Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 12

Der Umgang mit Verschwörungstheoretikern

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Der Umgang mit Verschwörungstheoretikern" im "Philosophisches und Grundsätzliches" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #7
    Auserwählter Meister der Neun
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.07.2010
    Beiträge
    1.738

    Lächeln AW: Der Umgang mit Verschwörungstheoretikern


    ANZEIGE


    Hallo Leute ,

    ich sehe alle Beiträge bis jetzt als erhellend an. Ich möchte jetzt erweitern: http://www.weltverschwoerung.de/frei...tml#post516605.


    Zitat Zitat von Ich mag mein Beck's Beitrag anzeigen
    Problem dabei ist, wenn es subtile Individuuen fertig bringen, sich kommunikativ so geschickt zu verhalten, dass man am Ende glaubt, man käme auf diese "neuen" Erkenntnisse von ganz allein.
    Zitat Zitat von rambaldi Beitrag anzeigen
    Nachdem du ja von "fehlgeleitenten Menschen" sprichst, können wir zumindest mal die Berufs-VT-Lügner und Trolle ausschließen.
    Lasst uns die Berufs-VT-Lügner und Trolle in die Fragestellung miteinbeziehen.

    Zitat Zitat von gaia Beitrag anzeigen
    Oder aber, da sind Verschwörungstheorien aufgrund eines Buches oder eines Filmes entstanden, was offensichtlich keinen Sinn ergibt.
    Was ist mit denen, die den offensichtlichen Unsinn verkennen ?

    Zitat Zitat von Baronesse de Berjaraque Beitrag anzeigen
    Klar kann man jetzt mit Tricks und rhetorischen Meisterleisugnen versuchen andere aus der Reserve zu locken. Das ist mühsam.
    Vielleicht würde sich die Mühe lohnen.

    Da Verschwörungstheoretiker in erster Linie einmal Menschen sind, sollte mit ihnen auch so umgegangen werden. Wenn man dann denkt es besser zu wissen, kann man diskutieren und man sollte nicht unbedingt (Becks sagte es ja auch) missionieren.
    Denke ich auch. Wer möchte schon von oben herab behandelt werden. Auf Augenhöhe bleiben und geduldig sein mag manchmal schwierig werden, wenn man von der Richtigkeit seiner Ansicht überzeugt ist und die offensichtlichen Fehler in der Ansicht seines Gegenübers sieht.

    Hat jemand eine Theorie und vertritt sie Verschwörung hin Verschwörung her, kann man seine Gegenmeinung ja kundtun, dass der andere deswegen seine Theorie verwirft muss nicht unbedingt oberstes Ziel sein oder Tele?
    Muss nicht. Mir ging es ja um das Verhalten, dass dann aber im Endeffekt zu einer Einsicht führen sollte.

    Es reicht ja oft schon, wenn sich andere Gedanken machen über ihre Denkweisen. Da finde ich ist dann schon viel erreicht.
    Leider sind Denk- und Verhaltensänderungen wohl teilweise nur mühselig und zeitaufwendig zu erreichen. Aber sie sind erreichbar.

    Zitat Zitat von rambaldi Beitrag anzeigen
    Dann kommt drauf an, wie weit sich der VTer schon mit seiner VT beschäftigt hat und wie weit er schon davon überzeugt ist (und wie weit er die Realität schon ablehnt.. Das sieht man meistens relativ schnell ob jemand einfach Fragen stellt oder (leider viel zu häufigen) die üblichen Behauptungen zur Verschwörung aufstellt.
    Und mit totaler Überzeugung daran festhält , so dass eine direkte Argumentation beinahe verschwendete Zeit und Energie bedeutet.

    Zitat Zitat von Grubi Beitrag anzeigen
    Verschwörungstheoretiker wollen ein bischen individuell sein, also müssen sie auch individuell behandelt werden.
    Menschen mögen es ja, wenn sie in ihrer Einzigartigkeit erkannt und entsprechend behandelt werden.


    Danke für eure Beiträge ! Ich hoffe, die Diskussion geht weiter.

    Tele

  2. #8
    Intendant der Gebäude Benutzerbild von gaia
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Ratisbona
    Beiträge
    1.307

    Standard AW: Der Umgang mit Verschwörungstheoretikern

    Was ist mit denen, die den offensichtlichen Unsinn verkennen ?
    Naja..allen die Unsinn sehen/ lesen und als Wahrkeit für sich anehmen und verbreiten wollen, wird gerade hier deutlich klar gemacht . So zu tun, als wäre eine Ansicht absolut intelligent und annehmbar halte ich für falsch. man sollte da schon sagen können was man denkt. Und das das hier kein Kuschelforum ist, gehts hier auch härter zu.
    Neue haben ja die Möglichkeit im Einsteigerforum zu posten, da wird man nicht so hart angefasst.

    "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht"
    Vaclav Havel

  3. #9
    Vorgesetzter und Richter Benutzerbild von rootkit
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    delphi
    Beiträge
    1.135

    Standard AW: Der Umgang mit Verschwörungstheoretikern

    Ich finde es interessant, daß von den meisten sogenannten VT'lern immer wieder die selben wiedergekäuten Themen aus den einschlägigen Propagandafilmen angebracht werden (Chemtrails, Haarp, FEMA, Bilderberger, Rockefeller), während man die konkreten, aktuellen und einen unmittelbar betreffenden Szenarien anscheinen gar nicht mal zu kennen scheint.

    /root
    http://vimeo.com/35715162

  4. #10
    Barbarisches Relikt Prinz des Königlichen Geheimnisses Benutzerbild von Ein wilder Jäger
    Registriert seit
    18.11.2007
    Ort
    Irresp. Country Club
    Beiträge
    12.084

    Standard AW: Der Umgang mit Verschwörungstheoretikern

    Swift, was? Aber dem Codex Albyricus werden die tollsten Inhalte angedichtet.
    Bitte beachtet die drei wichtigsten Regeln!

    "Cui bono" geht davon aus, daß keine Fehler passieren.

  5. #11
    Lehrling
    Registriert seit
    19.10.2009
    Beiträge
    35

    Standard AW: Der Umgang mit Verschwörungstheoretikern

    nette frage...

    abbringen? am besten garnicht!

    der grösste verschwörungstheoretiker aller politiker ist übringens BUSH. Jr, denn für seine verschwörungstheorie hat er keinen einzigen handfesten beweis...

    und ihn abzubringen... naja, ihr seht ja, wohin das führt...

  6. #12
    Beatus ille, qui procul negotiis.
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    20.412

    Standard AW: Der Umgang mit Verschwörungstheoretikern


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von metalfist616 Beitrag anzeigen
    nette frage...

    abbringen? am besten garnicht!

    der grösste verschwörungstheoretiker aller politiker ist übringens BUSH. Jr, denn für seine verschwörungstheorie hat er keinen einzigen handfesten beweis...

    und ihn abzubringen... naja, ihr seht ja, wohin das führt...

    Das ist ja mal eine ander Sichtweise Da wird einem doch klar, wo die eigentlichen Verschwörer sitzen und ich kann dir da sogar zustimmen.

    Allerdings glaube ich, dass manche Theorien überbewertet werden. Ich gehe eher davon aus, dass bei den ganzen globalen Zusammenhängen kaum mehr jemand den völligen Überblick hat. Viele Köche verderben den Brei, würde ich sagen.

    Den verdorbenen Brei futtern wir dann alle ..

    Gruß

    Baronesse

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

umgang mit verschwörungstheoretikern

diskutieren mit verschwörungstheoretikern

wie geht man mit verschwörungstheoretikern um

strategien im umgang mit verschwörungstheoretikern

umgang mit verschwörungstheoretikerumgang verschwörungstheoretikernverschwörungstheoretiker umgangmit verschwörungstheoretikern diskutierenkann man Verschwörungstheoretikern helfenwas wollen verschwörungstheoretiker erreichenverschwörungstheorien umgangverschwörungstheoretiker verhalten

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Mediale Strategien im Umgang mit dem 11.09.
    Von KopfSalat im Forum Der 11.9.2001 - World Trade Center, Pentagon und Co.
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 14:45
  2. Umgang mit der Allunbeweisbarkeit
    Von deLaval im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.03.2004, 14:37
  3. Ideenflut und der Umgang damit
    Von NoToM im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.02.2004, 11:30
  4. Aggression und dér Umgang mit Ihr!
    Von Don im Forum Schulmedizin und Homöopathie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 27.08.2003, 06:26
  5. Universale Verhaltensregeln für den Umgang miteinander?
    Von Anonymous im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.06.2002, 19:01

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •