ANZEIGE


Zitat Zitat von Grubi Beitrag anzeigen
Aus meiner Sicht stellen sie allerdings nur Ängste und Wunschträume ihrer Gegner dar um unsere komplizierte Welt ganz übersichtlich erklären zu können.
Die Illus sind fiktiv, aber ihre bekloppten Gegner sind real und pflanzen sich auch noch fort..
Ich denke die Ideologie ist einfach saumäßig bequem wie viele andere auch.
Man ist für nichts mehr verantwortlich, selbst wenn das Klo verstopft ist kann mans auf die Illuminati schieben.

Man muss nicht mal mehr die aktuellen Nachrichten kennen oder ein gewisses politisches Grundwissen haben, ist ja eh alles zentralgesteuert.
Und dabei kann man sich sogar noch über Leute erheben die ja so dumm sind, weil sie nicht an eine Machtelite glauben.

Zitat Zitat von Grubi Beitrag anzeigen
Wer sich als Marionette oder Spielball dunkler Mächte sieht, der wird das früher oder später auch...
Die dunklen Mächte werden dadurch nicht real, aber die "Fans" benehmen sich dadurch wie Spielbälle und sind wunderbar manipulierbar.
Sehe ich auch so.
Dadurch das z.B. der Klimawandel als Verschwörung angesehen wird sind die Infokrieger/Truther meist grundsätzlich Feinde von jeder Art Umweltschutz.
Ist natürlich super bequem wenn man es als Widerstand gegen eine böse Elite betrachten kann wenn man seinen Müll überall verstreut.

Ist leider nur ein Auswuchs dieser Truther-Bewegung.

Aber ich denke mal mit 2012 und dem nicht eintretenden Weltuntergang wird die Bewegung einen deutlichen Rückschlag erleben.