Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 31

10.000 russische Freiwillige als Kämpfer für den Irak

Dies ist eine Diskussion zum Thema "10.000 russische Freiwillige als Kämpfer für den Irak" im "Kriege, Krisen und Terrorakte" des Bereiches "Weltgeschehen"

  1. #7
    Geselle
    Registriert seit
    30.01.2003
    Ort
    vietnam
    Beiträge
    153

    Standard


    ANZEIGE


    und wenn es 50000 werden. ich glaube kaum, dass die auch nur die geringste Chance gegen die Technologisch und zahlenmäßige Überlegen der Amerikaner etwas entgegenzusetzen haben. Im Vietnam-Krieg waren es 60000 US-Soldaten. Diese habens zwar nicht geschafft, aber wenn man die bedenkt, dass Vietnam 3Millionen Menschen ihr Leben im Krieg fallen lassen mussten, bevor die Amerikaner wegen 60000 Toten GI's endlich weggezogen sind, so glaube ich nicht, dass das Irakische Volk die kriegstrapazen aushalten wird.
    Zudem muss man noch den Geo-Strategische Faktor betrachten. Im Vietnam kämpfte man den Dschungelkrieg. Die US-Soldaten waren nicht dafür ausgebildet, kannten das Gelände nicht und zu Vegetation machte den Heimvorteil deutlich. In Irak hast du nur Wüste, wie zum Teufel willst du dich da Verstecken? Hinzu kommt, dass die Amerikaner seit dem Vietnam.Krieg viel gelernt haben. Sie haben jetzt besser ausgebildete Soldaten und Sondereinheiten, die für den Krieg in der Wüste ausgebildet sind. Ihre Technologie ist soweit fortgeschritten, dass ich befürchte, dass selbst wenn Irak in Tropenwäldern liegt, dass die Einheimmischen auch dann keine Chance haben. Als der Vietnam-krieg für die Amerikaner langsam aber sicher endete, erfanden sie kurz vor ihrem Abzug noch die Laser-gesteuerte Bombe. Eine Brücke, die sie 4 jahre lang versuchten zu vernichten und dabei 400 Flugzeuge verloren konnte mit einer einzigen Laser-gesteuerten Bombe ohne verluste vernichtet werden. Und das war vor 30Jahren. Ich will nicht wissen, was die heute noch so alles auf lager haben oder beim kommenden 2. Golfkrieg auspacken werden.
    Work sucks

    Stop TCPA!!!
    www.againsttcpa.com

  2. #8
    Meister
    Registriert seit
    21.05.2002
    Beiträge
    226

    Standard

    Sicherlich werden die Amis den Irakis technisch und mann-mässig weit überlegen sein...sie werden auch sicherlich den Krieg gewinnen, aber ich denke, dass auch sie schwere Verluste hinnehmen müssen, wenn sie nicht geschickt vorgehen.

    Der Punkt ist, dass die Irakis eine ganz andere Intention zum kämpfen haben...Die kämpfen um ihre Heimat und wenn dann noch religiöse Gründe (Heiliger Krieg) dazukommen, ist dieser Gegner nicht zu unterschätzen..Vorausgesetzt natürlich, dass sie hinter ihrem Diktator stehen....

    Ich meine, die haben doch nichts zu verlieren!...denn sie haben in einer Vielzahl von Kriegen schon fast alles verloren!

    In Bosnien habe ich seinerzeit ähnlich Erfahrungen gemacht. Klar, waren unsere Truppen technisch weitaus überlegen....aber ein paar gut plazierte Hecken- und Scharfschützen können selbst der besten Armee grossen Schaden zufügen.

    Im Irak damals (91) haben sich zwar die Meisten ergeben, aber auch hier hat uns der ein oder andere Fanatiker kräftig in den Hintern getreten. Klar sind das natürlich Dinge, die nicht in der Presse stehen....(Um die eigenen Leute nicht zu demotivieren und um nicht offiziell zugeben zu müssen, dass die eigene Armee mächtig ins Klo gegriffen hat. Ausserdem gibt es im Kriegsfall eine Zensur, wo das Militär entscheidet, welche Infos nach draussen gegeben werden und vor allen Dingen wie sie nach draussen (inhaltsmässig) gegeben werden)

    greetz
    Planetar
    "Was das Schlimmste ist? Wenn Dich die Natur mit reichhaltig Intelligenz gesegnet hat, Dir aber gleichzeitig die Fähigkeit der Ignoranz genommen hat!" M.K.

  3. #9
    Intendant der Gebäude
    Registriert seit
    05.05.2002
    Ort
    Europa
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Zitat Zitat von SentByGod
    Freier Wille in allen ehren, aber Kampf gegen 200.000 US-Soldaten ist doch wirklich aussichtslos oder?
    Du denkst zu "linear" !
    200.000 Soldaten entsprechen 20.000 Soldaten ! Warum? Wenn nur 10% der Soldaten verletzt oder getötet werden, kippt die Stimmung in der USA. Wenn erstmal die blutverschmierten Leichen die Kriegsrealität nach Hause tragen, hat BUsh nicht mehr soviel Anhänger.

    200.000 Soldaten sind wirklich ein Klaks! Und ausserdem steigt die Sterberate mit jedem weiteren Soldaten an! Auch hier nichts verstehen? Denk doch mal nach. Viele Soldaten können auch das Gegenteil bewirken.
    Die "Soldatendichte" würde enorm zunehmen. Damit kann eine Rakete nicht 50 sondern mal eben 100 Soldaten töten.

    Gilgamesch
    Du hast die Wahl frei zu entscheiden, zwischen den Möglichkeiten, die wir dir geben! </br>(Gottfigur aus Matrix Reloaded)

  4. #10
    Geselle
    Registriert seit
    30.01.2003
    Ort
    vietnam
    Beiträge
    153

    Standard

    @Gilgamesch
    Interessanter Gedanke. Du hast recht. Den Amis stört das ein oder andere abgeschosse Flugzeug herzlich wenig, aber ein Soldat ist schon was ganz anderes. Aber soweit ich weiß rechnen die mit höchstens 10000 Töten US-Soldaten.
    Was die kriegsmoral der Iraker betrifft, es gibt zahlreiche Rebellen, di gegen Saddam kämpfen würden. Das Volk hungert, die Amis brauchen nur etwas Wasser und ein Stück Brot zu geben und schon ist das Volk auf ihrer Seite. Saddams Armee ist sicherlich nicht schwach und würde auf dem offenen Schlachtfeld Mann gegen Mann sicher nicht schlecht dastehen, aber die Amis gehen halt etwas anders vor. Erst wird der Irak mit einem Orietalischen Teppich aus 1001 Nacht in Forma von Bomben dem Erdboden gleichgemacht. Dann folgen Kampfbomber und vernichten die letzten Erdlöcher. Dann kommen Apaches gefolgt von Panzer und dahinter laufen dann vielleicht ein paar US-Soldaten. Wenn alles sicher erscheint, rückt der Rest nach und sich bauen sich einen kleine Basis inmitten der Wüste, wo sie keine Angst vor Guerillia angriffen befürchten müssen.
    Work sucks

    Stop TCPA!!!
    www.againsttcpa.com

  5. #11
    Intendant der Gebäude
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    Superland
    Beiträge
    1.398

    Standard

    Eine sehr harte Aktion.

  6. #12
    Geselle
    Registriert seit
    30.01.2003
    Ort
    vietnam
    Beiträge
    153

    Standard


    ANZEIGE


    was ist eine sehr harte aktion?
    Work sucks

    Stop TCPA!!!
    www.againsttcpa.com

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

bosnien russische freiwillige

Russen irak

russen im irak

10000 russen irak

freiwillige balkankrieg deutsche

waren russen im irak

russen kämpfer

russland frewillige

russische freiwilligen in bosnien

freiwillige balkankrieg

russen in irak

Russische Freiwillige in Bosnien

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Russische Invasion
    Von Gaara im Forum Geister, Prophezeiungen und Esoterik auf Esoterikerforum.de
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 07:56
  2. Der tote russische Spion
    Von erik im Forum Geheimdienste und Überwachungsstaat
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 26.12.2006, 23:41
  3. Russische Spionage in Deutschland
    Von Kendrior im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.01.2005, 11:22
  4. Anschlag auf russische Reporterin
    Von streicher im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2004, 22:47
  5. Berlusconi als Kämpfer gegen die Judenfeindlichkeit geehrt
    Von dimbo im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.09.2003, 21:28

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •