Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 8

Drei Wege zum Völkermord

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Drei Wege zum Völkermord" im "Kriege, Krisen und Terrorakte" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #1
    Großmeister-Architekt
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.777

    Standard Drei Wege zum Völkermord


    ANZEIGE


    angesichts der andauernden bombardements (jetzt auch mit streubomben, wer weiß was sie noch so auf lager haben...) unter der gerade die zivilbevölkerung zu leiden hat, angesichts des der bilder der toten, verletzten, verstümmelten, während gleichzeitig von us und britischer seite noch immer so getan wird, als hätte dieser grausame krieg irgendwas mit der befreiung der iraker zu tun, kommt mir echt die galle hoch.

    sie kommt mir auch hoch, wenn ich sehe, wie fischer mit dem britischen aussenminister shake hands macht oder powell mit seinem besuch versucht, die europäer wieder mit ins boot zu kriegen. wie alle schon über eine nachkriegsordnung reden, während im irak gerade heftigst krepiert wird.

    machen wir uns nichts vor, letztendlich zieht hier gerade die westliche welt an einem strang, eine krähe hackt der anderen kein auge aus.
    da schüttelt man dann auch die hände von kriegsverbrechern, an denen das blut der vielen opfer klebt.
    business as usual.

    es widert mich an!

    jetzt zum titel dieses threads:

    ich habe folgendes auf dieser ziemlich radikalen seite entdeckt, radikal aber treffend...

    Drei Wege zum Völkermord

    "Der Krieg wird ausbrechen", "der Krieg ist nicht zu verhindern", "wird der Krieg kommen"
    Die permanente Verschleierung der Verantwortlichkeit eines Krieges durch westliche Medien suggeriert in unser aller Köpfen ein als gottgewolltes Unheil hereinbrechendes Ereignis das man zu ertragen hat wie eine Plage.
    Das ist falsch. Ein Krieg wird immer von wenigen Leuten geplant, vorbereitet und beschlossen. Diese Leute sind bekannt, man weiß sogar wo sie sich aufhalten und eben diese sind dafür verantwortlich zu machen!

    Der jetzige Krieg gegen den Irak ist nicht mit dem Krieg von 1991 vergleichbar. Dieser wurde nur auf offenen Flächen geführt um das Regime derart zu schwächen, daß es nicht mehr gefährlich werden konnte. Die Bedrohung aber sollte für die umliegenden Länder aufrecht erhalten bleiben um a) endlich großzügig Militärbasen in Saudiarabien errichten zu können und b) um die Waffengeschäfte im nahen Osten aufrecht zu erhalten die nach dem Krieg des Irak gegen den Iran zu versiegen drohten - allein 1995 bis 2002 sind Rüstungsgüter im Wert von 277 Milliarden Dollar an die sechs Staaten des Golfkooperationsrats GCC geliefert worden, die gesamten Militärausgaben dürften nach Angaben des Arab Monetary Fund beim Dreifachen liegen. Deshalb wurde der Krieg auch so apprupt und für alle Beteiligten, wie sogar für General Scharzkopf, völlig überraschend und nicht nachvollziehbar, kurz vor dem Ziel gestoppt.
    Deshalb wurde dem Irak durch die USA nachweislich die Kuwaitische Falle gestellt (es existiert die eindeutige Stellungnahme der damaligen US-Botschafterin April Glaspie auf Video) von der das amerikanische Militär laut der Aussage eines amerikanischen Soldaten bereits 1989 Kenntnis hatte. Es hat funktioniert.
    Diesmal ist es aber ein angekündigter Vernichtungskrieg. Es geht nicht mehr um die medial vermarktete Entwaffnung des Iraks sondern, wie zuletzt immer wieder von der amerikanischen Regierung betont, um die 'Vernichtung des Regimes' und dessen Parteiapparates um verstaatlichtes Eigentum wieder privatisieren zu können und damit die Kontrolle über Ressourcen im Wert von 2800 Milliarden Dollar zu übernehmen und geostrategisch die totale Kontrolle über den Nahen Osten zu erreichen..
    Ein Vernichtungskrieg endet aber immer in den Städten. In diesem Fall in irakischen Städten wo 77% der irakischen Bevölkerung leben.

    1. Genozid durch Bombenkrieg
    Obwohl heuchlerische amerikanische Militärs permanent ihre sauberen Präzisionsbomben bewerben die mit eleganten chirurgischen Eingriffen Böses bezwingen sollen und somit ihrer Bevölkerung und der Welt einen saubern Krieg suggerieren sprechen die Tatsachen, die sogar der amerikanische Propaganda- Sender CNN einräumen musste, ein gänzlich anders Bild. 1991 wurden im Irak 56.000 Tonnen an Sprengstoff über dem Irak abgeworfen davon haben 70% ihr Ziel verfehlt und Berge von Toten produziert.
    Die Bomben die ihre Ziele nicht verfehlten, zerstörten unter anderem Wasserwerke, Staudämme, Elektrizitätswerke und Fabriken für Wasserfilteranlagen. Es war ein Krieg gegen die Infrastruktur und somit gegen eine wehrlose Zivilbevölkerung. Das Ergebnis war Hunger, Krankheit und Tod von Tausenden Unschuldigen bis heute.
    Die Ankündigung des US-Generalsstabschefs Myers den Irak nun mit einem noch nie da gewesen Bombenteppich zu überziehen beweist den uneingeschränkten Willen dieser amerikanischen Regierung zum Nutzen ihrer geostrategischen Interessen nach George Bush Senior einen weiteren Völkermord zu begehen.

    2. Genozid durch Verhungern
    Durch den enormen Druck der Regierung Bush Senior wurde von der UNO Sanktionen gegen den Irak verhängt die unbeschreibliches Leid der Zivilbevölkerung und Millionen von Toten zur Folge hatte und aus dem das Regime als Nutznießer nachweislich gestärkt hervorging. Da diese Sanktionen gegen eine Zivilbevölkerung gerichtet sind verletzen sie permanent das Völkerrecht und die Genfer Konvention.
    Durch eben diese Sanktionen "Lebensmittel durch Öl" hat man aber erreicht, daß 70% der Irakischen Bevölkerung also 16 Millionen Menschen direkt durch Lebensmittellieferungen von Saddam Hussein abhängig geworden sind! Man hat die Menschen in die Arme dieser Diktatur getrieben.
    Wird dieser Krieg von Bush nun begonnen so bricht dieses System sofort zusammen und dauert dieser Angriff nur unglaubliche zwei Wochen so werden in dieser Zeit mindestens 180.000 unterernährte Kinder definitiv verhungern und 1.300.000 geschwächte Kinder vom Hunger bedroht.
    Denn die amerikanischen Militärs sind genug beschäftigt logistisch ihre 380.000 Soldaten zu verpflegen und in ihrer grenzenlosen Arroganz beschäftigt sich die amerikanische Führung derzeit nur mit der Verteilung von Aufträgen an amerikanische Firmen für den späteren Wiederaufbau um eine baldige Ölproduktion sicherzustellen. Es gibt aus gutem Grund keinen Plan diesem Völkermord entgegen zu wirken denn würde dieses Szenario jetzt publik gemacht werden, würde die mühsam aufgebaute Kriegslust der Amerikaner weiter abschwächen.

    3. Genozid durch Massaker
    Ein angekündigter Vernichtungskrieg endet immer in den Städten. Um ein Regime auszuschalten hilft die endlose Bombardierung von Städten allein nicht weiter. Wie die Geschichte des Bombenkriegs auf deutsche Städte belegt bindet es sogar die malträtierte Bevölkerung an ihre Peiniger und obwohl Berlin nur mehr Schutt und Asche war hat es noch Wochen gedauert um gegen russische Truppen zu fallen. Genau das wird spätestens in Bagdad passieren denn ein Regime wird mit der unausweichlichen Vernichtung bedroht und fällt die Hauptstadt so ist das Leben verwirkt.
    Das bedeutet zwangsläufig einen Häuserkrieg, Mann gegen Mann. Ein Häuserkampf bedeutet aber ein permanentes Sterben amerikanischer Soldaten und würde sie dermaßen mit dem Ruf nach Sanitätern beschäftigen, daß ein vorankommen nicht mehr möglich wäre, denn ohne wahre Überzeugung lässt es sich schwer sterben. Man denke nur an Mogadishu in Somalia wo amerikanische Eliteeinheiten bei dem Versuch einen Diktator in einem kleinen Stadtviertel einzufangen mit 20 Toten tragisch gescheitert sind aber nicht ohne 1000 tote Afrikaner zu hinterlassen.
    Bagdad hat eine ähnliche Häuserstruktur aber gezählte 4.340.000 (1995) und derzeit geschätzte 7.000.000 Einwohner und ist somit in Größe vergleichbar mit Los Angeles und bei der Einwohnerzahl vergleichbar mit Los Angeles und Chicago zusammen . Diese kausalen Zusammenhänge hat der Kriegsminister Rumsfeld samt seiner Militärs natürlich auch erkannt und zwei grenzenlos menschenverachtende Strategien dazu entwickelt.

    *Die Realisierung des amerikanischen Traums Massenvernichtungswaffen ohne jahrzehntelanger Folgeschäden wieder anwendbar zu machen und in Bagdad die dafür entwickelte 'Massive Ordnance Air-Burst Bomb' präventiv zu zünden und somit das Regime nach dem Vorbild von Hiroshima zu Aufgabe zu zwingen mit zusätzlichem Effekt einer unmissverständlichen Warnung gegen den Rest der Welt was mindestens 50.000 Menschen den sofortigen Tod bringen würde. Der Wunsch des amerikanischen Militärs danach ist groß denn schon im Koreakrieg und im Vietnamkrieg war Amerika nahe daran Atombomben zu zünden.

    *Um amerikanische Söldner zu schonen wird die Stadt Tagelang massiv bombardiert und die Strom- und die Wasserversorgung Bagdads zerstört und die Stadt bis zum Tigris eingekesselt um den Zugang zu Wasser zu verhindern. Dann beginnt das Warten bis die Menschen verdursten und verhungern. Das Beispiel in der Geschichte heißt Leningrad das Hitler 900 Tage belagern ließ. Dabei sind über 1 Million Menschen verhungert und erfroren. Aber Rumsfeld weiß, daß die primäre Waffe in Bagdad der Durst ist. Dementsprechend rechnet man im Pentagon mit maximal 3 Wochen Belagerung. Das ist auch medial in jeder Hinsicht günstig zu vermarkten denn die Menschen sterben leise abseits der Kameras und Amerika wird nicht direkt in Zusammenhang gebracht werden können. Und sogar für den Fall von Massakern durch Amerikaner wurde zynischerweise und zum ersten mal in der Geschichte die Verantwortung dafür dem Feind schon vor einem Kriegsbeginn präventiv in die Schuhe geschoben indem Quellen aus dem Pentagon verlauten ließen Saddams Garden planten, verkleidet mit amerikanischen Uniformen, Massaker an der eigenen Bevölkerung zu begehen um amerikanische Soldaten zu diskreditieren.

    Bei Gott was sind das für verbrecherische Regierungen die Beweise fälschen um einen Krieg zu erzwingen. Sie wollen den Krieg mit allen Mitteln und somit wird ein Völkermord durch Amerika und seine Vasallen unausweichlich da mindestens eines dieser drei Szenarien beschritten werden wird.
    Amerika ist ein menschverachtendes willenloses Werkzeug einer fanatischen verbrecherischen Regierung geworden und das Fass wird endgültig überlaufen.
    Und es wird die Zeit kommen wo es heißen wird: "Nur ein toter Amerikaner ist ein guter Amerikaner"
    Die Opfer dieser Politik werden aber nicht nur die einfachen Amerikaner sein, die es in einer Mehrzahl gar nicht verstehen werden, genauso wie sie es bis heute nicht verstehen, daß niemand in der Welt den in Vietnam gefallenen amerikanischen Soldaten ein Träne nachweint nachdem sie 3.000.000 Vietnamesen umgebracht haben. Das Opfer wird die Welt sein weil wie damals von Hitler der Völkerbund zerstört wurde wird nun von der Regierung Bush das Völkerrecht und die Institution der Vereinten Nationen liquidiert und das ist die größte Niederlage der Menschheit in diesem Jahrhundert.


    Hier bleibt nur mehr das Orakel von Delphi zu zitieren:

    " Wenn du den Halys überschreitest, wirst du ein großes Reich zerstören. "

    Das war im 6. Jhdt vor Chr. die Antwort auf die Frage des Lyderkönigs Kroisos, bevor dieser die Perser angriff.
    Kroisos nahm diesen Spruch als Ermunterung - doch am Ende war es sein eigenes Reich, das er vernichtete.
    Ich hoffe es wird auch diesmal so sein, denn Amerika ist mit dieser Regierung zur Gefahr für die ganze Menschheit geworden.

    http://www.strike-free.net/ge/ls/genocide.htm
    Fürchte dich vor den Gleichgültigen,
    weder töten und verraten sie,
    aber nur mit ihrer stillschweigenden Zustimmung
    gibt es auf der Welt Mord und Verrat.

    resistance=existence

  2. #2
    Großmeister-Architekt
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.777

    Standard

    auch dieses, mehr als wahr...

    Die Droh- und Verleumdungspolitik der republikanischen Regierung Bush wirft
    weltweit zukunftsweisende fatale Erkenntnisse auf:

    Recht wird zukünftig durch militärische Macht ersetzt.

    Nationen haben Kritik an kriminellen Handlungen der US Regierung durch Demut und Dankbarkeit zu ersetzen!

    Nationen die an fragwürdigen Aktionen der US Regierung
    nicht teilnehmen wollen, können als Verräter amerikanischer Werte eingestuft werden und stellen somit eine Bedrohung der USA dar.

    Jedes Land kann in Zukunft ohne völkerrechtliche Konsequenzen andere Länder, auf reine Behauptung einer Bedrohung hin, überfallen und unterwerfen.

    Um nachhaltig einen militärischen Überfall durch die USA vorzubeugen sollte jedes Land mindestens eine Atombombe besitzen um partnerschaftliche diplomatische Verhandlungen führen zu können.

    Ein Kampf gegen den Terrorismus findet nicht statt.

    Terrorismus wird primär zur Umsetzung strategischer und politischer Ziele produziert.

    Ist ein menschliches Gehirn durch Alkohol stark genug zersetzt kann es grundsätzliche religiöse Erkenntnisse völlig neu interpretieren und pervertieren:
    Du sollst nicht töten ?
    Du hast ein Recht zu Töten solange der Profit stimmt sogar mit göttlicher Vereinbarkeit über den vorbeugenden Einsatz von Massenvernichtungswaffen.

    http://www.strike-free.net/ge/ls/tas...ree_u_mind.htm
    Fürchte dich vor den Gleichgültigen,
    weder töten und verraten sie,
    aber nur mit ihrer stillschweigenden Zustimmung
    gibt es auf der Welt Mord und Verrat.

    resistance=existence

  3. #3
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    17.05.2002
    Beiträge
    373

    Standard Re: Drei Wege zum Völkermord

    Zitat Zitat von samhain
    1. Genozid durch Bombenkrieg
    2. Genozid durch Verhungern
    3. Genozid durch Massaker
    So wirds wohl kommen
    Die Amis haben ja bereits angekündigt die Stadt so lange zu belagern bis die repub. Garden vernichtet sind. Wie lange mag das dauern ? Ich meine es ist nicht möglich diese Spezialtruppe chirogisch genau zu treffen. Zivile Opfer müssen in Kauf genommen werden. Die Bombadirung die z.Z. herscht, ist ja nur der Anfang. Was geschieht wenn die Amis einmaschieren ? Die Stadt wird sicher vorher richtig sturmreif gebombt. Ich kann mir auch nicht vorstellen das die Allieriten jedes Haus im Kampf Mann gegen Mann erobern wollen. Man wird sicherlich kurzen Prozess machen und die Häuser sprengen, womit auch immer(Granaten, Panzerfaust..) Das sind halt genau die Waffen, die chirogisch genau zwischen Soldaten und Zivilbevölkerung unterscheiden
    Die us-amerikanischen Soldaten machen sich doch schon jetzt in die Hosen und schießen panisch auf die Zivilbevölkerung oder britische Einheiten.
    Zum Beispiel die Geschichte mit dem Bus der nicht stoppen wollte....
    anstatt den Busfahrer zu erschießen hat man den ganzen Bus durchsiebt.
    Wo soll das hinführen ? Ein Massaker an der Bevölkerung ist doch vorprogrammiert!
    "Ich werde dich nun töten,
    weil du jemanden umgebracht hast
    sagte der Henker zum Mörder"

  4. #4
    Geheimer Meister
    Registriert seit
    17.05.2002
    Beiträge
    373

    Standard

    Zitat Zitat von samhain

    Ein Kampf gegen den Terrorismus findet nicht statt.

    Terrorismus wird primär zur Umsetzung strategischer und politischer Ziele produziert.
    So ist es. Der WTC-Anschlag ist das Tor zur Welt. Die US-Regierung heuchelt ein bisschen was von wegen 11.9. blabla und "strickt" Verbindungen mit jedem Land dieser Welt. Beweise sind nicht nötig denn "wir" sind ja die Guten....



    Du sollst nicht töten ?
    Du hast ein Recht zu Töten solange der Profit stimmt sogar mit göttlicher Vereinbarkeit über den vorbeugenden Einsatz von Massenvernichtungswaffen.
    "Ich werde dich nun töten,
    weil du jemanden umgebracht hast
    sagte der Henker zum Mörder"

  5. #5
    Großmeister-Architekt
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.777

    Standard

    ich kann dieses "kampf dem terrorismus" auch echt nicht mehr hören.
    es ist geradezu lächerlich, während vor aller augen der terror im großen stil von seiten der usa+alliierter praktiziert wird.

    aber diesmal sind sie zu weit gegangen, diesmal sind ihre pläne, wahrscheinlich aus reinem größenwahn, so offensichtlich, das man schon ziemlich vernagelt sein muss, um das nicht zu durchschauen.

    der von ihnen verübte terror wird auf sie zurückfallen, vielleicht nicht sofort, aber er wird kommen.
    auf jede aktion folgt eine reaktion, und die reaktion auf dieses menschenverachtende schauspiel wird mehrere varianten haben.

    1. die usa werden für lange zeit bei den meisten bewohnern dieser erde verschissen haben, auch wenn die regierungen schon wieder gute mine zum bösen spiel machen.

    2.werden die usa zur zielscheibe für den terror, den sie heraufbeschworen haben.
    die einstellung zur bedrohung amerikas, die vor diesem krieg nur paranoid zu nennen war, wird genau dadurch wirklichkeit werden.
    "die geister die ich rief, werde ich nun nicht mehr los".
    die meisten amerikaner werden sich in zukunft noch schwer wundern...
    verdanken werden sie dies ihrer regierung, aber auch ihrer eigenen unkritischen haltung zu eben dieser.

    wer wind sät, wird sturm ernten...

    und sorry, angesichts des grauens im irak und der rolle der usa ganz allgemein, die schon vorher unzählige tote zu verantworten hatte, werde ich darüber keine träne vergießen...

    wer das anders sieht, bitteschön, aber ich kann diese krokodilstränen wirklich nicht mehr ertragen!
    Fürchte dich vor den Gleichgültigen,
    weder töten und verraten sie,
    aber nur mit ihrer stillschweigenden Zustimmung
    gibt es auf der Welt Mord und Verrat.

    resistance=existence

  6. #6
    Lehrling
    Registriert seit
    03.04.2003
    Ort
    Styx
    Beiträge
    4

    Standard Ich auch nicht


    ANZEIGE


    Ich kann dieses Anti - Terrorzeugs auch nicht mehr hören. Ich wäre ja dafür das wir den ganzen Terror mit einem Mal beenden und im
    weiß(ss)en Haus damit anfangen. Aber nein, dann heißt es ja wieder das wir nicht besser sind als die Amis.
    Wohin soll das ganze eigentlich führen ? Wer wird als nächstes befreit? Syrien? Nordkorea?
    Oder vielleicht der Vatikan? Der Papst hat sich ja auch gegen den Krieg eingesetzt und Bush nicht seine Schweizergarde zur Verfügung gestellt!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

weg zum völkermord hitler

wege zum völkermord

völkermord oder krieg gegen den terror

war der atombombenabwurf völkermord

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Der Völkermord an den Armeniern
    Von UltraDoc im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 19:12
  2. Wege zur Erkenntnis
    Von arius im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 15:35
  3. Völkermord in Ruanda
    Von deLaval im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.04.2004, 00:45
  4. Wege zum Frieden, Terrorismus, Aufmerksamkeit
    Von Heuli im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.10.2002, 18:08

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •