ANZEIGE


Schon bald nach ihrem ersten Auftreten in England, erlebte die Freimaurerei eine Flut von Privatdrucken, die alle das Geheimnis der FM einer breiten Öffentlichkeit enthüllen wollten.


Schon 1730 veröffentlichte Samuel Prichard in England die erste sogenannte Verräterschrift "Masonry dissected" (Zergliederte Freimaurerei), die den ganzen Wortlaut der verschiedenen freimaurerischen Rituale abdruckt und bald ins Deutsche übersetzt wurde. Ein wesentliches Problem für die Öffentlichkeitsdarstellung der Freimaurerei wurden die Verräterschriften nur, wenn sie sich als "unreine Quellen" erwiesen. Wahrheiten, Halbwahrheiten und Unwahrheiten sowie sinnverändernden Auslassungen von Fakten und zusätzlich verzerrenden Kommentaren bzw. Interpretationen wurden dabei miteinander ausgiebig vermisch
Geheimnis und Verrat in der Freimaurerei

Warum haben nun gerade Nicht Freimaurer, so ein großes Interesse an Schmäh,- Hetz,- und Verräterschriften? Und wer sind die schlimmsten Gegener der Freimaurer, hier ist unter anderem sicherlich die Kirche zu nennen, die auch aus dem Taxil Schwindel nicht viel gelernt hat.