Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 21

christliche Toleranz ?

Dies ist eine Diskussion zum Thema "christliche Toleranz ?" im "Glaube und Religion" des Bereiches "Nachdenkliches"

  1. #1
    Geheimer Sekretär
    Registriert seit
    15.02.2003
    Ort
    ...
    Beiträge
    777

    Standard christliche Toleranz ?


    ANZEIGE


    Christliche Toleranz: Was ist das eigentlich?

    Ich hab neulich mal beim zappen einen Fernsehbeitrag gesehen, in dem über bestimmte Personen berichtet wurde. Es ist im Moment nicht unbedingt von Belang, worüber der Beitrag ging, aber am Ende wurde ihnen aufgrund ihrer Ansichten vorgeworfen, keine christliche Toleranz zu üben. Und da hab ich mich gefragt:
    Was bedeutet das eigentlich?

    Mein Problem bei diesem Begriff ist folgendes. Ich weiß, oder zumindest bilde ich mir ein zu wissen, was es so im groben bedeutet als Christ tolerant zu sein. Toleranz in bestimmten Fragen ist eine wichtige Angelegenheit im Christentum. Als die Moderatorin dann diesen Begriff verwendete, verwendete sie ihn jedoch anders als ich ihn verwendet hätte. Scheinbar verstehen wir unter dem gleichen Begriff etwas anderes.

    Und deshalb möchte ich euch jetzt mal die Frage stellen:

    Was bedeutet für euch "christliche Toleranz"?

    Wohlgemerkt, es geht mir hier nicht um Toleranz an sich, wobei das an sich auch ein interessantes Thema wäre, sondern um die christliche Toleranz. Wie versteht und verwendet ihr diesen Ausdruck? Was macht die besondere Qualität dieser Toleranz aus, dass man es für nötig hält, sie extra zu kennzeichnen? Ist sie umfassender, allgemeiner oder vielleicht eingeschränkter als die "normale" Toleranz - wenn es die denn überhaupt gibt? Oder vielleicht auch beides zugleich?


    Danke im Voraus
    Lyle
    Was würde es einem Menschen helfen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?
    (Mt. 16,26)
    Handeln statt reden:
    The Hungersite

  2. #2
    Erhabener Auserwählter Ritter
    Registriert seit
    09.04.2002
    Ort
    Malkut
    Beiträge
    2.559

    Standard

    Christliche Toleranz, das ist eine gute Frage. Was soll damit denn gemeint sein? Toleranz wie Christus oder Toleranz des Christentums? Das ist ein fundamentaler Unterschied!
    Die Bedeutung zahlt der Empfänger!

  3. #3
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    19.10.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    699

    Standard

    Mit Sicherheit ersteres, Tarvoc!
    change yourself to change the world

  4. #4
    Vollkommener Meister
    Registriert seit
    19.10.2002
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    699

    Standard

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Moderatorin keine spezielle Vorstellung von christlicher Toleranz hatt(e), sondern mit dieser Betonung auf die allgemeine Toleranz verbunden mit einem Nachdruck der Religion wegen aufmerksam machen wollte.

    Für sie ist es klar, dass ein Christ (wie auch immer) tolerant zu sein hat - hätte die betroffene Person jetzt gemeint, sie wäre nicht tolerant, würde sie wahrscheinlich fragen, wieso sie (die P.) als Christ diese Eigenschaft nicht hätte oder darauf hinarbeiten würde...
    change yourself to change the world

  5. #5
    Lehrling
    Registriert seit
    29.09.2004
    Ort
    draussen
    Beiträge
    11

    Standard

    Naja was versteh ich unter christlicher Toleranz?

    hmm also wenn ich das Wort ma angucke, dann muss ich mich ned fragen was die Kirche dazu meint ,sondern Christus. Von ihm wurde ja dieses Wort abgeleitet. Also muss ich abschätzen wie Tolerant war Jesus...
    Nun in gewissen Fragen war er sehr intolerant. Er vertrat eine "Einstellung" und von dieser war er überzeugt. Was ein gewisses Mass an Intoleranz voraussetzt.
    Aber er ZWANG seine "Einstellung" NIEMANDEN auf! Insofern war er tolerant. Die jüdischen Schriftgelernten spoteten sogar : " Er nennt sich Rabi und speisst mitten unter Huren ,Zöllner und Mördern"(nur ungefährer Wortlaut)

    Also muss ich unter christlicher Toleranz verstehen, dass ich mir selbst gegenüber intolerant sein muss, jedoch diese Einstellung niemanden aufzwingen darf!

  6. #6
    Geheimer Sekretär
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.02.2003
    Ort
    ...
    Beiträge
    777

    Standard


    ANZEIGE


    Zitat Zitat von gloeckle
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Moderatorin keine spezielle Vorstellung von christlicher Toleranz hatt(e), sondern mit dieser Betonung auf die allgemeine Toleranz verbunden mit einem Nachdruck der Religion wegen aufmerksam machen wollte.

    Für sie ist es klar, dass ein Christ (wie auch immer) tolerant zu sein hat - hätte die betroffene Person jetzt gemeint, sie wäre nicht tolerant, würde sie wahrscheinlich fragen, wieso sie (die P.) als Christ diese Eigenschaft nicht hätte oder darauf hinarbeiten wü
    Hm, hört sich schon überzeugend an, wirft aber auch neue Fragen auf, die letzten Endes zum alten Problem zurückführen. Nämlich die, warum hier ein besonderer Nachdruck auf die Religion gelegt. Wenn sich davon ausgehe, dass Menschen allgemein tolerant sein sollen, und dann noch hinzufüge, besonders, oder gerade weil sie einer bestimmten Religion angehören, dann muss ich im Hinterkopf doch irgendwie die Vorstellung haben, dass das diese Religion eine besonders hohe Form der Toleranz fordert, eben die "christliche Toleranz".

    Vielleicht sollte ich jetzt doch erwähnen, worum es eigentlich ging. Die Anmerkung der Moderatorin bezog sich auf Aussagen zur Sexualität in denen bestimmte Ausprägungen derselben, z.B. Homosexualität oder Sex vor der Ehe, als falsch bezeichnet wurden. Ich kann verstehen, dass diese Aussagen nach allgemeinem Toleranzempfinden als anstößig empfunden werden. Aber das kann doch eigentlich nicht mehr gelten, wenn die Toleranz über den Glauben begründet wird. Denn es sollte doch wohl jedem klar sein, dass das Christentum, wie eigentlich die anderen monotheistischen Religionen auch, klare Aussagen über richtig und falsch trifft. Als diese Moderatorin also die mangelnde christliche Toleranz angemahnt hat, hat sie im Endeffekt gesagt: Als Christ darfst Du, zumindest in diesem Bereich, keine Aussage treffen was richtig und was falsch ist.
    Wohlgemerkt, es ging dabei nicht darum Menschen zu verurteilen, sondern Verhaltensweisen. Spekulant hat gesagt man sollte sich Jesus ansehen. Der war mal dabei, als eine Frau wegen eines sexuellen Vergehens - Ehebruch um genau zu sein - gelyncht werden sollte. Was hat er gemacht: Er hat sie aus der Gefahr befreit und ihr dann gesagt, dass sie mit dieser Sünde, aufhören soll. Also er hat das Fehlverhalten auch verurteilt.

    Es liegt im Wesen einer monotheistischen Religion Verhaltensweisen zu bewerten. Das kann durchaus gegen das Toleranzempfinden einiger Personen verstoßen. Aber man kann doch nicht über den Glauben eine Toleranz definieren, die dem Wesen des Glaubens widerspricht. Oder mache ich hier irgendeinen logischen Fehler?
    Was würde es einem Menschen helfen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?
    (Mt. 16,26)
    Handeln statt reden:
    The Hungersite

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

christliche toleranz

definition christliche Toleranz

was bedeutet der begriff christliche toleranz

def. christliche toleranz

was bedeutet der begriff christlich

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ist Toleranz nötig?
    Von milktoast im Forum Philosophisches und Grundsätzliches
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.12.2012, 07:52
  2. Freiheit, Toleranz und Menschenwürde!
    Von Bona-Dea im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 11:33
  3. Christliche Missionierung im Irak
    Von im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 19.04.2004, 10:56
  4. Christliche Mythologie
    Von dkR im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.08.2002, 21:28
  5. Gerhard Mayer-Vorfelder und Toleranz
    Von Paradewohlstandskind im Forum Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.08.2002, 23:42

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •