Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 23

thorie

Dies ist eine Diskussion zum Thema "thorie" im "Glaube und Religion" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #7
    Meister
    Themenstarter
    Benutzerbild von GeneralError
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    239

    Standard AW: thorie


    ANZEIGE


    aloha zusammen..

    @scheichina:
    sehr schön.. ehrlich.. seit langem das angenehmste was ich von dir gelesen habe..


    @jane_doe:
    Was würdest Du dann für als erstrebenswert finden: Die >Erkenntnis< früh zu erlangen, sodaß Du ebenso früh aus dem Leben gerissen wirst oder die >Erkenntnis< erst im hohen Alter zu erlangen?

    Siehst Du das als etwas positives an, diese Erkenntnis zu erlangen, egal in welchem Alter? Würdest Du sie immer noch so positiv ansehen, wenn ein Familienmitglied / Deiner Partner / ein Freund im frühen Alter diese Erkenntnis erlangt und stirbt?
    nichts von beiden..

    allerdings widersprech ich mich.. denn die erkenntniss ist immer ein erstrebenswertes ziel des bewusstseins.. der tod wird unter den lebenden als strafe empfunden doch ist es doch durchaus möglich, dass dem halt nicht so ist.. dieser gedanke kommt einem im ernstfall (angehörige kurz vom abnippeln o.ä.) nicht in den sinn, denn man kennt es nicht, man weiss es nicht... man vermutet oder hofft..


    @cocoloco:
    ya.. genau die selbe ansicht vertrete ich auch

  2. #8
    fisherman´s friend
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    328

    Standard AW: thorie

    Zitat Zitat von Jane_Doe Beitrag anzeigen
    Siehst Du das als etwas positives an, diese Erkenntnis zu erlangen, egal in welchem Alter? Würdest Du sie immer noch so positiv ansehen, wenn ein Familienmitglied / Deiner Partner / ein Freund im frühen Alter diese Erkenntnis erlangt und stirbt?

    Ich denke, daß dies ein schwieriges Thema ist, bin aber der Meinung, daß wir die Lösung, bzw. erst den Sinn erfahren, wenn wir sterben. Im Tod liegt für mich etwas höheres als das "aufgeben" des Lebens. Alles danach wird erst seinen Sinn haben und uns die Erkenntnis bringen, wofür wir eigentlich da sind.
    ich denk man erlangt auch erkenntnis durch den tod eines angehörigen. auch wenns traurig ist, kanns (je nach erkenntnisstand) für den lebenden etwas positives haben. (eben in form einer erk.) auch das sterben eines anderen ist nichts anderes als eine situation vor die dich das leben stellt. und wenn die situation richtig ´meisterst´ bist wieder nen schritt weiter auf deinem weg der erkenntnis.

    warum hat für dich erst nachdem tod alles einen sinn? wenn ich dein letzten absatz richtig verstehe, dann weiss kein lebender mensch, warum er da ist...

  3. #9
    Ritter vom Osten und Westen Großinspekteur-Inquisitor Benutzerbild von Grubi
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Otherland
    Beiträge
    5.424

    Standard AW: thorie

    Hi

    Die Idee dass wir auf der Erde sind um etwas zu lernen scheint inzwischen weit verbreitet zu sein... zumindest gibt es selten Gegenwehr wenn man diese These in den Raum stellt.

    Nun irgendwie lernen wir immer gerade irgendwas oder machen irgendwelche Erfahrungen.
    Nüchtern betrachtet kann mann natürlich aus jedem Schicksalsschlag eine Lehre ziehen...

    Aber ob es da sowas wie "die eine Aufgabe" ---"pro Leben" für jeden Menschen gibt kann ich mir nicht vorstellen.

    Mann kann vielen Erlebnissen eine grosse Bedeutung beimessen, ich denke man kann da schon ein wenig mit dem Schicksal spielen...
    Sollte man versuchen auf Teufel komm raus jedem Schlag etwas positives abzugewinnen ... ?


    Gruss Grubi
    Die Dunkelheit ist real, Licht scheint nur so...

  4. #10
    fisherman´s friend
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    328

    Standard AW: thorie

    Zitat Zitat von Grubi Beitrag anzeigen
    Hi
    Die Idee dass wir auf der Erde sind um etwas zu lernen scheint inzwischen weit verbreitet zu sein... zumindest gibt es selten Gegenwehr wenn man diese These in den Raum stellt.
    ja den eindruck kann man gewinnen. gibt ja aber noch die die nix dazu lernen wollen (können?) und die sind ebenso zu akzeptieren. jeder ist seines eigenen glückes schmied. wer nix lernen will und dabei ein glückliches leben führt, why not. die freiheit des einzelnen wo er hinwill/wie ers gestaltet/was er erreichen möchte.

    Zitat Zitat von Grubi Beitrag anzeigen
    Nun irgendwie lernen wir immer gerade irgendwas oder machen irgendwelche Erfahrungen.
    Nüchtern betrachtet kann mann natürlich aus jedem Schicksalsschlag eine Lehre ziehen...
    kann man, muss aber nicht.

    Zitat Zitat von Grubi Beitrag anzeigen
    Aber ob es da sowas wie "die eine Aufgabe" ---"pro Leben" für jeden Menschen gibt kann ich mir nicht vorstellen.
    was stellst du dir zb unter ´die eine aufgabe´ vor?

    Zitat Zitat von Grubi Beitrag anzeigen
    Mann kann vielen Erlebnissen eine grosse Bedeutung beimessen, ich denke man kann da schon ein wenig mit dem Schicksal spielen...
    Sollte man versuchen auf Teufel komm raus jedem Schlag etwas positives abzugewinnen ... ?
    Gruss Grubi
    wie du geschrieben hast, man kann... nicht mehr und nicht weniger.
    jo und man kann auch mit dem schicksal spielen, da fällt mir zu ein man kann auch mit dem feuer spielen.

    und auf teufel komm raus würd ich nicht empfehlen, weils etwas von erzwingen wollen hat und das ist glaub ich in den seltestens fällen gut gegangen.

    gruss coco

  5. #11
    Ritter vom Osten und Westen Großinspekteur-Inquisitor Benutzerbild von Grubi
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Otherland
    Beiträge
    5.424

    Standard AW: thorie

    was stellst du dir zb unter ´die eine aufgabe´ vor?
    ja eben das kann ich mir nicht genau vorstellen...

    Von General Error

    ich weiss nicht ob ich mich klar ausgedrückt habe.. ich tue mir ziemlich schwer damit.. was ich sagen will ist, ob es nicht sein könnte, dass es sich im leben nur darum dreht diese erkentniss zu erlangen.. das leben (der weg) führt jede seele unmißverständlich zu dieser erkenntniss, den einen schneller den anderen langsamer.. einige begreifen es noch nicht einmal auf dem totenbett (na ja.. vielliecht während der mein-leben-film läuft).. und andere begreifen es schon sehr früh (für angehörige halt zu früh)
    Ich hab keine Ahnung was genau so eine Aufgabe sein könnte, könnte ja auch sein dass ich "mehrere Jobs" zu erledigen habe oder dass wir nur sehr drum bemüht sind in allem ein logisches Muster zu erkennen...?

    Habe von Sachen gehört wie ... Haus bauen... Kinder in die Welt setzen ... Buch schreiben...

    Gruss Grubi
    Die Dunkelheit ist real, Licht scheint nur so...

  6. #12
    fisherman´s friend
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    328

    Standard AW: thorie


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von Grubi Beitrag anzeigen
    ja eben das kann ich mir nicht genau vorstellen...

    Von General Error



    Ich hab keine Ahnung was genau so eine Aufgabe sein könnte, könnte ja auch sein dass ich "mehrere Jobs" zu erledigen habe oder dass wir nur sehr drum bemüht sind in allem ein logisches Muster zu erkennen...?

    Habe von Sachen gehört wie ... Haus bauen... Kinder in die Welt setzen ... Buch schreiben...

    Gruss Grubi
    ja warum nicht (die entscheidung des einzelnen) und wenns glücklich macht.
    es gibt da ja aber auch so dinge wie sinne entdecken und schärfen, tugenden leben, urinstinkte wieder zu beleben, spiritualität.
    ich finde der mensch hat so grossartige vielfältigkeit und wunderbare gaben und nützt sie viel zu wenig. vllt weil er auch dingen hinterher rennt, die er meint das sie ihn glücklicher machen. und kaum hat er sie, wars das relativ schnell mit dem glück. (höher schneller weiter)
    machts denn nicht auch glücklich, wenn von einem fremden mit einem lächeln begrüsst wirst oder was schweres zu tragen hast und irgendjemand mit anpackt oderoder waren jetzt nur zwei simple beispiele.
    ich glaub es laufen genug menschen in der welt rum bzw entstehen situationen die dem einzelnen von fall zu fall die aufgaben des lebens aufzeigen/mitteilen, nur diese auch zu verstehen, anzunehmen und umzusetzen fällt dem menschen schwer.

    gruss coco

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

thorie

können zwei babyseelen vor der geburt zusammen

Werbung

Anzeige

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •