Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Zeige Ergebnis 25 bis 29 von 29

Das Nichts, oder die Konsequenz des Wissens.

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Das Nichts, oder die Konsequenz des Wissens." im "Philosophisches und Grundsätzliches" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #25
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    13.05.2002
    Beiträge
    1.591

    Standard


    ANZEIGE


    @captainfuture: Bei Weltsicht stannd 100%ig übereinstimmen, nicht nur bei Hunger oder Freundschaft

    Die Licht-und-Schattenfrage kann jeder sehen wie er will!

    Und das mit dem Individuellen beim NICHTS ist eine andere Auslegung als ich eigentlich meinte, aber oki! Aber was ist schon Erkenntnis? Ansonsten stimme ich dir darin zu.

  2. #26
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    22.09.2002
    Ort
    Chaos
    Beiträge
    342

    Standard

    zur bedeutung des "nichts":


    Nicht Etwas war, nicht Nichts, das Firmament
    war nicht, nicht wölbte sich des Himmels Dach.
    Was deckte Alles? schirmte? was verbarg?
    War es des Wassers bodenloser Schlund?
    Da war kein Tod, - doch war unsterblich nichts
    und keine Grenze zwischen Tag und Nacht;
    Das Eine atmet' atemlos in sich,
    ein Andres war bisher noch nicht im Sein.
    Und finster war's, und alles erst gehüllt
    in tiefes Düster - in ein finst'resMeer.
    Der Keim, von seiner Hülse noch bedeckt,
    brach durch, in brünst'ger Hitze, als Natur....
    (rig veda)


    das "nichts" ist ein traumloser schlaf
    gehüllt in unsichtbare gewande

    das nichts (esoterisch) = das all (exoterisch)

  3. #27
    Lehrling
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.05.2002
    Beiträge
    23

    Standard

    @Tidi

    Nun, wie soll ein Nichts beschaffen sein? Gute Frage. Wir gehen davon aus das keine Energie verloren geht. Wenn ich nach dieser These meine Gedanken weiter verfolge komme ich zu dem Rückschluß das "das Nichts" auch ein Energiefeld sein muß. Und wenn ich weiterhin die Energie mit Leben verknüpfe komme ich auf Leben. Doch der Mensch ist nicht Kröhnung der Schöpfung; wir sind ein minimales Teilchen innerhalb dieser Strukturgitter. Nennen wir es mal ein Gespinst; jeder Lebensfaden bildet ein Teil des Netzes. Jeder Faden beginnt und endet; bildet Verzweigungen und knüpf das Netz enger. In der Mitte des Netzes setzen wir symbolisch das "Nichts". Die Fäden beginnen aussen und laufen ins Innere; ins Nichts. Das war nur mal ein Gedankenspiel, und der Versuch das Nichts und seine Energie darzustellen.

    Der Legat
    .....der Weg ins Licht führt durch die Nacht; die Nacht braucht das Licht - sowie das Licht die Nacht. Nie kann eines ohne das andere sein......

  4. #28
    Geselle Benutzerbild von ablit
    Registriert seit
    23.06.2002
    Beiträge
    133

    Standard

    @Legat
    Genau ihr müsst das Nichts im Innern suchen nicht im "Außen"!!!

    ablit
    look for quons3t on bandcamp.com

    losgehts.eu

  5. #29
    Lehrling
    Registriert seit
    11.10.2002
    Ort
    Wo ich meine Ruhe habe...
    Beiträge
    25

    Standard Nichts


    ANZEIGE


    Nichts existiert nicht, es hat weder Masse, ein Anfang noch ein Ende. Aber wenn es nicht zur Existenz gezählt werden kann, wozu dann? Da bleibt nur noch die Essenz, das Gegenteil der Existenz. Aber ist das Nichts essenziell und/oder akzidentell???



    MOLTAIR
    Nur ein Mensch, der mit der Welt nicht eins ist, braucht Ordnung, um nicht unterzugehen.
    Max Frisch, "Mein Name sei Gantenbein"

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

gott akzidentell filetype:html

Woher alles kommt Gedicht

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Warum die Menschheit nichts ändern will oder kann.
    Von Baal im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 18:43
  2. Ich habe nicht viel Zeit, es geht um alles oder nichts - und es ist brisant
    Von Charlet Chamberlain im Forum Angebote, Werbung und Kommerzielles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 12:31
  3. Das Prinzip des verbrannten Wissens
    Von streicher im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 09.01.2006, 15:41
  4. Der größte Feind des Wissens ...
    Von Trestone im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.12.2003, 13:41
  5. Nichts geht verloren - oder: Totale Überwachung
    Von CarpeDiem im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2003, 09:00

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •