Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Zukunfts-Wiki: Nachruf auf die Menschheit

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Zukunfts-Wiki: Nachruf auf die Menschheit" im "Philosophisches und Grundsätzliches" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #1
    Erhabener Auserwählter Ritter Benutzerbild von Lupo
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    Wo anders
    Beiträge
    2.279

    Standard Zukunfts-Wiki: Nachruf auf die Menschheit


    ANZEIGE


    Hallo zusammen,

    wenn man mal den Geist baumeln lassen kann, kommen einem schon mal komische Ideen. Was wird wohl in ... sagen wir 5 Millionen Jahren in einem Wiki der Zukunft über die Menschheit stehen? Ich stelle mir vor, dass in 5 Mio Jahren das meiste von uns einfach „weg“ sein wird. Es wird wohl auch niemand nachvollziehen können, was uns so wichtig erscheinen mag. Wahrscheinlich wird eine recht nüchterne, nicht allzu vorteilhafte Bilanz da stehen. Was wird man sich also in ein paar Millionen Jahren zur Menschheit denken?

    Könnte vielleicht ein interessanter Thread werden. Ich mach einfach den Anfang - und wie bei Wiki ist natürlich Ändern, Ergänzen usw erlaubt. Ist ja nur eine Rohfassung, und wir haben ja noch Zeit, das Ding soll ja erst in ein paar Mio Jahren fertig sein. Also:

    Menschheit:
    Sammelbegriff für die Population der -> Menschen, einer Primatenart, die für eine sehr kurze Zeitspanne von einigen tausend Jahren die dominierende Lebensform auf unserem Planeten war. Die Zeit der größten Ausbreitung und Machtentfaltung der M. ist gekennzeichnet von teils großflächigen Veränderungen der Erdoberfläche, die einhergingen mit massiven Eingriffen in die Biosphäre und einem von den M. ausgelösten umfangreichen Artensterben.

    Die Zeugnisse der M. sind überall auf der Erde präsent, wenn auch nicht offensichtlich: Ausgedehnte Trümmerflächen, die meist unter Sediment vergraben liegen, sowie die Anwesenheit verschiedener chemischer Verbindungen und Substanzen, die sich unter natürlichen Bedingungen nicht auf der Erde hätten bilden können.

    Zivilisation:
    Euphemisierender Begriff für die Besiedelung und Umgestaltung der Erde durch den Menschen.

    Charakteristika:
    Die Menschen waren die erste quasi-intelligente Spezies auf der Erde, gekennzeichnet durch die Fähigkeit zur Selbstreflexion und des vorausplanenden Handelns. Dies reichte aus, um die körperliche Schwäche der Spezies zu kompensieren. Allerdings wurde das Verhalten des Menschen stets von primitiveren, instinktiven Verhaltensmustern dominiert, die der Mensch nie überwinden konnte. Somit ist der Mensch als eine Mischform zwischen intelligentem Wesen und instinktgesteuertem Tier zu betrachten.

    Wesentliches Verhaltensmuster: Angst vor allem Unbekannten. Angst löst Aggression und Zerstörungstrieb aus. Auch Angehörige der eigenen Spezies konnten dies auslösen, was regelmäßig dazu führte, dass sich Teile der Menschheit aus nicht nachvollziehbaren Gründen gegenseitig vernichteten. Dies dürfte zum Verschwinden der Menschheit zumindest beigetragen haben.

    Ein gutes Beispiel für die verhängnisvolle Paarung von Verstand und Instinkt ist die Bewaffnung der Menschheit mit Waffensystemen, die mit außerordentlichem Scharfsinn, vorausschauender Planung und bemerkenswertem technologischem Verständnis ersonnen wurden – aber keinem anderen Zweck dienten, als sich gegenseitig zu bedrohen und zu töten.

    Die Technologie, die es dem Menschen zunehmend gestattete, die Erde zu dominieren, erwies sich gleichzeitig als Sackgasse. Es ist bis heute nicht geklärt, ob sich der Mensch mit seinen Waffen selbst ausrottete oder einfach verschwand, nachdem seine Technologie alle Ressourcen verbraucht hatte.

    Geschichte:
    Die Menschheit breitete sich, wahrscheinlich von Afrika aus kommend in relativ kurzer Zeit über den gesamten Erdball aus. Diese Expansionsphase ist bereits gekennzeichnet durch massive Umweltzerstörung und Artensterben – als Beispiel sei die Besiedelung des amerikanischen Kontinents nach der Eiszeit genannt.

    Sowohl bei der Besiedelung als auch bei der späteren Zivilisierung zeigte sich das darwinsche Prinzip: Stets setzte sich die unter den gegebenen Umständen aggressivste und überlegene Zivilisationsform durch. Ihre temporäre Überlegenheit erhielt die jeweils begünstigte Zivilisationsform durch Raubbau, der sich verhängnisvoll auswirkte, sobald die Erde vollständig besiedelt war.

    Nach der Besiedelung der ganzen Erde ergab sich ein lange Zivilisationsphase, gekennzeichnet durch eine Intensivierung des Raubbaus an natürlichen Ressourcen und Rohstoffen bei einem gleichzeitig extremen Anwachsen der Bevölkerung. Sowohl die inneren Konflikte der Menschheit, als auch der Verbrauch der Lebensgrundlagen haben zum Verschwinden der Menschheit nach kurzer Blüte geführt.

    Einzelne Restbestände mögen sich in geschützten Gebieten noch etwas länger gehalten haben

    Wem das jetzt zu pessimistisch, zu platt, zu oberflächlich oder zu sonstwas sein sollte: Nur zu! Bin mal gespannt, was dabei rauskommt.
    LG
    Lupo

    Man hört und sieht nur das, was man hören und sehen will.
    Argueing with a freemasonhunter is like mud-wrestling with a pig - after a while, you realize, that the pig enjoys it.

  2. #2
    Auserwählter Meister der Neun
    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    1.502

    Standard AW: Zukunfts-Wiki: Nachruf auf die Menschheit


    ANZEIGE


    Hallo Lupo !

    Mein erster Gedanke: dies stammt aus einem Wiki einer anderen Spezies.

    Vllt. von Aliens, die ihrerseits den Weltraum und seine bewohnten Planeten kartographieren.
    Es sind 3-D - Kartengebilde, interaktiv, mit Zoom-Möglichkeiten (Google-Space lässt grüßen!).
    Unter den auf der Erde vorgefundenen Arten befand sich auch mal der Mensch.
    Sämtliche verfügbare Daten lassen sich abrufen, biologische, historische, kulturelle. Verhaltensweisen und Ähnlichkeiten mit anderen biologischen Arten (Tiere, Pflanzen) werden aufgezeigt.

    Ein Wiki für echte Wissenschaftler und echte Wissbegierige.

    LG,
    Tele

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

zukunfts wiki

zukunftswiki

nekrolog 2012

zoom arten wiki

wesentliches Verhaltensmuster

wkipedia nekrolog 2012

wikipedia nekrolog 2012

zukunftstr

nekrolog wikipedia 2012

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. ACTA, ist bald schluss mit Wiki und co?
    Von IndigoChild im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 00:30
  2. Anfang der Menschheit
    Von Catty im Forum Weltuntergang 2012 - Der Maya Kalender verkündet das Ende aller Zeiten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 17:10
  3. Zukunfts Träume
    Von iCon im Forum Geister, Prophezeiungen und Esoterik auf Esoterikerforum.de
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2006, 11:15
  4. Menschheit warum???
    Von k-p im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 03.01.2004, 17:44

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •