Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13 bis 18 von 20

Charakterstärke

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Charakterstärke" im "Philosophisches und Grundsätzliches" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #13
    Vorgesetzter und Richter
    Registriert seit
    12.03.2003
    Ort
    MS
    Beiträge
    914

    Standard


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von Tyler-Durden
    Niemand will hören :" Hey du Mimose, hör auf zu heulen und find dich damit ab, so ist nun mal dein Leben !" Das wäre unter Umständen knallhart aber dafür auch ehrlich. Je nach Situation.
    Was wäre denn daran ehrlich?
    Jemand der mit diesem Mimosenspruch daher kommt, wäre ehrlicher, wenn er sagte, "ich will mich für deine Probleme (dein Leben) nicht interessieren".

    Wenn man ehrlich zu sich selbst ist halte ich das für gut, sobald man ehrlich zu anderen ist ...es will doch eigentlich niemand die Wahrheit hören, oder ?
    Es gibt keine Absolute Wahrheit. Wenn man ehrlich zu sich selbst ist, wird man sich das eingestehen müssen, dass die eigene "Wahrheit" nicht richtiger ist, als die eines Anderen. Und wenn man das erkannt hat, gibt es keinen Grund mehr, "unehrlich" zu anderen zu sein.

    Sowas halte ich für schwach und armselig. Nicht den Mut zu haben seine eigene Meinung zu vertreten und dafür auch gerade zu stehen halt ich zum Beispiel für Minderwertiges rumgetue.
    Ist es nicht viel minderwertiger seine Eigene Meinung über die eines anderen zu stellen, und diese vertreten zu wollen, auch wenn man jemanden damit verletzt?


    adfag
    MEPHISTOPHELES:
    Im ganzen- haltet Euch an Worte!
    Dann geht Ihr durch die sichre Pforte
    Zum Tempel der Gewißheit ein.
    SCHÜLER:
    Doch ein Begriff muß bei dem Worte sein.

  2. #14
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    Nrw
    Beiträge
    691

    Standard

    @Tyler-Durden
    Wenn man ehrlich zu sich selbst ist halte ich das für gut, sobald man ehrlich zu anderen ist ...es will doch eigentlich niemand die Wahrheit hören, oder ?
    Oh doch,die Leute die die Warheit nicht hören wollen sind auch nicht erlich zu sich selbst,denn dann wüßten sie es schon und müßten es sich nicht von jemand anderem sagen lassen.

    Es gibt auch viele Menschen die die Wahrheit nicht hören wollen,das stimmt schon,sie lügen sich und anderen den ganzen Tag einen in die Tasche.
    Aber wenn sie damit glücklich sind,bitte.

    @deLaval

    Ist es nicht viel minderwertiger seine Eigene Meinung über die eines anderen zu stellen, und diese vertreten zu wollen, auch wenn man jemanden damit verletzt?
    Auch wenn man jemanden damit verletzt,wenn man niemanden verletzen möchte dann sollte man sich lieber direkt ins Grab legen,denn es ist immer jemand verletzt,man kann es nicht allen recht machen.

    Ich finde es nicht minderwertiger die eigene Meinung über die eines anderen zu stellen,denn wenn der andere sich in seiner Meinung unterdrücken läßt dann ist er doch selber schuld daran.
    Man kann seine Meinung doch gegenüberstellen,ohne sich in den Boden stampfen zu lassen.

    Dann lieber klein bei geben?
    Nur um niemanden zu verletzen?

    Da kann man eben nicht immer Rücksicht drauf nehmen,dann müßte man eine Allerweltsmeinung haben die auf jeden zutrifft um niemanden zu verletzen.

    Und dann könnte man doch gar keine erliche eigene Meinung mehr haben,denn man müßte immer überlegen,verletzt das jetzt jemanden?
    Ach ne,dann kann ich das nicht sagen,dann muß ich das in Watte einpacken,oder ich sag was anderes,das wäre dann aber nicht mehr erlich.

  3. #15
    Erhabener Auserwählter Ritter
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Malkut
    Beiträge
    2.564

    Standard

    Der Trick ist, seine Grenzen zu erkennen und auszuweiten.
    Die Bedeutung zahlt der Empfänger!

  4. #16
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    Nrw
    Beiträge
    691

    Standard

    @Tarvoc

    Der Trick ist, seine Grenzen zu erkennen und auszuweiten.
    Das stimmt schon wenn man seine Charakter erweitern möchte kann man das so machen.

    Es ist nur schwierig weil man seine Grenzen erstmal erkennen muß bevor man sich ausweiten kann.

    Überhaupt an die Grenzen zu stoßen ist nicht immer einfach,viele geben in diesem moment auf wo sie merken das die Grenze erreicht ist,dieses dann auszuweiten kostet Kraft und Wille sich zu verändern,aber man könnte es durchaus so angehen.

  5. #17
    Meister
    Themenstarter

    Registriert seit
    27.04.2004
    Ort
    Timbuktu
    Beiträge
    197

    Standard

    Ist es nicht viel minderwertiger seine Eigene Meinung über die eines anderen zu stellen, und diese vertreten zu wollen, auch wenn man jemanden damit verletzt?
    Okay, mal angenommen ich wäre schwarz und würde vor was weiß ich wieviel Jahren in den USA leben. Dann wäre es besser schön die Klappe zu halten anstatt für meine Menschenrechte zu kämpfen ?

    Zu deiner Frage kann ich eigentlich nur "NEIN" sagen. Es ist nicht minderwertiger, seine eigene Meinung zu vertreten oder jemanden aufrichtig zu verzeihen erfordert mehr als so manch einer an Menschlichkeit mitbekommen hat. Sobald ich weiß das ich ein bestimmtes Recht habe dann soll mir das auch zustehen, da hat niemand anzukommen und mir das Gegenteil zu behaupten.

    Schau dir doch mal die ganze Welt an, irgendeiner der selbst keine Ahnung hat sagt das dies so und so sein muss und alle richten sich danach. Oder denkst du ernsthaft das zur Zeit niemand besser die USA oder Deutschland regieren könnten, als diejenigen die es zur Zeit tun ? nur mal so als Beispiel, völlig aus der Luft gegriffen.

  6. #18
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    08.12.2003
    Ort
    Solar System, Terra,Europe, Germany, Kiel
    Beiträge
    644

    Standard


    ANZEIGE


    Dann müsste es auch charakterstark sein, Jemanden um Entschuldigung zu bitten, oder Fehler eingestehen zu können, auch wenn man sich zunächst längere Zeit sicher war, Recht gehabt zu haben.

    Manchmal nahm man sich das Recht eher her.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

charakterstärken liste

charakter stärken beispiele

charakterstärke entwickeln

charakterzüge liste

charakterstärken beispiele

zitate charakterstärke

was ist charakterstärke

was bedeutet charakterstärke

zitat charakterstärkebedeutet charakterstärkecharakterstärke zitatewas bedeutet es charakterstärke zu entwickeln

Werbung

Anzeige

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •