sie sagt, dass dein Freund Krebs hat? Wie Don schon sagte, hat Krebs oft psychische Ursachen, daher ist es wohl das wichtigste, dass du für ihn als Freund auch eine Art Seelsorger bist. Höre ihm zu und versuche rauszufinden, worüber er gerne reden oder was er gerne unternehmen möchte. Vielleicht solltet ihr auch garnicht allzu viel über die Krankheit sprechen, sondern verusche ihn vergessen zu lassen, dass er diese Krankheit hat. Nicht durch Verdrängen, sondern viel mehr durch den Glauben daran, dass er diese Krankheit überwinden wird. Spontanheilungen kommen immer wieder vor und mir ist in meinem persönlichen Umfeld schon öfter aufgefallen, dass die Krankheit irgendwie immer ab dem Moment schlimmer wird, in dem die Leute anfangen an die Krankheit zu glauben.

    Also, ich will dich jetzt hier nicht als verständnislosen, sich selbst bemitleidenden Menschen hinstellen, denn ich kann durchaus nachvollziehen, wie hilflos du dich fühlst. Nur denke ich, dass du ein wesentlich kleineres Problem hast als dein Freund, also statt ihm irgendwelche Links mit alternativen Heilmethoden zu schicken (die wird er wohl schon selber finden, wenn er will) gehe ihn lieber besuchen und höre dir an, was er dir zu sagen hat und wenn du nicht seine Meinung teilst, kannst du ihm das als bester Freund wohl ebenfalls sagen.

    Schönen Sonntag noch

    aemilia

    P.S.: Mir fällt gerade noch ein, dass ich mal ein Buch gelesen habe, Theos Reise heißt es, in dem es um einen kleinen Jungen geht, der an einer schlimmen Krankheit leidet und seine Tante ein ungewöhnliches Mittel findet, um ihn zu heilen.

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

was schreibt man wenn jemand Krebs hat

bester freund hat krebs

was schreibt man jemanden der krebs hat

freund hat krebs

was schreibt man einem krebskranken

mein bester freund hat krebs

was sagt man wenn jemand krebs hat

was sagt man bei krebs

was schreibt man bei krebsmein bester freund hat leukämiekrebs schlechte launebester freund krebs

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Krebs ansteckend?
    Von spepe im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 22:44
  2. Gott = des Teufels bester Trick?
    Von Aphorismus im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 21:27
  3. Brauche dringend Hilfe! Bester Freund depressiv
    Von Joe_Malik im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 08:43
  4. Sonne, Crème und Krebs
    Von general im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.09.2004, 09:19
  5. Krebs und Heilung?
    Von minister im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.09.2003, 06:59

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •