Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Zeige Ergebnis 25 bis 28 von 28

Sex vs. Gender - Geschlechterrollen in der Gesellschaft

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Sex vs. Gender - Geschlechterrollen in der Gesellschaft" im "Philosophisches und Grundsätzliches" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #25
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Sex vs. Gender - Geschlechterrollen in der Gesellschaft


    ANZEIGE


    Ja liebe Baronesse,

    ich bin allerdings der Meinung, daß unsere Umgangsformen sich in den letzten 30.000 Jahren noch ein wenig stärker verändert haben als
    unser Erbgut. Und ich hoffe/ersehne/fordere den nächsten Entwicklungsschub, quasi einen Paradigmenwechsel.
    Fortpflanzung ist in den westlichen Industrienationen doch schon fast eine Liebhaberei, ein kostspieliges Hobby.
    Kein Bewohner der ersten Welt ist darauf angewiesen, Kinder zu zeugen, um sein eigenes Überleben zu sichern.
    Und doch bestimmt der Fortpflanzungsprozeß den größten Teil unserer Kultur und vor allem den Umgang miteinander.

    Ich will nicht unisex sein. Androgyn, metrosexuell...Modeerscheinungen.
    Aber die Infantilisierung der sexuellen Vorbilder (Haarlosigkeit, Zierlichkeit)
    erzeugt in mir nur Abscheu.
    Das einzelne Individuum ist heutzutage häufig emanzipiert, bzw. hat einen eigenen Weg gefunden.
    Aber die Megatrends, die unsere Gesellschaft prägen in Film, Werbung und sonstiger Öffentlichkeit sind
    archaisch und werden immer sexueller.
    Das kann auf Dauer nicht gut gehen.
    Sag ich mal so.
    Gruß
    Az

  2. #26
    Gesperrter Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2010
    Ort
    Unbekannt
    Beiträge
    5.634

    Standard AW: Sex vs. Gender - Geschlechterrollen in der Gesellschaft

    Hallo Grubi;
    Kommt möglicherweise auf den Betrachtungszeitraum und Kulturraum an.
    Das muss auch nicht pauschal für die ganze Geschichte der Menschheit gelten.
    Dass du die Frau geschichtlich auf einen langen Zeitraum betrachtet als "schwangerwerdende Kinderbetreuerinnen" reduzierst mag romantisch und irgendwie gewohnt klingen, ist aber völlig an der Realität vorbei.
    Ja schon bei uns gab es früher die Großfamilie, da kümmerte sich meisten die Oma um die Kinder, die Frau musste nicht alleine die Familie versorgen.
    Bei den Naturvölkern, gab es auch Frauen die kämpften.

    Einige wenige Frauen gingen auch auf die Jagd oder zogen in den Krieg. Wenn ein Mann bei den Ojibway tot, abwesend oder auch keine Luste hatte, gingen die Frauen zur Jagd. Schon im Mädchenalter begleiteten sie ihren Vater auf Jagdausflügen. Sioux-Frauen standen ihren Männern auch in der Büffeljagd nicht nach und erlegten ebenfalls ihre Büffel. Bei kriegerischen Auseinandersetzungen töteten Frauen die Feinde und skalpierten sie sogar. Bei den Cherokee - im Südosten - wurden Kriegerinnen in den Frauenrat gewählt, hatten Mitspracherecht über Krieg und Frieden und besaßen eine Stimme, wenn es über das Schicksal eines Gefangenen ging. Die Chiricahua-Apachen besaßen eine Kriegerin mit dem Namen Lozen, die die Schwester eines berühmten Häuptlings war, die als beste Reiterin, Pferderäuberin und Lassowerferin ihres Stammes galt. Man schickte sie auch auf Späherdienste und zog sie im Kriegsrat, wenn es um Strategie ging, hinzu. Woman Chief, eine von den Crow geraubte Gros Ventres, hatte mehr Mut als manch einer der Krieger ihres neuen Stammes.
    Die Indianer Nordamerikas - Die Rolle der Frau

    Ich denke mal an jetzt noch existierende Nomadenvölker, klar gibt es eine Rollenverteilung, aber die ist in keinster Weise mit der Klassischen Verteilung Frau-Kinder, Mann-Arbeit zu vergleichen.
    Kinder werden bei Treibjagden im Umhängebeutel mitgeschleppt, Frauen tragen sie bei der Feldarbeit herrum, Nomadenfrauen sitzen nicht nur im Zelt mit den Kindern rum.
    Wie soll sich sonst z.B. Handarbeit entwickelt haben...
    Das Konzept der Mami @ Home ist doch geschichtlich betrachtet recht neu so wie ich es dargestellt hatte.
    Auch in Ägypten und bei den Kelten hatte die Frau schon eine gute Position.
    Kelten:
    Rechtlich und sozial waren Frauen Männern absolut gleichgestellt. Keine Frau konnte gegen ihren Willen verheiratet werden, sondern hatte das Recht, sich ihren Mann selber auszuwählen, genauso wie sie sich ebenso wie der Mann von ihm wieder trennen konnte, wobei der Nutzen, den so eine Eheschliessung für die Sippe hatte, nie ausser Acht gelassen werden durfte.
    Die Frauen der Kelten

    Klar gibt es eine Rollenverteilung, ich hatte nur angemerkt dass die Übergänge kulturell bedingt fliessend sind, ein Tabu stellt wohl die Frau im Krieg dar, aber auch da werden sich Beispiele für Ausnahmen finden.
    Wohl wenige aber es gab sie....
    Der Mythos vom Volk der Amazonen entstand bereits vor fast 3000 Jahren. Schon Homer setzt in seiner "Illias" die Kenntnis der Geschichten um die sagenhaften Kriegerinnen voraus. Auch in späteren antiken Quellen werden sie häufig am Rande erwähnt. Grausame Reiterinnen sollen sie gewesen sein, die vom Rücken ihrer Pferde aus todbringende Pfeile verschossen.
    Amazonen - Sagenhafte Kriegerinnen - NATIONAL GEOGRAPHIC

    In welchem Zusammenhang du den Fokus Link einbringst ist mir schleierhaft.
    Da müsstest du nochmal auf den Punkt bringen was du damit ausdrücken willst.
    Es sind nicht 99% des Erbgutes urzeitlich, sondern bei allen Menschen identisch.

  3. #27
    Frechdachs Benutzerbild von holo
    Registriert seit
    27.08.2005
    Ort
    bei den Bahngleisen
    Beiträge
    2.735

    Standard AW: Sex vs. Gender - Geschlechterrollen in der Gesellschaft

    Zitat Zitat von Baronesse de Berjaraque Beitrag anzeigen
    Generell geht es ja nicht um das Jagen oder Töten alleine, das unsere Urväter als "soziale" Rolle inne hatten. Es ging um die Versorgung der Sippe mit Essbarem und um das verteidigen der Sippe.(...)
    Und wie hat man das wohl getan, hä?
    Sie schreiben, es ginge nicht primär um das Töten (was legen Sie das überhaupt fest???) und wollen die Aufmerksamkeit auf die Verteidigung der Sippe lenken?
    Sollten sich die Feinde der Sippe totlachen?
    Oder wie soll man Ihren Beitrag verstehen???
    Signatur zensiert

  4. #28
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    10.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Sex vs. Gender - Geschlechterrollen in der Gesellschaft


    ANZEIGE


    Generell geht es ja nicht um das Jagen oder Töten alleine

    hat sie geschrieben. Im Zusammenhang ergibt das durchaus Sinn. Es ist absolut von Vorteil, Texte im Zusammenhang zu lesen.
    Das erleichtert das Verständnis ungemein, lieber Holo .

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

sex vs gender

gesellschaft geschlechterrollen

geschlechterrollen in der gesellschaft

gender geschlechterrollen

sex vs. gender

rosa socke sex

gender-geschlechterrollenRollenverteilung Gendergesellschaft ohne geschlechterrollengeschlechterrolle in der gesellschaftManipulation der sozialen Rolle Gender durch Filmegender vs sex

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Geschlechterrollen und Hirnforschung
    Von rola im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 05.03.2013, 17:11
  2. DIE GESELLSCHAFT IM DUNKLEN
    Von jones im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2006, 15:06
  3. 20:80 Gesellschaft
    Von GreatForrest im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.10.2003, 00:16
  4. Gesellschaft
    Von Diskordias Legionär im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.06.2003, 16:21
  5. Thule Gesellschaft
    Von Nabelschnur im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.12.2002, 02:35

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •