Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Nur ein Gedankenspiel

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Nur ein Gedankenspiel" im "Neues aus Forschung und Entwicklung" des Bereiches "Wissenschaftliches"

  1. #1
    Lehrling
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    8

    Standard Nur ein Gedankenspiel


    ANZEIGE


    Ich sitz hier auf der Arbeit rum, und hab nicht wirklich was zu tun.
    Also mache ich das, was ich schon immer in solchen Momenten getan habe, ich ziehe mich in meinen Kopf zurück und denk ein wenig nach.
    So entstand auch meine nachfolgende Frage.

    Woher haben wir eigentlich den Beweis dafür, dass unsere mathematischen Formeln, unsere physikalischen Gesetze, unsere Logik und Vorgehensweise richtig sind.

    Ich mein, wir haben weder einen Beweis dafür, noch haben wir die Möglicheit dazu uns einen Vergleich zu holen, beispielsweise von einer ausserirdischen Rasse, um die Richtigkeit unserer "Gesetze" zu überprüfen.

    Eine andere Frage wäre, ob es die Realität wirklich so gibt wie wir sie wahrnehmen, oder ob sie einzig und allein in unserem Gehirn produziert wird und sie in Wirklichkeit viel weniger ist.

    Ein kurzes Beispiel zu erläuterung:
    Malt man einige schwarze Punkte auf einen weißen Hintergrund, so ist das menschliche Gehirn anscheinend unfähig "nur das Wesentliche" wahrzunehmen, also schwarze Punkte auf einem weißen Hintergrund.
    Viel mehr ist es so, dass wir immer versuchen diese Punkte mit etwas zu asoziieren, was dem Bild am ähnlichsten kommt.
    Ein Hund, ein Auto, o.ä .

    Oder noch was anderes, (*fg), wieso ist man in der Lage sich Bilder vorstellenzukönnen, aber keinen Geschmack, oder ein bestimmtes Gefühl ?
    Weil wir unsere Umwelt hauptsächlich mit den Augen wahrnehmen und diese nun mal aus einer Fülle von Bildern besteht ?


    I Have So Much Hate I Wanna Share With You

  2. #2
    Meister
    Registriert seit
    09.01.2003
    Ort
    [disconnected]
    Beiträge
    231

    Standard

    letzteres stimmt so nicht...

    in der psychologier unterscheidet man in drei Typen meines Wissen ob man etwas Visuell aufnimmt etwas Hört oder ob many Kynestetiker ist (hoffe ist richtig geschrieben - au au.. nicht schlagen!)

    Das hat was mit deiner Erziehung und Genen zu tuen.. ich stelle mir auch alle Visuell war es gibt aber halt noch andere Menschen die mehr in "Tönen" denken und träumen und eine weitere die alles in Gerüchen oder "Tast"Gefühlen wahrnimmt und träumt...

  3. #3
    Lehrling
    Registriert seit
    10.12.2002
    Ort
    Germany
    Beiträge
    5

    Standard Du hast wohl Matrix gesehen?

    Alles in allem können Menschen die Ebene ihres bewußtseins und ihrer Logik einzig und allein mit Hypothesen versuchen zu beweisen.
    Selbst der Vergleich mit Außerirdischen wirde hinken, da dieser Kontakt
    ebenfalls ein Hirngespinst ergo eine Produktion unserer Vorstellungskraft sein.
    Aber an der Mathematik kann man nicht rütteln ,da diese eine rein logische Ableitung menschlicher Gedanken ist.
    Z.B.: hätten die Menschen beschlossen , 1+1=3 währe, dann währe auch dies eine allgemein anerkannte gegebenheit und währe somit auch logisch richtig!
    1+1=3 ???
    t^2*0^2= Otto
    Der einzig Wahre Sinn ist die Logik

  4. #4
    Lehrling
    Registriert seit
    23.11.2002
    Ort
    innere Erde
    Beiträge
    9

    Standard


    ANZEIGE


    naja, das mit dem 1+1=3 würde aber nicht gehen außer unser Zahlensystem wäre anders.


    zum anderen: Wir nehmen sowieso nie die Gegenwart sondern immer die Vergangenheit war, da wir die Signale ja erstmal empfanegn müssen, und dann verarbeiten müssen. Außerdem brauchen die Signale eine gewisse Zeit von ihrem Ausgangspunkt zu uns. WIR LEBEN IN DER VERGANGENHEIT

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

kynestetiker

umwelt hauptsächlich über augen wahrnehmen

schwarze punkt auf dem weißen hintergrund

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ein Gedankenspiel mit „Gott“
    Von Lukas im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 11:09
  2. ein gedankenspiel: was wäre wenn es gott nicht gibt...?
    Von Anonymous im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.05.2002, 07:30

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •