Anzeige

Willkommen auf Weltverschwoerung.de


Das Forum für Fragen zu Zeitgeschehen, Geheimgesellschaften, Verschwörungen, Unerklärlichem und natürlich dem Weltuntergang 2012.
  •  » Du schenkst der öffentlichen Berichterstattung keinen Glauben mehr?
  •  » Du suchst Gleichgesinnte mit Spass am Diskutieren?

...dann bist Du jetzt am Ende Deiner Suche angelangt!


Bei uns findest Du bereits mehr als 17.000 Gleichgesinnte und täglich werden wir mehr.


Ja, ich möchte mitmachen!


Die Nutzung von Weltverschwoerung.de ist und bleibt vollkommen kostenlos. Registrierte Benutzer sehen übrigens keine Werbung auf Weltverschwoerung.de Wir freuen uns auf Dich!

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 7 bis 12 von 28

Brutaler Mord an Großbankier (Opus Dei & Parmalat)

Dies ist eine Diskussion zum Thema "Brutaler Mord an Großbankier (Opus Dei & Parmalat)" im "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" des Bereiches "Geheimgesellschaften, Verschwörungen und New World Order (NWO)"

  1. #7
    Meister
    Registriert seit
    20.04.2003
    Ort
    Wiese, neben dem Bach
    Beiträge
    260

    Standard


    ANZEIGE


    Name:

    Der ehemalige Chef der Vatikanbank (IOR), Bischof Donato de Bonis, ist gestern im Alter von 71 Jahren gestorben. De Bonis war seit 1959 im „Institut für die religiösen Werke" tätig und hatte nach dem Ausscheiden des langjährigen IOR-Präsidenten Erzbischof Paul Marcinkus kurzfristig dessen Posten übernommen. Zuletzt war de Bonis Prälat beim Malteser-Orden.
    http://www.radiovaticana.org/tedesco...ed26.04.01.htm

    m1194
    (1194) Vatikan. Die skandalumwitterte Vatikanbank IOR bekommt einen fünfköpfigen Aufsichtsrat von weltlichen katholischen Bank-Fachleuten. Vorsitzender wurde der Präsident der Banco Mediocredito Lombardo in Mailand, Caloia, Stellvertreter der Ex-Präsident der Schweizerischen Bankgesellschaft, De Weck. Außerdem gehören dem Gremium Theodor Pietzker von der Deutschen Bank sowie der Chicagoer Banker Macioce und der Chef der Banco Bilbao Vizcaia, Sanchez Asiain, an. Ferner wird ein fünfköpfiges Kardinalskollegium die Geschäfte überwachen. Wer diese nun verantwortlich führt, blieb jedoch unklar. Für eine Übergangszeit soll dies Monsignore De Bonis tun, der langjährige Sekretär von Erzbischof Marcinkus, der in der vatikanischen Hierarchie auf den zweiten Platz in der weltlichen Administration des Kirchenstaats hinaufrückt. Eine Bereitschaft zu einer Offenlegung ihrer Bilanzen ließ die IOR trotz mahnender katholischer Stimmen mit keinem Wort erkennen. (Süddeutsche Zeitung, 20.7.1989) Es darf vermutet werden, daß mindestens 2 der 5 Bankfachleute - Caloia und Asiain - dem "Werk Gottes" (Opus Dei) nahestehen, wenn nicht gar angehören.

    http://www.ibka.org/ir/1141f.html

    Die wirtschaftliche Macht des Vatikan steht auf vier Säulen. Am sagenumwobensten ist dabei die Vermögensverwaltung APSA (,,Amministratione des Patrimonia della Seda Apostolica").

    Ebenso verschwiegen wie erfolgreich agiert APSA in Anlagegeschäften. Die Schätzungen der Beteilungen und der Goldreserven liegen zwischen 1,2 und sagenhaften zwölf Milliarden Euro - genaue Bilanzen sind nicht zugänglich. Die Investments umfassen vor allem "moralisch saubere" Aktien von Großkonzernen, wie General Motors, IBM, Disney, aber auch beim skandalgeschüttelten Parmalat-Konzern.

    Zuletzt musste deren Präfekt, Kardinal Sergio Sebastiani, für 2003 ein Defizit von 9,6 Millionen Euro einbekennen - bei Einnahmen von 213,23 Millionen Euro. Bezahlt werden damit rund die 2700 Mitarbeiter des Vatikan (1600 davon Laien) sowie die 118 päpstlichen Nuntiaturen weltweit. Ihre Einnahmen bekommt die päpstliche Finanzkassa von Diözesen, Bischofskonferenzen und Orden weltweit (2003: 79,6 Mio. Euro). Den Rest erwirtschaftet sie aus eigenem Anlagevermögen - die Reichtümer von APSA und IOR werden nicht angetastet.

    http://www.nachrichten.at/wirtschaft...a712b4fdece866


    Warum Vatikan-Sprecher und Opus-Dei-Mitglied Navarro Valls bereits drei Stunden nach der Tat ohne jede Untersuchung diese Version aufgetischt hat, bleibt bis heute unklar, denn der Vatikan verweigert jede unabhängige gerichtliche Nachprüfung, obwohl seinerzeit die üblichen gerichtsmedizinischen und richterlichen Ermittlungen weitgehend unterblieben waren.

    Erzbischof Attilio Nicora (Präsident der Verwaltung des Patrimoniums des Apostolischen Stuhls [APSA])
    http://www.kreuzgang.org/printview.p...4cfad5f95098be

    Tarcisio Bertone (6

    Nach den verdienstvollen Jahren als "zweiter Mann" in der Glaubenskongregation sahen viele in Erzbischof Tarcisio Bertone schon einen künftigen Kurienkardinal. Aber auch als neuer Oberhirte von Genua war dem aus dem norditalienischen Piemont stammenden Salesianer der Kardinalspurpur sicher. Sieben Jahre lang war Bertone als Sekretär in der von Kardinal Joseph Ratzinger geleiteten Behörde tätig. In dessen Auftrag übernahm er mehrfach heikle Missionen, etwa im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des "Dritte n Geheimnisses" von Fatima oder der Wiedereingliederung des umstrittenen afrikanischen Erzbischofs Emanuel Milingo. Nach seiner Priesterweihe 1960 und weiterführenden Studien war Bertone zunächst Professor für Moraltheologie und Kirchenrecht an seiner Ordens-Universität in Rom, 1987 wurde er zu deren Vize-Rektor und 1989 zum Rektor gewählt. Zwei Jahre später ernannte ihn der Papst zum Erzbischof von Vercelli, von wo er 1995 an die römische Kurie wechselte.

    http://www.kath.ch/index.php?na=11,0,0,0,d,16472
    Der Erzbischof von Genua, Tarcisio Bertone, der als möglicher Papstkandidat gilt, forderte einen Boykott des Romans. Beobachter werteten dies als weiteres Zeichen für den hohen Einfluss von Opus Dei. Von zwei Kardinälen weiß man sicher, dass sie dem konservativen Orden angehören - der spanische Kurienkardinal Julian Herranz sowie der peruanische Erzbischof von Lima, Juan Luis Cipriani. Auch Vatikansprecher Joaquin Navarro-Valls ist Mitglied von Opus Dei.

    Zweifellos aber, darin sind sich die Beobachter einig, wird Opus Dei hinter den Kulissen versuchen, die Papstwahl in seinem Sinne zu beeinflussen.

    http://www.stern.de/politik/panorama...tml?eid=539093

    Und eben:

    Nach dem Fund der Leiche meldete sich als erstes das traditionalistisch katholische Opus Dei in der Öffentlichkeit. Man werde den Sohn und Freund vermissen, hieß es. Roveraro war eines der prominentesten Mitglieder des früheren Geheimbundes. Er soll die geschäftlichen Angelegenheiten des Werkes betreut haben. Roveraro, in jungen Jahren ein erfolgreicher Leichtathlet, war eine Schlüsselfigur in der Mailänder Wirtschaftswelt, war bei vielen großen Übernahmen und Fusionen in beratender Funktion. Sein Ziel war es, eine katholische Geschäftsbank aufzubauen, die dem eher säkularen Platzhirschen Mediobanca Konkurrenz machen würde.

    Roveraro, der zu den brillantesten Finanziers in Italien zählte, hatte enge Verbindungen zum Ex-Präsidenten des Lebensmittelkonzerns Parmalat, Calisto Tanzi. Roveraros Finanzgesellschaft Akros hatte Parmalats Börsengang im Jahr 1990 begleitet. Wegen seiner Beziehungen zu dem 2003 Pleite gegangenen Konzern drohte dem Finanzier ein Prozess wegen betrügerischen Bankrotts.
    http://www.kurier.at/nachrichten/wirtschaft/19528.php

    Opus Dei, mit dem der 69-jährige Roveraro enge geschäftliche Beziehungen unterhielt, sprach der Familie des Opfers sein Beileid aus. «Wir beten für Gianmario, den Gott bestimmt für seine Güte belohnen wird», so ein Sprecher der Bewegung.
    http://www.nzz.ch/2006/07/21/vm/newzzEPWKWLAN-12.html
    Gruss Willi

  2. #8
    Meister
    Registriert seit
    20.04.2003
    Ort
    Wiese, neben dem Bach
    Beiträge
    260

    Standard

    Ich wate durch Berge von Scheisse.....

    OSS,CIA, Opus Dei, Gladio, P2, IOR, Papst, Vatikan, Mafia, Deutscher Orden, Malteser, Johanniter, oder solche da:

    Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem
    http://de.wikipedia.org/wiki/Orden_vom_Heiligen_Grab

    Die Mitgliederliste ist

    Mafia, P2....

    Willi

    P.S
    Zum Deutschen Orden:
    http://www.filzgeschichten.de/deutscherorden.html

  3. #9
    Intendant der Gebäude
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    1.327

    Standard

    Jetzt warten wir mal alle auf die "brutalstmögliche" Aufklärung der Hintergründe des Mordes.

    Gruss Artaxerxes
    HOMO HOMINI LUPUS

  4. #10
    Meister
    Registriert seit
    20.04.2003
    Ort
    Wiese, neben dem Bach
    Beiträge
    260

    Standard

    @Artaxerxes

    Jetzt warten wir mal alle auf die "brutalstmögliche" Aufklärung der Hintergründe des Mordes.

    Gruss Artaxerxes

    Was soll denn das, nähme mich doch sehr wunder??
    Zudem ja der Mord aufgeklärt ist....wir(!) also kaum mehr auf die brutalstmögliche Aufklärung warten müssen.
    Sehr ärgerlich wirklich!
    Naja, was solls....

    http://www.sueddeutsche.de/,tt5m2/au...kel/429/72357/

  5. #11
    Meister
    Registriert seit
    20.04.2003
    Ort
    Wiese, neben dem Bach
    Beiträge
    260

    Standard

    Hi

    Wer sind die Guten, wer sind die Bösen, oder sind alle sowohl Gut wie Bös?

    Deshalb das hier zu den Rittern vom Heiligen Grab zu Jerusalem:
    http://germany.indymedia.org/2004/05/83980.shtml


    Wen unterwandert was? Und warum?
    Zudem ab wann ist z.B der Vatikan unterwandert? Reicht es schon an wichtigen Schaltstellen Opus Dei Männer hocken? Und schliesslich ein naher Opus Dei Mann als Papst gewählt wird?

    Alles ist so verworren.

    Gruss Willi

  6. #12
    Meister
    Registriert seit
    20.04.2003
    Ort
    Wiese, neben dem Bach
    Beiträge
    260

    Standard


    ANZEIGE


    Hi

    Ist alles bloss ein Witz---oder ?

    1937 nahm Abs ein Angebot als Nachfolger des verstorbenen Vorstandmitgliedes Gustaf Schlieper zur Deutschen Bank zu wechseln, an. 1938 wird er in den Vorstand berufen, dessen Mitglied er bis Kriegsende 1945 blieb. Aufgrund seiner Auslandserfahrungen und Fremdsprachenkenntnisse (er spricht fließend Englisch, Holländisch, Französisch und Spanisch) war er im Vorstand für das Auslandsgeschäft und Industriefinanzierungen zuständig. Ab 1937 war er unter anderem auch Mitglied im Aufsichtsrat der IG Farben. 1941 wurde er Mitglied des Aufsichtsrates der Kontinentale Öl AG.
    1941 wurde Abs Aufsichtsratsvorsitzender der Leipziger Pittler AG, einem Werkzeugmaschinenhersteller für die Produktion von Waffensystemen und Munition. Ende 1942 waren hier ein Drittel Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene beschäftigt. Auf Initiative von Abs wurden bei der Pittler AG im Juni 1944 110 beschäftigte Kriegsgefangene mit geringer Arbeitsleistung abgestossen die man kurze Zeit darauf im KZ Buchenwald einlieferte. Im Herbst 1944 war Abs Aufsichtsratschef der Mechanik GmbH Rochlitz einem Hydraulik-Hersteller für die Kriegsproduktion, die bei Leipzig ein unterirdisches KZ-Aussenlager (Tarnname "Kali-Werk Georgi") mit ca. 1000 Zwangsarbeitern und Häftlingen betrieb. [1]/

    Abs war als Vorstand der Deutschen Bank an der Arisierung ( = dem Zwangsverkauf) von jüdischen Unternehmen und Banken mitverantwortlich. Zu nennen sind hier das Bankhaus Mendelssohn und der Lederproduzent Adler & Oppenheimer. Die moralische Bewertung der Vorgänge ist bis heute umstritten. I

    Sein Arbeitsplatz und Wohnsitz war allerdings in Frankfurt am Main. 1957 wurde er dann auch Sprecher des Vorstands der wieder vereinten Deutschen Bank, Frankfurt am Main. Mit bis zu 30 Aufsichtsratsmandaten, davon 20 als Vorsitzender, war er in den 1960er Jahren eine Schlüsselfigur der deutschen Wirtschaft und der einflussreichste Bankier in Deutschland. Nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand wurde er 1967 zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. 1976 beendete er sein Aufsichtsratmandat, blieb aber bis zu seinem Tod im Februar 1994 Ehrenvorsitzender der Deutschen Bank.

    Der praktizierende Katholik gehörte seit 1955 dem Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem an und von 1968 bis 1971 dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken. Hermann Josef Abs war unter anderem Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main. 1965 wurde ihm der Bayerische Verdienstorden verliehen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Abs
    Hermann Abs - Wikipedia

    wohl auch die Ernennung von Dr. Hermann Abs in die sogenannten "Vier weisen Männer", einem Untersuchungsausschuss für die Aufklärung der Calvi-Affäre.

    http://www.wiese-mau.de/geheimdienste/gladio.htm
    Geheimdienste

    http://www.ask1.org/fortopic1193.html
    Ask1.org - Diskussion : Gladio - Die geheime Terrororganisation der NATO

    Willi

    Untertitel:Selbstgepräche

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Diese Seite wurde bereits mit folgenden Suchworten gefunden:

tarcisio bertone freimaurer

guido maria wiesen tod

guido wiesenclemens 2003 mordgegenspieler Opus Deiopus dei frankfurtAlberto Nobili Freimaurer Mittelalter LiquidationsbeschlüsseParmalat Vatikanguido maria wiesenschweizerische bankgesellschaft opus deidonato de bonis bilder

Werbung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Opus Dei
    Von Ehemaliger_User im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 08:43
  2. Opus Dei - Seltsame Zahlen??
    Von SentByGod im Forum Glaube und Religion
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.02.2003, 19:19
  3. ---> Opus Dei <---
    Von SentByGod im Forum Off-Topic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.01.2003, 12:13
  4. Opus Dei
    Von streicher im Forum Geheimdienste und Überwachungsstaat
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.10.2002, 21:44
  5. geil recherchierter link über rothschild, opus dei u.a.
    Von trashy im Forum Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2002, 19:53

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •